kennt sich jemand mit ovaria comp und Bryophyllum aus??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von butterfly19888 03.02.11 - 17:06 Uhr

Guten Tag zusammen...

ich hab mir überlegt diese beiden Sachen mal zu bestellen...hab leider einen langen zyklus (53 tage) und hab letztens das letzte mal Mens bei ES+9 oder 10 bekommen und würde es gerne mal mit etwas pflanzlichen probieren. Hab nun aber auch gelesen,das es bei einigen nach hinten losgegangen is un der ES noch später war.Wer hat denn schon mal erfahrungen mit diesen Präparaten gemacht? Desweiteren wollte ich mal den frauenmanteltee ausprobieren,meint ihr das geht zusammen??

Würde mich über Antworten sehr freuen.

LG Franzi

Beitrag von vilsya 03.02.11 - 17:36 Uhr

Hallo butterfly

ich habe auch solch lange monsterzyklen. Heute bei ES+11, ZT 50 ist die mens gekommen #heul

habe in diesem zyklus in der 2 ZH frauenmanteltee und bryophyllum 50% tritt. genommen.
Also ich meine, es hat ein wenig was gebracht, habe sonst IMMER die mens bei ES+9 und allerspätestens bei ES+10 bekommen. Jetzt wie gesagt bei ES+11 - immerhin...

Kannst also beides nehmen: frauenmanteltee (3x1tasse)
und 3x täglich 1 messerspitze bryo (pulver).

Ovaria comp habe ich mir auch schon zugelegt, hatte aber irgendwie angst das in der 1. ZH zu nehmen weil ich nicht weiß wie es bei mir wirken würde - was wenn die 1. ZH noch länger ist #zitter - ist mir zu unsicher...

Lg
Vilsya #herzlich

Beitrag von butterfly19888 03.02.11 - 18:15 Uhr

Warst du mal beim FA und hasst abklären lassen wieso bei dir so früh nach ES mens kommt und wieso du so langen zyklus hast??? ich möchte gerne meinen FA wechseln aber bis man neuen termin bekommt dauert ja immer etwas,hab gedacht vielleicht hast du das ja mal abklären lassen.

okay super dann probiere ich es mal aus mit dem tee und so..

ja genau das ist auch meine angst..das wäre die hölle wenn .ZH noch länger werden würde..hmm aber ausprobieren ob es klappt würde ich ja schon mal gerne,hab leider aber auch gehört das einige zysten davon bekommen haben,darauf abe ich ja nun gar keinen nerv ;-)

danke auf jedenfall für deine antwort!!

Beitrag von lucas2009 03.02.11 - 17:41 Uhr

Also Ovaria nehme ich nicht, weil es die Eireife fördert und mein ES an ZT16 völlig ok ist. Bryo nehme ich. Hat meinen Zyklus nicht verändert. Meine Kurve war sehr gleichmäßig. War in dem Monat schwanger. Hatte ich genommen, weil ich vorher ne FG hatte. Hatte aber auch im Bryo ZK ne FG. Aber es schadet zumindest nicht. Man kann es nehmen wenn man leichte GKS hat, um den Zyklus zu verlängern. Obs klappt kann ich dir nicht sagen.
LG