Wie kann ich ihr das abgewöhnen???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von queequeg 03.02.11 - 20:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter ist 8 1/2 Monate alt.Sie wird in den Schlaf begleitet.
Ich stille sie zum Zu-Bett-Gehen nochmal, aber einschlafen tut sie dabei nie. Dann leg ich sie in ihr Bettchen und da geht das Problem los. (Übrigens ist das Problem auch da wenn sie mir mir im Bett bleiben würde...ist dann tagsüber so!!)
Sie braucht zum Einschlafen einfach mein Gesicht. Es reicht nicht einfach nur da zu sein...Händchen halten(mag sie gar nicht...schlägt meine Hand dann weg) oder Kopf streicheln oder was auch immer. Es wird nix akzeptiert.
Ich muß mit meinem Gesicht ganz nah oder direkt an ihrem Kopf dran sein. Dann nimmt sie ihr Händchen und fummelt mir im Gesicht und am Ohr rum...wäre erstmal auch nicht schlimm, aber sie macht das sehr derb. Dabei tut sie mir teilweise sehr weh. Kratzt mich, packt meine Nase und quetscht sie richtig. Oder sie zieht mir an den Haaren seitlich am Kopf und reißt sie mir raus.
Ich weiß einfach nicht warum sie das so macht und scheinbar auch braucht. Wenn ich ihr nicht miéinen Kopf gebe, dann schreit sie nur rum.
Aber ich möchte das eigtl. nicht mehr weil ich wie gesagt dabei viele Schmerzen hab und es wirklich unangenehm ist.

Kennt das wer oder hat jemand einen Tipp wie ich ihr das abgewöhnen könnte???

Lg
queequeg

Beitrag von pirelli77 03.02.11 - 23:25 Uhr

das würde ich auch gerne wissen, bei meinem Kleinen ist das seit ein paar wochen auch so, das er mir ganz fies an den Haaren zieht, er krallt sich da rein und zieht und läßt NICHT los, ich kann schimpfen und schreien, hab ihm sogar schon auf die Hände gehauen, nix, der grinst sogar dabei, das macht er total oft, meistens aber wenn er nciht müde ist und nciht schlafen will. Ich leg mich auch mit ihm zusammen hin, weil er in seinem Bett nur brüllt - das geht leider gar nicht.
Bin auf Tips gespannt.

Beitrag von jumarie1982 04.02.11 - 08:48 Uhr

Huhu!

Das ist hier genauso.
Meine Lösung: Ich hab mir die vormals langen Haare abschneiden lassen und ihm dann gesagt, dass er nur noch in den Haaren wurschteln darf.
Nach 2-3 Tagen hat er das akzeptiert und durch die kürzeren Haare tut es auch nicht mehr weh, wenn er seitlich über den Ohren die Strähen nimmt und mit aller Kraft lang zieht.

Auch heute, mit beinahe 21 Monaten schafft er es noch nicht, länger als 10 Sekunden nach einer Aufforderung damit aufzuhören.

Das wird!
Ganz bestimmt. Spätestens, wenn er ne Freundin hat ;-)
Dann soll er doch der die Haare in Büscheln ausreissen.

LG
Jumarie

Beitrag von maierfrau 04.02.11 - 11:33 Uhr

Grins, also das hätte jetzt von mir stammen können ;-) Die Antworten haben ja bisher nicht viel gebracht, außer dass man sieht dass man nicht alleine ist .. :-) ich hab leider auch kein Rezept, könnte auch nen Tipp brauchen ... also halllloooooo ist da jemand der den ultimativen Tipp für unsere kleinen Grabscher hat?? :-)
lg
Maierfrau