Spermiogramm Ergebniss

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von saskia33 04.02.11 - 05:25 Uhr

Mein mann sollte ja gestern zum Arzt wegen der Besprechung/Ergebniss!
Tja,was soll ich sagen,haben kein Befund bekommen #aerger


Ist wohl in Augen des Arztes nicht so gut ausgefallen,er muß in 2 Wochen nochmals hin #augen!
Man hat ihm gesagt das er wohl 19 mio.Spermien hat (von vieviel ml???))und das die Morphologie soweit ok ist,wobei ok für mich ein dehnbarer Begriff ist #kratz

Ich muß dazu sagen mein Mann war vorher Krank(Magen/Darm+Spritze gegen Übelkeit)und hätte eigentlich kein Sperma abgeben dürfen(laut Arzt)
Er war bei einer Vertretung #aerger
Super....
Ich hab gestern fast nen Anfall bekommen,da wartet man Wochenlang auf einen Termin und dann sowas :-[
Den Zettel hat er nicht mitbekommen,bekommt er erst in 3 Wochen wenn die Besprechung ist!Mein Mann hat natürlich auch nicht weiter nachgefragt #klatsch
Also wieder warten #augen

Jetzt bin ich so schlau wie vorher !!!

Ich krieg echt bald ne Krise.....

Sorry fürs #bla #bla #bla,aber ich bin Stinksauer :-[

lg

Beitrag von crossbow 04.02.11 - 08:10 Uhr

Hallo Saskia,
ihr übt doch schon länger oder? vielleicht macht ihr doch den Schritt in Richtung KiWu-Klinik. Mein Freund hat eine Refertilisierung hinter sich und war danach zwei Mal beim Urologen zum Testen und mir ging es danach so ähnlich wie dir. Keine richtige Aussage, hatte damals was von 5 Millionen gesagt (auch nicht ob ingesamt oder pro ml..) aber von der Beweglichkeit wären die schon ok! Na super..
Wir sind dann zur KiWu-Klinik, weil ich auch gerne mal wieder richtig untersucht werden wollte, ohne alles extra zu bezahlen (Ultraschall z.B. kostet bei meiner Frauenärztin 40 Euro!) und ein ordentliches Spermiogramm haben wollte. Und das haben wir auch bekommen (mittlerweile haben die sich auf 25 Mil/ml erholt, juhu) und als Diagnose wenn überhaupt eine IUI. Das hat mich beruhigt.

So mein Erfahrungsbericht :-p zu Urologen..

Viele Grüße
Andrea

Beitrag von aidaprojekt 04.02.11 - 18:54 Uhr

Hallo Saskia!
Mache dich nicht so verrückt wegen dem Urologen.
Wir haben damals auch ein ganz schlechtes Ergebnis bekommen und viel Ärger mit der Praxis gehabt.
Angeblich war es schwerwiegendes OAT III. Laut Aussage des Urologen hätte so gut wie gar nichts gezappelt. So ein Ergebnis erfährt man gerne am Telefon. Bei mir wurde eine Bauchspiegelung gemacht.
Dabei wurde ein beidseitiger Tubenverschluß festgestellt und einige Verwachsungen. Hatten dann auch sofort die Überweisung für die Kinderwunschklinik. Uns wurde zu einer IVF geraten und diese wurde auch innerhalb von einer Woche von der Krankenkasse genehmigt.
Im Januar sollte es eigentlich los gehen. Sind im Dezember schön in Urlaub gefahren. Im Urlaub war es mir ständig übel und mir ging es richtig schlecht.
Die Pest wollte einfach nicht kommen. Haben schon mit dem Schlimmsten gerechnet. An eine Schwangerschaft habe ich nach diesen Ergebnissen nicht mehr glauben können. Nach dem Urlaub waren wir sofort beim FA und dort wurde mit die Schwangerschaft bestätigt. War bereits in der 7. Woche schwanger. Ein tolles Weihnachtsgeschenk. Ein Kampfschwimmer hat doch den Weg gefunden. Mein FA konnte es auch nicht glauben. Bin jetzt im 4. Monat schwanger und hoffe, dass wir im Sommer unser Wunschkind bekommen. So ganz kann man es immer noch nicht glauben.

Wünsche dir auch soviel Glück!