Bettgehzeit mit 14 ?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von die.kleine.hexe 03.02.11 - 19:12 Uhr

hallo !

ich wollte mal nachfragen wann eure 14 jährigen kids so im durchschnitt unter der woche (wenn schule ist) abends ins bett gehen ?

danke und lg, hexe

Beitrag von gsd77 03.02.11 - 19:31 Uhr

Hallo,
kommt darauf an wann er/sie aufstehen muss!?

Meine beiden sind fast 13 und 14 Jahre, stehen Morgens zwischen 6.30 und 7 Uhr auf und gehen zwischen 22 und 23 Uhr ins Bett.
Funktioniert natürlich nur solange die schulischen Leistungen stimmen!

LG

Beitrag von marathoni 03.02.11 - 20:13 Uhr

Meine Tochter ist zwar 15, aber sie geht so gegen 22.30 h ins Bett. Sie steht um ca. 6.45 h auf, manchmal auch etwas früher wenn sie noch duschen will.

Beitrag von jana-marai 03.02.11 - 19:35 Uhr

Hallo,

wann geht Deiner denn ins Bett?

Also unsere Regel ist, dass er ca.21h in seinem Zimmer verschwindet, da ich auch gerne etwas Zeit am Tag alleine für mich haben möchte.
Wenn es nach mir ginge, sollte er das Licht eine halbe Stunde später löschen, doch meistens liest er bis 22h/22.30h.

Solange er morgens (6h) gut aus den Federn kommt, beobachte ich das still im Hintergrund, sobald jedoch Anzeichen der Übermüdung auftreten sollten, werde ich eingreifen.

LG
jana-marai

Beitrag von sonnenschein06780 03.02.11 - 19:47 Uhr

hallo

unser 13 jahriger muß um 20.30 in seinem Zimmer sein und 21.30 muß er im Bett sein , er muß ja auch schon um 5.30 aufstehen . ich find das jetzt schon arg spät aber wenn wir ihn zeitiger zu bett geschickt haben ist er eh noch 10 mal rausgetappt gekommen ...... .

lg

Beitrag von jana-marai 03.02.11 - 23:22 Uhr

... genau aus dem Grund haben sich unsere "Licht-Aus-Zeiten" auch etwas nach hinten verschoben. Schlaf lässt sich eben nicht erzwingen...

Beitrag von die.kleine.hexe 03.02.11 - 19:43 Uhr

hallo !

ich danke euch, für eure antworten !

ich wecke ihn um 6.45 h, dann liest er noch etwas im bett und steht um 10 nach 7 auf.
er geht auch um ca. 22 uhr ins bett und ich fand das immer sehr spät, aber wie ich das so lese, ist er doch bei den frühen !

ich hatte ihn mal bei 21 uhr "angesetzt", aber das hat er systematisch mit der zeit nach hinten raus gezögert - die uhrzeit scheint aber ja dann ok zu sein !

in der schule ist alles im grünen bereich !

lg, hexe

Beitrag von gsd77 03.02.11 - 19:45 Uhr

Solange alles supi funktioniert würde ich es so lassen :-)

Alles Gute!

Beitrag von stubi 03.02.11 - 19:47 Uhr

Unsere Tochter ist fast 14 und muss 21.15 Uhr ins Bett. Sie steht 6 Uhr auf. Ich sehe zwar, dass ich da scheinbar sehr zeitg dran bin, bisher beschwert sie sich nicht und ich bezweifel eh, dass sie dann auch gleich schläft. Sie wird wohl lesen oder SMS schreiben, bis sie einschläft.

Beitrag von freno 03.02.11 - 20:13 Uhr

Hallo

Auch die Kinder sind verschieden. Mein Großer, als er 14 war musste auch schon so gegen 22 Uhr schlafen.

Mein Kleiner wird nächste Woche 15. Er geht aber selten vor Mitternacht schlafen. Solange sie morgens aufstehen ist mir das recht.

Ich geh immer vor den Kindern ins Bett.

Freno

Beitrag von witch71 04.02.11 - 13:14 Uhr

Meine Tochter geht zwischen 19 und 20 Uhr ins Bett. Sie wird Ende diesen Monats 15.

Sie möchte das selbst so, von meiner Seite her kann sie gerne auch länger auf bleiben, aber offenbar braucht sie diese Schlafdosis. Im Bett wird dann noch kurz gelesen, maximal eine halbe Stunde, dann schläft sie aber auch umgehend ein.
Auch am Wochenende entscheidet sie selbst über ihre Bettgehzeit und auch hier gibt es Schwankungen zwischen 20 und 23 Uhr. Das macht sie davon abhängig, wie das Fernsehprogramm ist und auch wie müde sie sich fühlt.

Beitrag von moeriee 04.02.11 - 21:05 Uhr

Hallo Hexe! #winke

Ich musste mit 14 Jahren um 22 Uhr im Bett sein. Ausnahmen gab's ab und an mal, wenn z.B. was Interessantes im TV lief, das ich gerne fertig sehen wollte. Meist dauern ja Filme doch bis 22.15 oder 22.30 Uhr. Da meine Eltern aber auch um 22 Uhr schlafen gingen, musste ich bis dahin fertig sein (d.h. Schlafanzug musste an sein, Zähne waren geputzt, Schulranzen für den nächsten Tag gepackt, etc. pp.). Ich musste eigentlich jeden Tag um 6.10 Uhr aufstehen, denn um 7.10 Uhr ging mein Schulbus. Am Wochenende galten in etwa die gleichen Zeiten. Wenn ich allerdings mit meinem Mann ausging (was meist der Fall war), dann durfte ich auch länger aufbleiben (bis ca. 0 Uhr), musste aber mucksmäuschenstill sein, wenn ich nach Hause kam.

Liebe Grüße #herzlich

Marie

Beitrag von anett73 14.02.11 - 09:40 Uhr

Hallo Hexe,

mein Sohn ist zwar erst dreizehn, aber bei uns gilt die Regel, alle Kinder haben ab 20.00 Uhr in ihren Zimmern zu sein und sich ruhig zu verhalten. Das heißt:-eigentlich nur noch lesen und schlafen, davon hält der große aber nichts, er sagt er kann nicht früh einschlafen, er schläft meistens erst gegen 23.00 Uhr ein, was ich für zu spät halte- er kommt morgens auch nicht allein aus dem Bett.

Ich denke jedes Kind ist anders und individuell. Bei vielen Klassenkameraden ist es so, die dürfen noch länger fernsehen, finde ich nicht gut, denn es sind immer noch Kinder und keine Erwachsenen.

Andere Frage, wann geht dein Kind ins Bett?

LG anett

Beitrag von toffee- 14.02.11 - 20:03 Uhr

also meine beiden, 12 und 13 gehen um 21 uhr ins bett und stehen 6,30 uhr auf. alles andere ist zu spät finde ich. sie brauchen doch ihren schlaf.
gruß toffee-

Beitrag von chili-pepper 16.02.11 - 16:24 Uhr

Bei uns werden um 20.15h die Beißerchen geputzt und um 20.30h ist Feierabend.
Neuerdings übernachten meine Beiden wieder zusammen (11 & 13) und dann quatschen sie schon noch ne Weile bzw. hören ne CD zum einschlafen..
Mein Sohn hat ne Freundin, welche erst gegen 21.30h ins Bett muss und sie beschwert sich, dass mein Sohn so zeitig in die Koje geht.
Aber er braucht diesen Schlaf, beide stehen um 6.00h auf.
Manchmal hält er sogar sein Mittagsschläfchen.

Solange sich keiner ernsthaft beschwert, habe ich um 20.30h Ruhe. #schein

Beitrag von chili-pepper 16.02.11 - 16:26 Uhr

P.S.
Am Wochenende läufts dagegen ziemlich locker.
Wenn wir alle zusammen unterwegs sind, ist es mir egal wann sie schlafen.
Familientreffen kann mal bis 2.00h - 3.00h dauern, wenn sie wollen, dürfen sie die ganze Zeit dabei sein.