2. Kind - habt ihr Angst vor der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffi2408 03.02.11 - 21:17 Uhr

Hallo ihr lieben 2. Mamis!

Wenn ihr so an die anstehende 2. Geburt denkt, bekommt ihr dann Angst?
Weil ihr ja wisst, wie die 1. Geburt war?!

Was habt ihr für Gedanken?

Lg Steffi mit Marlon und evtl. #ei insde

Beitrag von thereschen 03.02.11 - 21:19 Uhr

Hmm, kurz überlegen...
Neee :-)

Bringt ja sowieso nix. Raus müssen sie alle irgendwie. Und meine erste war nicht sooo dramatisch, daher...

Lg Theresa mit Sami 16 Monate + #ei 13+5

Beitrag von steffi2408 03.02.11 - 21:21 Uhr

Dramatisch war meine auch nicht, aber so schmerzhaft :-)

Davor habe ich eher Angst!!

Beitrag von thereschen 03.02.11 - 21:23 Uhr

Schmerzhaft - meine ich ja... Ach ging so bei mir... Verlief alles recht schnell. Aber der ersten Wehe ca 2 1/2 Std...

Hatte keinerlei Schmerzmittel, wurde danach ne knappe Std genäht (vorne) das mit mehreren Spritzen...
Aber man muss eben durch ;-)

Lg

Beitrag von steffi2408 03.02.11 - 21:25 Uhr

Wurde auch genäht aber war nur ein scheidenriss und hatte auch keine pda oder sonstiges!

Beitrag von pumagirl2010 03.02.11 - 21:20 Uhr

Hey noch hab ich keine angst vll kommt es noch:-D Ich hoffe nur sehr das es diesesmal keine 24std dauern wird sonst werde ich gleich kaiserschnitt machen mir war es zu lange und ich war mit den kräften am ende und wünsche mir eine nicht zu lange geburt#winke

Beitrag von zuckerpups 03.02.11 - 21:21 Uhr

Ich hab nur Schiß, daß ich zu sehr die erste überbieten will und dann im KS ende....

Aber alles wird gut. :-)
Sonst hätten wir nicht so schnell nachgelegt ;-)

Beitrag von steffi2408 03.02.11 - 21:26 Uhr

*lach* ja da hast du allerdings recht :-)

Alles Gute

Beitrag von zuckerpups 03.02.11 - 21:31 Uhr

also, ich hatte ab der ersten Wehe bis zum fertigen Kind 20 Stunden, ich hatte eine PDA (zum Schlafen und Erholen) und hab trotzdem/deswegen nach 20 Min gesagt: Das machen wir wieder. Schätzungsweise wurde ich da auch grad genäht... ;-)
Wär schon irgendwie komisch, wenn das diesmal im KS enden würde. Oder nicht die ganze Nacht durch geht. So eine schnelle Geburt von 2-6h kann ich mir gar nicht vorstellen.

Traumhaft wäre: schmerzfrei, schmerzmittelfrei, in der Wanne.
Aber wenn's wieder so gut wird wie beim ersten Mal, dann ist das völlig ok! :-)

Beitrag von tweety.79 03.02.11 - 21:22 Uhr

Angst schon ein bißchen aber sie kann nur besser werden als die erste

Beitrag von zibbe 03.02.11 - 21:25 Uhr

Hi du,
nein, Angst hab ich keine. Ich denke da ganz positiv. Die Geburt unseres ersten Kindes war absolut komplikationslos, zwar natürlich schmerzhaft und anstrengend und ich lag auch ziemlich lange in den Wehen, aber im Großen und Ganzen war sie einfach schön. Ich bin zwar nicht scharf auf Schmerzen, aber ich freu mich, wenn es endlich soweit ist und wir den ersten Schrei unseres zweiten Sprößlings hören und ich seinen kleinen Körper auf meinem spüren kann. Ach Gott, bei dem Gedanken daran, werde ich sogar richtig sentimental. #heul#hicks#verliebt
LG, zibbe

Beitrag von steffi2408 03.02.11 - 21:29 Uhr

Ohja, du hast so Recht :-)

Hach ja!!!!#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von crazycat 03.02.11 - 21:25 Uhr

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa #zitter#zitter#zitter#zitter
Aber nicht weil ich meine erste Geburt so schrecklich fand, aber ich habe schon seid wochen mit Symphysenschmerzen zu kämpfen und die werden immer schlimmer und ich hab voll schiss das das noch heftiger unter der Geburt wird.
Und weil ich bei der ersten Geburt einen Dammschnitt bekommen habe den ich voll miterlebt hab und das war ein schmerz den will ich nicht nochmal haben also hab ich 1sten panik das die narbe reist und 2tens das evlt wieder geschnitten werden muss......
Also eigentlich hab ich nur angst vor den unnötigen schmerzen nicht vor den wehenschmerz oder der Geburt an sich.

Lg crazycat

Beitrag von manutgmd 03.02.11 - 21:29 Uhr

da meine 1. geburt ok und flott war, hatte ich weniger angst muss ich sagen.

Beitrag von derhimmelmusswarten 03.02.11 - 21:29 Uhr

Ja, da ich eine komplizierte erste Geburt hatte.

Beitrag von schnuckelchen86 03.02.11 - 21:30 Uhr

Angst direkt nicht, ABER hoffen nur das es nicht schon wieder einen KS wird, davor hab ich echt Schiss... :-(


lg Carmen mit Bauchprinzessin Mia 28 SSW #verliebt

Beitrag von -pinguin- 03.02.11 - 21:31 Uhr

Äh.....ja!

Die erste Geburt ist recht unschön ausgegangen. Hoher Blutverlust, Vollnarkose, das reicht, keine Details an Schwangere....;-)

Ich werd wohl an die zweite Geburt nicht so unbelastet und sorglos gehen können, wie ich es bei der Ersten getan habe. Aber ich habe eine tolle FÄ, die mir sicher vorher sagen wird, ob spontan entbinden möglich ist oder nicht. Das ist grade mein Trost!

Beitrag von lotosblume 03.02.11 - 21:36 Uhr

Nein, keine Angst...ich freu mich drauf - es ist einfach ein wundervolles Ereignis!!

Ich hoffe nur, dass alles so problemlos verläuft wie bei der 1.

Beitrag von estherb 03.02.11 - 21:42 Uhr

Hallo Steffi,

ich hab nur Angst, meine zweite Tochter könnte zu früh kommen, so dass ich ins Krankenhaus müsste... meine Große kam in einer wunderschönen Traumgeburt im Geburtshaus zur Welt, und ich freue mich eigentlich die ganze Zeit wahnsinnig, so etwas Schönes noch mal erleben zu dürfen. Nur hab ich jetzt 10 Wochen liegen müssen und mein Gebärmutterhals war gestern bei der Vorsorge praktisch verstrichen und fingergängig... und ich darf erst in 2 Wochen und 6 Tagen ins Geburtshaus und habe Panik, dass sie vorher kommt und wir ins Krankenhaus müssen und vor Krankenhäusern habe ich Riesenangst, vor allem, dass man mir dort die Geburt versaut...

Aber wenn wir bis 37+0 kommen: Nein, dann hab ich keine Angst. Dann freue ich mich auf eine zweite schöne Geburt und mein süßes Baby...

Also, noch 2 Wochen und 5 Tage und zweieinhalb Stunden, dann ist der 23. Februar und dann...#schrei

Liebe Grüße, Esther 34+1

Beitrag von jenny133 03.02.11 - 21:59 Uhr

Hallo Steffi

ich nicht! Muss allerdings dazu schreiben, das die Geburt meines Sohnes richtig schön war :-) Schmerzen gehören dazu aber ich konnte sie gut ertragen und veratmen und es war einfach nur faszinierend und ein wahnsinnig tolles Erlebniss für mich!

Manchmal mach ich mir schon Gedanken, was passiert, wenn es diesmal nicht so gut läuft. Aber was soll ich mir da jetzt schon den Kopf zerbrechen. Das merke ich dann sowieso erst bei der Geburt selbst und da glaub ich, das man kaum Zeit hat drüber nachzudenken...

LG
Melanie mit Nico (3 Jahre) und Bauchzwerg (19+4)

Beitrag von wanja22 04.02.11 - 11:52 Uhr

Angst hab ich schon, da meine große bei 41+5 eingeleitet wurde.
Das CTG zeigte 1 Std. Wehen an, die ich aber nicht spürte. Als sie dann die Fruchtblase geöffnet hatten, kamen sofort die Presswehen und ich fühlte mich damit doch sehr erschlagen so ohne vorherige Wehenerfahrung. Zwar ging es so sehr schnell, aber ich hätte diesmal schon gerne vorher natürliche Wehen. Quasi als Vorwarnung.;-)

Aber ich denk mir dabei Augen zu und durch. Man weiß ja wozu man das alles durchmacht und die kleinen lassen einen alles schnell vergessen!#verliebt