Zahn oder Trigeminus oder was?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bobb 04.02.11 - 10:31 Uhr

Morgen Ihr!
Ich weiß grad gar nicht,was ich machen soll.Hab seit gestern attackenartige Gesichtsschmerzen. Ausstrahlend mal in die Zähne,mal über die Schläfe in Kopf,mal übers Auge oder zum Ohr.Aber es sitzt sonst im re.Oberkiefer,links ist alles gut.
War dann zu meiner Zahnärztin,wurde geröntgt und sie meinte,es könne evtl.der eine Backenzahn rechts oben sein,weil die Füllung recht nah am Nerven sitzt oder der Trigeminus,weil die Schmerzen darauf ein Hinweis seien.
Wenn ich nachts Schmerzen hab/bekomme,ist es der Zahn.Aber heute Nacht konnte ich schlafen.War bei viertel nach drei wach zum Stillen,alles gut.Gegen 9.00,nachm Frühstück,fing die erste Attacke an,bisher hatte ich drei und wenn ich es auf einer Schmerzskala von 1-10 sagen müßte,würde ich mir zwischendurch glatt die 10 geben.
Kennt Ihr das?
Jetzt ist grad Ruhe,als wenn nie was war.
Ich weiß nicht,was ich machen soll.Mein gesunder Menschenverstand sagt mir:geh zum Zahnarzt,Zahn aufmachen und gucken,ob es besser wird.
Meine Angst(tierische Angst vorm Zahnarzt aus bestimmten Gründen)sagt mir:nein,vielleicht ist es der Zahn gar nicht und wird durch die Behandlung nur gereizt und fängt dann auch an.
Weiß nicht,was ich machen soll.Sorry für viel #bla...,aber bei den Schmerzen kann man lieber noch ein Kind kriegen.

Beitrag von mansojo 04.02.11 - 15:28 Uhr

hallo,


der zahn ist noch nicht behandelt?
trigenimusschmerz kann leider viele ursachen haben von einer entzündeten zahnwurzel bis zum virusinfekt


laß den zahn machen
und laß dir schmerzmittel verschreiben


für den trigenimus ist der neurologe zuständig
sollte der zahnarzt kein erfolg haben laß dich dahin überweisen


bei diesen schmerzen(bei 10 sprechen wir vom vernichtungsschmerz)scheu dich nicht zum arzt zu gehen,nachts eben auch in die nächste rettungsstelle
gerade trigenimus ist sehr sensibel,da würd ich schon den anflug von schmerz blocken


gute besserung und lg manja

Beitrag von enni12 04.02.11 - 20:52 Uhr

Hallo,

schnell den Zahn in Ordnung bringen lassen!

Ich hatte zwei unentdeckte Kieferzysten und über Jahre heftige Trigeminusneuralgie-Attacken. Auslöser für all das waren quer liegende Weisheitszähne.

Meine Zahnarztangst hat sich jahrelang dagegen gesträubt, die Zähne rausmachen zu lassen.

Sie sind jetzt ein Jahr raus und ich schmerzfrei #ole

Achso: Bei Trigeminus-Schmerzen helfen KEINE Schmerzmittel. Ich habe Carbamazepin bekommen und es hat auch sofort geholen, bei den Schmerzen geht man sonst echt an die Decke!

Gute Besserund, trau dich und wenn du magst gern mehr über PN

Dani

Beitrag von bobb 06.02.11 - 19:59 Uhr

Hoffe,Ihr lest das noch...
Vielen Dank für beide Antworten.Hatte bis gestern mittag noch diese Schmerzattacken,dann hat sich ein Dauerschmerz im re.Oberkiefer kristallisiert mit Druckschmerz,heute früh bin ich dann mit Hamsterbacke aufgewacht....Also wohl morgen doch wieder zum Zahnarzt und hab sooooo dolle Angst.#schmoll#zitter