Sprachentwicklung mit 20 Monaten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sommerrain 03.02.11 - 21:03 Uhr

Hallo,

ich lese hier sehr oft, das man sich Sorgen macht, das die Kinder wenig sprechen aber mich würde genau das Gegenteil interessieren.

Gibt es hier auch Kinder die mit 20 Monaten schon mini Sätze spreche können und alles nachplappern?

Ich habe nämlich so einen zu Hause und bin mehrmals täglich echt erstaunt, was da im Moment alles aus ihm herauskommt.

Sein Wortschatz war schon immer ganz gut, die Aussprache bei manchen Wörtern ganz gut bis vollkommen deutlich, bei anderen zum #rofl
( Patut statt kaputt, Totoa statt Motorad, Dadidei statt Polizei usw. )
Mini Sätze wie Mama mitkommen oder Adrian auch essen klappten schon gut.

Nachdem wir einige Wochen ein extrem zorniges und widerspenstiges Kind hatten, wird er langsam wieder erträglicher und nun ist uns aufgefallen, das er sprachlich einen riesen Schritt gemacht hat.
Er spricht uns jetzt plötzlich jedes Wort nach, egal wie schwer. Mein Mann macht sich einen Spaß draus und sagt Ihm Worte wie Akkuschrauber, Wagenheber, Helikopterrundflug ( typisch Mann halt ;-) ) er spricht sie nach, natürlich nicht so deutlich, aber man kann es verstehen.
Nun kommen auch so Sachen wie, Jacke anziehen-Mütze auch ( wenn wir raus gehen ) oder er sucht seinen Bär und ruft Bär, wo bist Du und wenn er Ihn findet dann sagt er, Da ist der Bär #schock
Ich bin echt am staunen und finde es total drollig. Auch die Aussprache an sich hat sich gebessert.

Klar bin ich sehr stolz auf ihn, dennoch mache ich mir auch ein wenig Gedanken, ob es "normal" ist, das Kinder so früh schon so gut sprechen können.
Die Kinder in der Krabbelgruppe sind etwa gleich alt aber sprechen nicht so viel.

Habt Ihr auch solche Plappermäulchen zu Hause?

LG Rhea mit Adrian 20 Monate


Beitrag von anne.cabi-fresh 03.02.11 - 21:14 Uhr

Hallo, also meine maus ist fast 22 monate und spricht seit kurzem auch um einiges besser. sie fängt jetzt an ihre erlernten worte in einen zusammenhang zu bringen und miteinander zu verknüpfen. sie hat viele worte die außenstehende sicher nicht verstehen würden aber wir wissen was sie damit meint.

ich finde es total klasse, dass meine maus auf einmal mit mir spricht. was ich auch wahnsinn finde ist, dass sie extrem viel versteht, das beeindruckt mich wirklich sehr! also ich finde schon, dass meine paule sehr viel spricht und sie plappert auch alles nach was wir ihr sagen...macht richtig spass mit ihr zu "sprechen".

lg anne

Beitrag von marjatta 03.02.11 - 21:23 Uhr

Jedes Knd hat seine Prioritäten. Ich gebe da dem Alter nur begrenzte BEdeutung. Letztlich sprecht ihr offensichtlich viel mit eurem Sohn. Das tue ich auch. Mein Sohn ist jetzt 21,5 Monate alt und er spricht vergleichsweise deutlich, hat auch schon einen tollen Wortschatz und es kommen die ersten Zwei-Wort-Sätze wie "Auto auf" oder "Papa aabeite"#verliebt

Er wächst dazu noch zweisprachig mit einer dritten passiven Sprache auf. Von daher ist es nicht zwangsläufig so, dass er so "früh" sich bereits gut in einer Sprache verständigen kann. Dazu kommt, dass er auch in der zweiten, weniger dominanten Sprache ebenfalls schon einiges kann, dies auch kombiniert, wenn es für ihn einfacher ist (zumindest wenn er weiß, dass ich ihn verstehe)

Klar, wir alle wünschen uns, dass man sich besser mit dem Kind verständigen kann und letztlich ist jeder Fortschritt erfreulich.

Es gibt aber auch andere, auf die folgendes zutrifft: Der Sohn einer Mutter hat mit fast 3 Jahren noch nie groß etwas gesprochen und es gab schon die Vermutung, dass etwas nicht stimmen könnte. Dann kocht die Mutter das Essen an und plötzlich kommt vom Sohn: Ich möchte aber etwas anderes essen, das schmeckt mir nicht, Antwort der Mutter " Aber Kind, warum hast Du nie etwas gesagt".... Antwort des Sohnes "Es gab bisher nichts zu meckern".:-p;-)

Wie ich schon meinte, Kinder haben unterschiedliche Prioritäten.

Gruß
marjatta

Beitrag von koerci 03.02.11 - 21:26 Uhr

Keine Ahnung, ob das normal ist, aber unsere Maus spricht ebenfalls schon kleine Sätze. Sie ist erst 18,5 Monate alt.

Gestern wollten wir mit ihr zum Friseur und da hab ich gesagt, der Friseur macht nachher "schnipp schnapp, Haare ab"...da wiederholte die Maus "bipp, bapp, Haare ab" #rofl (ein SCH am Anfang eines Wortes ist bei ihr immer ein B).

Auch bildet sie seit ein paar Tagen 2 und 3 Wort Sätze.
Zähne putzen, Papa schlafen auch, Hose anziehen usw.

Sie plappert alles nach, was sie hört. Sowohl deutsch, als auch türkisch, wenn ihr Papa mit ihr spricht.

Ich finds soooo toll und könnte dauernd heulen vor Freude #hicks

LG
koerCi

Beitrag von maggy79 03.02.11 - 21:33 Uhr

Hi,
unsere Maus (seit gestern 24Mon) spricht auch viel und das bereits seit einigen Monaten und in zwei Sprachen (wird aber dreisprachig erzogen). #bla
Heute musste ich so lachen, Sie hielt sich meinen BH an die Brust und sagte: "Mama Bikini, Laura auch".

LG
Maggy

Beitrag von koerci 03.02.11 - 21:38 Uhr

hihi wie goldig.

Das erinnert mich an letzte Woche, als wir bei C&A waren.
Die Kleine war auf Papas Arm, wir liefen an der Unterwäsche vorbei, da sagt sie auf einmal "Papa guck, Busi Hose" #rofl

Mein Mann fand es peinlich und ist schnell vorbeigedüst, ich hab mich schlapp gelacht #rofl

Beitrag von lotosblume 03.02.11 - 21:55 Uhr

Unser Plappermaul hat mit 18 Monaten 2-Wortsätze gesprochen....bis zur U7 1 Tag vor seinem 2. GEburtstag hat er bereits kleine Sätze gesprochen und angefangen Fragen zu stellen wie "Mama, was ist das?"
Sein Wortschatz...nicht zu messen #rofl

Beitrag von ida1979 03.02.11 - 22:01 Uhr

Hi,

ja hier, unsere Maus ist auch so ne Quatschblase. Mit einem Jahr hat sie bereits 10 Worte gesprochen, mit 15 Monaten waren es 40 Worte und mit 18 Monaten habe ich aufgehört zu zählen, da waren es bestimmt schon über 100 Worte und natürlich auch 2-3 Wortsätze. Mit 21 Monaten hat sie angefangen "ich" zu sagen. Naja so könnte ich jetzt wieter machen. Inzwischen ist sie 2,5 Jahr alt und man kann echt richtig mit ihr diskutieren. Also es gibt da bei ihr eigentlich keine Grenzen mehr. Klar sie spricht noch nicht alle Worte korrekt aus und hat z.B. mit SP und ST Probleme. Aber das bekommt sie irgendwann auch noch hin.

LG Julia + Livia (2,5 Jahre) + Lukas (9 Wochen)

Beitrag von bunny2204 04.02.11 - 06:04 Uhr

Es ist normal...meine Tochter macht das auch. Sie ist jetzt 23 Monate, kann alles nachsprechen, kann 90% der dinge die sie täglich sieht benennen, singt kleine Liedchen, spricht in 2-3 Wortsätzen...

Muss dazu sagen, ich habe noch 2 söhne, der eine fing mit 2,25 J. an zu sprechen, der andere erst mit 3 Jahren...

LG BUNNY #hasi

Beitrag von unsicher8981 04.02.11 - 08:07 Uhr

Mein Sohn ist genauso. Er erkennt auch sehr genau mein, dein und sagt schon oft ich wenn er was will. Kleine Sätze sind kein Problem "Mama, das ist ein Messer". Da hat es mich echt umgehauen, denn der Satz ist ja grammatikalisch total korrekt.

Lg Moni

Beitrag von ea73 04.02.11 - 10:14 Uhr

Hallo,

ich glaube, dass das nicht sooo ungewöhnlich ist. Meine Kleine ist ähnlich - seit dieser Woche kommen sogar schon 4-Wort-Sätze, was mich auch sehr überrascht.

Ich freue mich drüber.

VG, Andrea

Beitrag von schwammerl 04.02.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 21 Monate und sie versteht alles und kann das verlangte auch richtig umsetzen.
Meine " Schnatterliese" redet auch den ganzen Tag mit mir, ihrer Puppe oder den Kuscheltieren.
Mein Mann und ich verstehen eigentlich meistens was sie will. Nur mit dem sch hat sie Probleme da wird aus schwer "wer" oder der Schlitten zum "litten". Auch das R kann sie noch nicht rollen da macht sie ein M drauss. Aber ich finde sie hat ja noch ein bischen Zeit zum üben #bla.

LG

schwammerl

Beitrag von kruemel23 04.02.11 - 13:49 Uhr

Jup, auch meine Maus hat früh angefangen mit sprechen.
Mit allem war sie früh dran... sitzen, krabbeln, laufen...

Sie spricht mit ihren 19 Monaten 3-4 Wort-Sätze.
z.B. Papa Arbeit Laster richten, Mama Kaffee trinken usw.

Ich finde es super, dass man sich schon fast mit ihr unterhalten kann.

Seit einer Woche beherrscht sie Farben, rot, gelb, grün, blau, orange, lila und weiß. Ich war total verblüfft.

Heute hab ich mit ihr gepuzzelt, was ihr bis heute noch nie so richtig gelungen ist. Die hat das heute mit links alleine gebaut. Ich komm im Moment aus dem Staunen nima raus, solche Fortschritte macht sie.

Das ist so toll... Ab und zu sagt sie mir jetzt auch wenn sie aufs Töpfchen will...#verliebt

Lg

Beitrag von amadeus08 04.02.11 - 13:55 Uhr

ich glaube das ist sooooooooo unterschiedlich wie mit der Bewegung auch. Eine Freundin meines Kleinen macht das von Dir beschriebene schon seit sie 16 Monate alt ist und spricht wirklich sehr gut. Mein Sohn macht das seit ein paar Wochen auch (er ist auch 20 Monate), fängt an Lieder zu singen, was dann so klingt:
"alle Enten wimmen See, köpfch Wasser, Wänz Höh" und sowas,,,,,,er spricht inzwischen oft Drei und Vier-Wort-Sätze und sein Rekord liegt bei einem Satz mit sechs Wörtern, der mir aber nur in Erinnerung geblieben ist, weil ich über den Inhalt so lachen musste.

Er zeigt nach unten: Da, Pipimann,
Ich: ja genau
Er: xy (er sagte den Namen seiner Freundin, den ich jetzt hier mal weglasse) auch Pipimann
Ich: nein, xy hat keinen
Er setzt sich auf (ich war grad beim wickeln) und ruft: gucken, wo ist er Pipimann XY.....#rofl

Dafür beginnt er aber gerade erst frei zu laufen...........andere in seinem Alter (vorwiegend aber Jungs), können erst Mama und Papa und Oma und so, laufen aber dafür super.

Lg