Hebamme - was fragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ente85 04.02.11 - 08:26 Uhr

Guten Morgen,

ich bin ab heute in der 12. SSW und wollte mich so langsam mal um eine Hebamme kümmern. Ich hab auch schon eine im Internet gefunden, die mir gut erscheint.

Jetzt wollte ich sie mal anrufen. Aber was frag ich da? Das ist mein erstes Kind und ich habe nicht so richtig viel Ahnung.

Gutes Frühstück

Ente

Beitrag von zuckerpups 04.02.11 - 08:29 Uhr

Du fragst, ob sie Zeit für Vorsorge hat und beantwortest erstmal ihre Fragen (ET, wie war die SS bisher, wie geht's Dir, wie fühlst Du Dich), dann trefft ihr Euch zum Kennenlernen und entscheidet, ob ihr Euch mögt.
Und dann seid Ihr schon mitten im Gespräch drin. Sie wird Dich leiten, sie ist der Profi.
#herzlich

Beitrag von bettina79 04.02.11 - 08:29 Uhr

Hallo,

genau das kannst du sie doch fragen.

Es ist deine erste ss und du bist in der 12 woche und du suchst eine hebamme, die dich während der ss und nach der geburt betreut.

Und dann wird sie dich schon noch einiges fragen und ihr könnt mal einen termin abmachen um euch zu treffen.

lg Bettina

Beitrag von nolast 04.02.11 - 08:31 Uhr

Guten Morgen,
ruf sie einfach an und sag ihr, das du dein erstes kind bekommst und dich um eine hebamme bemühst, sie wird dir alles erklären und dir sagen ab wann und wie sie dich begleiten wird.
liebe grüße und alles gute
nolast

Beitrag von ente85 04.02.11 - 08:31 Uhr

Ich hab irgendwie bammel davor sie anzurufen. Ganz blöd irgendwie.

Aber ich reiss mich jetzt zusammen und nimm das Telefon.

Danke für die Antworten!

Beitrag von sweetlady0020 04.02.11 - 08:32 Uhr



Guten Morgen,

hm na eigentlich ist es doch noch ein wenig früh für eine Hebamme. Normalerweise fängt man damit so in der 20.ssw an.

Ansonsten geht es ja erst einmal darum, dass ihr ein Vorgespräch führt und Euch kennenlernt, damit die Chemie auch stimmt.

Du könntest sie dann fragen, wie sie das so handhabt und wie so die Abläufe bei ihr sind. Ob sie sich auf etwas spezialisiert hat etc.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 37+6 inside

Beitrag von ente85 04.02.11 - 08:36 Uhr

Jetzt hab ich angerufen und es ist nur der AB dran...

Ich hab auf ihrer Homepage gelesen, dass sie auch Schwangerenyoga anbietet. Das geht wohl schon ab der 12. SSW und ich würde das gerne machen. Da wäre die 20. SSW wohl etwas spät...

Beitrag von zuckerpups 04.02.11 - 08:39 Uhr

Meine Hebamme hat mir beim letzten Besuch gesagt, daß die Frauen bei ihr jetzt 8.-12. SSW anrufen, die sie noch annimmt, ab der 16. SSW wird's eng bis unmöglich, weil sie ausgebucht ist.

Beitrag von qrupa 04.02.11 - 12:39 Uhr

Ob es zu früh ist hängt ja immer davon ab was man will. Ich will auch in der Früh SS schon eine Hebamme haben für Vorsorge und Kurse. Ein echtes zu früh gibt es da ja nicht

Beitrag von mamavince 04.02.11 - 09:29 Uhr

ich hab mich damals bei vincent glaube voll zum nappel gemacht beim ersten anruf #schwitz

ich: schönen guten tag. sie sind hebamme?
hebi: ja
ich: gut, ich bin bin schwanger und ich denke ich brauch sie...
hebi: schallendes gelächter #rofl so hat sich auch noch keine gemeldet bei mir.

damit war das eis gebrochen und ich hatte die beste hebamme die man sich vorstellen kann... naja, ich war jung und so #schock

einfach anrufen, das ergibt sich schon ;)