fehlgeburt ohne ausschabung...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von yarists 04.02.11 - 10:19 Uhr

Hallo ihr lieben#liebdrueck
gestern hab ich erfahren das mein Krümmel(8Woche) es nicht geschaft hat#heul.Nach Blutung und Schmerzen schlägt das Herz nicht mehr.
Ich möchte keine Ausschabung.Deswegen wollte ich mal bei euch fragen wie lange es bei euch gedauert hat? waren die Schmerzen sehr groß?
lg Anika#schmoll

Beitrag von jacky1312 04.02.11 - 10:35 Uhr

Hallo
erst mal drücke ich dich ganz fest...hab auch am 1.2. eine fg gehabt musste dann zur Ausschabung wegen Blasenmole....ich gehe davon aus das du trotzdem zur Ausschabung muss damit das gesamte Gewebe entfernt wird.

ICH DENK AN DICH UND ZÜNDE EINE#kerze FÜR DEIN #stern

Beitrag von qrupa 04.02.11 - 16:06 Uhr

Das ist zum Glück nur in den allerwenigsten Fällen wirklich nötig. Fast immer schafft der Körper das ganz von allein nur haben die wenigsten Ärzte da vertrauen zu und eine AS ist einfach standard egal ob nötig oder nicht

Beitrag von mdmfilou 04.02.11 - 10:59 Uhr

Hallo Anika,

erstmal tut es mir furchtbar leid, was Du erfahren mußtest. #kerze Ich habe am 20. Dezember völlig überraschend erfahren, daß das Herz nicht mehr schlägt. Ich wollte auch keine Ausschabung. Bei mir hat es 10 Tage gedauert bis es angefangen hat zu Bluten. Ich hatte einen Tag ziemlich starke Schmerzen, aber der seelische Schmerz war schlimmer.
Ich muß nächste Woche wieder zur Blutabnahme um zu sehen ob das HCG nun entgültig auf Null ist, sonst muß ich wohl doch noch zur Ausschabung. Aber für mich war es so der beste Weg.

Ich wünsche Dir für die kommende Zeit ganz viel Kraft!

Sina

Beitrag von _sunny29_ 04.02.11 - 13:24 Uhr

vor den schmerzen brauchst du echt keine angst haben, sind wie menstruation. ich war 10+6 aber der krümel war vielleicht 6. oder 8te woche.

mit was du rechnen musst: dass ziemlich viel blut kommen kann und dass das gewebe mit abgeht.

ich habe mit globuli unterstützt und tees, weil es bei mir nicht zu einer Blutung kam. Habe dann 1 woche auf blutung gewartet. angekündigt mit mini blutung und in der nacht ging es dann los. heftige blutungen, mit denen dann schwallweise alles abging. das ging so 4-6 stunden. und dann wurde es schon leichter.

ein spaziergang ist es nicht, war mir aber tausend mal lieber als eine ausschabung. man kann bewusst abschied nehmen.

danach immer zur kontrolle zum fa. blutwerte und us, ob alles abgegangen ist.

ich wünsch dir alles gute und schick dir viel kraft.

#stern

Beitrag von sterngold 04.02.11 - 14:00 Uhr

hallo
es tut mir sehr leid was passiert ist.
bei der fg die ich vor 11 tagen hatte ist alles ohne AS abgegangen ich habe tropfen bekommen die die gm unterstützen haben sich zusammen zuziehen das gefühl war wie unterleibsschmerzen oder nachwehen die blutungen waren bei mir nicht wie die mens es war sehr viel dicker und bedeutent dunkler.

nach ca 4-5 tagen war das bluten vorbei und die gm alles ok.

lg und alles gute

Beitrag von anja570 04.02.11 - 14:23 Uhr

Hallo Anika,

ich hatte in den letzten Jahren mehrere FG, 1 davon war ohne AS.

Es war eine leere Fruchthülle, 3 Wochen nach der Diagnose setzten die Blutungen ein.

Die Schmerzen waren gut zum aushalten, ich empfand sie nicht so schlimm und brauchte keine Schmerzmittel, richtig schlecht ging es mir nur 1 Tag.

Ich hatte 2 Wochen danach einen US, es war keine AS notwendig und es gab keine Reste mehr.

Das wünsche ich Dir auch, alles Gute.

LG
Anja