Karottensaft ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lunait 04.02.11 - 09:30 Uhr

Morgen,

ich wollte eure Meinungen dazu wissen, gebt ihr euren Babys ab und an Karottensaft zu trinken.

Da unsere Süße nichts trinkt ausser Wasser habe ich es nicht vor aber viele Mütter die ich kenne machen das, meinen es wäre gesund etc.

lunait

Beitrag von crumblemonster 04.02.11 - 09:40 Uhr

Hallo,

ich hatte es gemacht. Aber man muß vorsichtig sein, sonst hat man nachher gelb/orangene Kinder........

Meine Jungs bekamen es mit ca. 4 Monaten immer ein bißchen in die Morgenflasche. Sie mochten es gern.

Wenn die Kleine bis dahin noch ein Stillkind ist, bekommt sie es nicht, aber wenn sie dann ein Flaschenkind sein sollte, dann mache ich es bei ihr auch. Bis dahin trinke ich immer ein bißchen Möhrensaft, weil das ja auch gut für die Milchbildung sein soll.

LG

Beitrag von littlelight 04.02.11 - 09:50 Uhr

Nein wir geben keinen Karottensaft. Dieser gilt ebenso als Beikost und gehört niemals in die Flasche. Das ist sehr ungesund.

Ich würde ihn auch nicht aus dem Becher geben, weil ich nicht wüsste warum. Es ist kein Drama, wenn die Kleinen nicht gleich zusätzlich trinken. Wenn sie wirklich zusätzliche Flüssigkeit benötigen, trinken sie auch Wasser.


LG littlelight,
die ihrem Kind lieber eine Möhre in die Hand drückt

Beitrag von karaleva 04.02.11 - 10:49 Uhr

Karottensaft ungesund?
Hier hört man Sachen die gibs es garnicht.. Es ist bestimmt nicht ungesund Karottensaft in die Flasche zu geben.. Schon alleine mal nen anderen Geschmack..
Oder würdest du immer nur das gleiche trinken?

Also natürlich kann man das mit in die Flasche tun,nur wie gesagt nicht übertreiben sonst hast du Orange Kinder :D

LG

Beitrag von littlelight 04.02.11 - 12:39 Uhr

Karottensaft in der Flasche gegeben ist ungesund, ja. Warum? Weil die Vorverdauung im Mund durch das Trinken aus der Flaschen übergangen wird. Beikost muss immer eingespeichelt werden, im Mund gibt es Enzyme, die die Bestandteile der Nahrung schon dort spalten. Dieser Vorgang ist sehr wichtig. Karotte gehört auf den Löffel, natürlich wenn das Kind beikostreif ist.

Beitrag von tigerbaby82 04.02.11 - 16:15 Uhr

Hallo,

wollte auch mal meine Meinung mitteilen und zwar frage ich mich warum Karottensaft nicht in die Flasche soll sondern auf den Löffel? Löffelt ihr auch andere Säfte? Wnn man den Karottensaft selbst macht oder Bio kauft frage ich mich warum ein Baby es nicht trinken darf also wenn es schon Beikostreif ist bzw ab dem 6 Monat? Auch wir Erwachsene Trinken mal Obstsäfte oder gemüsesäfte aus der Flasche, da gibt es keine Probleme mit der verdauung.

Sorry für die Kleinschreibung, baby auf dem arm.

Lg
tigerbaby mit Lukas 8.Monate

Beitrag von littlelight 04.02.11 - 19:52 Uhr

Karotte gehört auf den Löffel, soll heißen, dass es Beikost ist. Beikost sollte niemals aus der Flasche gegeben werden. Im Falle von Karottensaft könnte man es höchstens aus dem Becher geben, aber auch das würde ich nicht machen würde, denn es bringt gar keinen Nutzen.

Karottensaft soll nicht aus der Flasche gegeben werden, weil er dann nicht eingespeichelt wird. Das Einspeicheln ist aber ein wichtiger Schritt der Verdauung, im Mund findet eine Vorverdauung statt. Kannst du gerne mal testen: Kau mal ein Stück Weißbrot länger. Es wird süß, weil Stärke bereits im Mund zu Zucker aufgespalten wird!