Zunahme nach diät auch wenn man unter seinem Grundumsatz bleibt?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von akroschka78 03.02.11 - 16:53 Uhr

Hallo!

Ich frage mich schon mehrere Tage wie es wohl nach einer Diät ausschaut wenn man wieder beginnt normale Kost zu essen, die aber nicht den Grundumsatz an kcal übersteigt.

Nimmt man dann zu weil der Stoffwechsel runtergefahren ist?

Steht das Gewicht zunächst?

Klingt vielleicht seltsam aber ich weiß darauf keine plausible Erklärung bzw bin mir unsicher....

Normalerweise würde man ja nicht zunehmen solange man unter seinem täglichen Grundumsatz bleibt, aber da der Körper bei einer Diät ja auf Sparflamme lebt weiß ich nicht wie es dann damit weitergeht!

Freue mich auf eure Antworten!

LG

Beitrag von pcp 03.02.11 - 19:15 Uhr

Hallo.

Ich glaube Du meinst Gesamtumsatz? Grundumsatz ist ja nur in völliger Ruhe ohne Arbeitsleistung.

Wenn man nach einer Diät wirklich konsequent den Gesamtumsatz zu sich nimmt müßte es rein theoretisch zum Stillstand kommen.

Bei einer "guten" Diät lebt der Körper nicht auf Sparflamme, genau darum gehts. Denn grundsätzlich ist es schon so daß der Körper (je nachdem wie einseitig und/oder fett- und eiweißreduziert die Diät war) den Verlust wieder ausgleichen will, Stichwort "Eiweißgedächtnis".

lg

Beitrag von carrie23 04.02.11 - 08:00 Uhr

Ja man nimmt zu und deshalb sollte man auch nie eine Diät machen sondern eine Ernährungsumstellung und bei einer solchen gibt es kein "nachher wieder anders essen" denn diese sollte mans ein Leben lang beibehalten.

Beitrag von thea21 04.02.11 - 08:08 Uhr

Du solltest während einer "Diät" nicht unnormal essen.

Du sollst nicht anders essen, denn sonst ist genau diese Zunahme vorprogrammiert.

Man muss sich der Nährwerte der Lebensmittel bewusst werden und auch die Menge die man zu sich nimmt.

Dann passt nämlich alles!

Beitrag von betty38 04.02.11 - 11:13 Uhr

Natürlich nimmst du zu, wenn du wieder normal isst.

Dein Grundumsatz und nat. auch Gesamtumsatz verringert sich, da während einer Diät (ich meine hier nicht die gesunde Ernährungsumstellung) die Muskulatur anstatt des Körperfetts abgebaut wird.

Du hast damit nichts gewonnen, denn die Muskulatur ist das, was Fett verbrennt bzw. den Kalorienbedarf ausmacht.

Ich kenne ein Mädel, sie ist nicht besonders schlank(wiegt bei etwa 170 cm 70 kg, isst täglich weit weniger, als das was ich nur zum Frühstück esse.
Ich tippe mal, es sind max 800 kcal am Tag. Ab 14 Uhr isst sie gar nichts mehr und hat einen anstrengenden Job (Krankenschwester in der Notaufnahme)...Soweit hat sie mit ihren Diäten den Stoffwechsel heruntergefahren.

Bedenke dies immer bei jeder Diät...



Beitrag von smokinaces 05.02.11 - 10:35 Uhr

kurze und knappe antwort: ja, man bzw. frau nimmt dann wieder zu. wenn du das verhindern willst, dann musst du deinen stoffwechsel langsam wieder daran gewöhnen dass er mehr bekommt, als vorher. allerdings wenn man das ganze sinnvoll macht und das richtige zu sich nimmt dann gibts keine gewichzunahme. denn in der phase wo du ein kcal-defizit nach unten hast, fährt dein stoffwechsel auch runter