Bin wieder da

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jacky1312 04.02.11 - 07:56 Uhr

Hallo alle zusammen
ich habe vor kurzen schon mal geschrieben, wegen verdacht auf keine Herzaction.
Dann hat sich alles zum guten gewendet, war zum Ultraschall und unser Würmchen ist gewachsen und hatte einen super Herzschlag.
Doch dann die Schocknachricht, am Dienstag 01.02. bin ich morgen s mit leichten Blutungen aufgestanden, keine lange Diskussion ab ins KKH, dann das böse erwachen nachdem 4 Frauenärzte geschaut haben, hieß es das das Herz nicht mehr schlägt und ich eine Blasenmole habe. Keine lange Diskussion es hisse nur noch Stationäre Aufnahme und am 3.2 war dann die OP. Die Blasenmole und das Baby wurden mir entfernt. Ich bin fix und alle den ich darf im nächsten Jahr nicht schwanger werden. Jetzt hab ich erst mal Bettruhe Da ich noch starke Nachtblutungen bekommen könnte. Hat jemand hier mit einer Blasenmole Erfahrung. Danke im voraus

Beitrag von dia111 04.02.11 - 09:54 Uhr

Es tut mir so Leid, und habe gehofft das es nach dem Verdacht aufwärts geht.Und jetzt muß ich das lesen.... :-(
Wünsche dir viel viel Kraft
Zum anderen kann ich nichts sagen.

Hoffe das die starken Nachblutungen nachlassen und es dir besser geht.

LG
Diana

Beitrag von jacky1312 04.02.11 - 09:57 Uhr

Danke Diana
für die liene Worte, hoffe das ich bald wieder positive Gedanken habe.
bin nur am heulen......

Beitrag von dia111 04.02.11 - 10:02 Uhr

ich kann dich so verstehen, das ganze auf und ab, und dann denkt man, ok, Herzschlag gefunden und jetzt das.
Drück dich ganz lieb, ich weiß wie du dich jetzt fühlst.

Bei mir ist es jetzt 7,5Wo her (stille Geburt in der 22SSW),
erst die Schocknachricht, unsere Maus ist krank und dann setzten auch noch die Wehen ein.

Da mußt erstmal damit klar kommen, lass dir Zeit für die Trauer... und Trauere und Weine auch.....

#liebdrueck

Beitrag von jacky1312 04.02.11 - 10:04 Uhr

oh das kenne ich auch zu gut
hab 2003 meine Tochter in der 25. ssw tot zur Welt gebracht
schon da bin ich durch die Hölle gegangen:-(:-(

Beitrag von sternenmami 04.02.11 - 10:19 Uhr

oh nein... das tut mir so entsetzlich leid für dich!#kerze#stern lass dich mal #liebdrueck. ich hoffe die blutungen hören bald auf und dir geht es dann zumindest körperlich schnell wieder besser. warum aber darfst du denn dieses jahr nicht mehr schwanger werden?

zur blasenmole hab ich das im internet gefunden:
http://www.babycenter.de/pregnancy/trauerundverlust/blasenmole/

glg und eine gaaaaaaaanz feste umarmung!!!!!#liebdrueck

Beitrag von jacky1312 04.02.11 - 10:28 Uhr

hallo Sternenmamii
danke für deine Worte.
na weil ich nach einer Blasenmole in ständiger Beobachtung bleiben muss um zu sehen ob noch Gewebe in Meiner gebärmutter sind und der hcg wieder auf null ist und das kann ca 1 Jahr dauern..
die Seite habe ich heute morgen auch schon gefunden
danke dir nochmals fürs senden

Beitrag von kleinknubbel 04.02.11 - 11:05 Uhr

Hallo laß dich erstmal drücken#liebdrueck
Eine Blasenmole ist kurz gesagt eine gutartige Vergrößerung der Plazenta, es gibt zwei Arten komplett oder teilweise.Die Vergrößerung mit Bläschen in der Plazenta lassen keine ausreichende Versorgung mehr zu deshalb ist die Diagnose immer eine Abbruchdiagnose.

Ich hatte am 13.01. meine Op bei mir besteht auch noch der Verdacht Blasenmole (teilweise), doch das endgültige Ergebnis erwarten wir noch, haben einen gentest veranlasst da die Balsenmole nur aufgrund der wahrscheinlichen Behinderung unserers Babys entstanden ist.
Ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit meiner Ärztin sie meinte wenn sich der Verdacht bestätigt empfiehlt es sich gar nicht so lange zu warten, zwei Wochen vorher meinte sie noch (ohne Verdachtsdiagnose) minimum drei Zyklen lieber sechs.
Weißt du was für eine Blasenmole du hattest es gibt wohl laut Inet zwei verschieden, falls es bei dir eine komplette war meine Rat nach dem ich so ziemlich alles darüber gelsen habe warte das Jahr, ich will dir keine Angst machen aber der HCG wert muß wohl über einen langen Zeitraum untern sein um wirklich sicher zu gehen das alle Reste der Plazenta raus sind, sonst kann das irgendwann schlimmer enden.
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

liebe Grüße Kleinknubbel im #herzlich (12.SSW)