mit 2 Jahren schon ein Hochbett????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sarah21484 04.02.11 - 10:52 Uhr

Was meint ihr dazu??? Ist es ok wenn ein 2 Jahre altes Kind bereits im Hochbett schläft???
LG SARAH

Beitrag von engel_in_zivil 04.02.11 - 10:58 Uhr

neeee, also da hätt ich viel zu viel schiss. und die wahrscheinlichkeit, dass es rausplumpst, ist doch echt hoch....

lg

Beitrag von emmy06 04.02.11 - 11:04 Uhr

definitiv und ganz klar *nein*
frühestens im grundschulalter, wenn überhaupt.

lg

Beitrag von leahmaus 04.02.11 - 11:06 Uhr

Definitiv NEIN.

Selbst meine Grosse Tochter von 4 Jahren bekommt noch kein Hochbett!

Ich hätte da viel zu viel Schiss.

Lg

Beitrag von kareen525 04.02.11 - 11:09 Uhr

Nein, das ist viel zu früh! Hab mal geslesen: AB ca. 6!!!

Beitrag von rmwib 04.02.11 - 11:18 Uhr

Auf gar keinen Fall.

Beitrag von 98honolulu 04.02.11 - 11:19 Uhr

Nein, mit 2 auf keinen Fall. Frühestens mit 6 oder 7.

Beitrag von reethi 04.02.11 - 11:52 Uhr

Nie und nimmer.
Die sind doch in dem Alter noch viel zu klein um die Gefahr abzuschätzen. Geschweige denn, dass sie sich festhalten können...

Geht gar nicht

Beitrag von ronjas_ma 04.02.11 - 12:40 Uhr

Auf gar keinen Fall!!!
Schau Dir das mal an#heul:
http://www.aktion-sarah.de/

LG
Saskia

Beitrag von bicephalous 04.02.11 - 14:24 Uhr

oh man ist das schrecklich :-(

Beitrag von tragemama 04.02.11 - 12:45 Uhr

Das ist sehr gefährlich -unterhalte Dich mal über dieses Thema mit einem Arzt aus einer Kinderklinik-Notaufnahme.

Unsere Kinder bekommen ihr Hochbett, wenn sie in die Schule kommen, vorher nicht.

Andrea

Beitrag von melle_20 04.02.11 - 13:02 Uhr

Also unsere Tochter hat ihr halbhohes Hochbett mit 4 bekommen...

Mit 2 finde ich sowas auch zu früh..Wenn ich da jetzt nur an meinen kleinen KletterMaxe denke (15monate) er klettert überall hoch und er würde auch überes Gittersteigen oben so wie ich ihn kenne...

Unsere beiden schlafen momentan zusammen in einem Zimmer..Die grosse (6j) hat ja ihr hochbett wo wir nun vorne ein Brett hingemacht haben mit einem Riefel dran so dass der kleine da nicht mehr hoch kommt...

Ich finde 2 auf alle vielllllll zu früh, denn die kleinen muten sich ja viel zu oft viel zu viel zu...

Wir haben lange nach einem hochbett gesucht was die richtige grösse hat und nich gerade 1,80 hoch ist...Bei unserm kommt mein mann (1,82 gross) locker mit der grossen im arm übers gitter...

LG

Beitrag von turtle30 04.02.11 - 13:25 Uhr

Ich würde es auf keinen Fall machen. Da hätte ich viel zu viel Angst, daß er rausfällt

Beitrag von thekenmausi 04.02.11 - 13:55 Uhr

Hey!
Also, meine Kleine bekommt jetzt auch ein Hochbett, aber auch nur weil wir ihr das Gitterbett langsam aber sicher klauen wollen für den Nachwuchs. Würde sie in dem Alter, (gerade 2,5 Jahre alt) aber auf keine Fall oben hin legen. Sie bekommt Ihre Matratze unter´s Bett, Leiter wird voresrst abmontiert, dann kann sie auch net hochklettern..... Oben wohnen dann vorerst die Stofftiere......#schein


LG Dani#ei34ssw

Beitrag von miau2 04.02.11 - 14:32 Uhr

Hi,
nehmt doch ein nachrüstbares Bett.

Dann muss sie nicht die nächsten Jahre auf dem Boden schlafen und kann, wenn sie groß genug ist das ganze zum Hochbett umgebaut bekommen.

Eine Variante, die mir persönlich nicht gefallen hat gibt es recht billig bei Ikea.

Wir habe eine nicht wirklich billige, aber sehr stabile Variante (von Flexa).

Dazwischen - oder noch teurer - gibts noch diverse Möglichkeiten, ich würde mich einfach mal in großen Möbelhäusern umgucken.

Wenn oben die Stofftiere wohnen ist es eine Frage der Zeit, bis sie einen Weg sucht (und mittels Stuhl o.ä. auch findet), da hochzuklettern. Unser Großer hat seit er zwei ist ein Bett, das als Hochbett umgebaut werden kann.

Es fehlen allerdings die langen Beine - so lange ist es nichts weiter als ein ganz normales, niedriges Bett, das zu nichts verleitet und keine Möglichkeiten eröffnet.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von tempranillo70 04.02.11 - 14:42 Uhr

NEIN!!!!
"Im Vorschulalter passieren die meisten dramatischen Sturzunfälle vom Fahrrad, vom Klettergerüst/Spielgerät oder vom Hochbett."
Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Bitte beachten: Hier spricht man vom VORSCHULALTER, nicht vom Kleinkind!!!

http://www.kindersicherheit.de/pdf/2010Hochbett.pdf

Gruß, I.

Beitrag von smilingface 04.02.11 - 21:00 Uhr

Hallo ...
ein klares Ja...
Lg Christina

Beitrag von qayw 04.02.11 - 21:34 Uhr

Hallo,

ein Freund von uns ist Arzt und sagt, die meisten schweren Unfälle mit Kindern passieren mit Hochbetten und Trampolins. Daher rät er von beidem unbedingt ab.

Kleinere Kinder fallen aus Ungeschick aus Hochbetten, größere toben darin, egal wie oft die Eltern das verbieten, und fallen deswegen raus oder sie werden von Spielkameraden geschubst.
Unsere Kinder bekommen gar kein Hochbett.

LG
Heike

Beitrag von albi2004 04.02.11 - 21:50 Uhr

Hallo,

ich denke dass man diese Frage so pauschal nicht beantworten kann.

Wir haben zwar für unseren Kleinen ein Hochbett,

ABER:

- das Bett ist Mitwachsend, man kann es Zentimeterweise verstellen,
- das Bett hat z.Z. eine Gesamthöhe von 60 cm (Oberkante Matraze!),
- es wird in den nächsten 1,5 Jahren nicht höher gestellt werden,
- es hat einen 80 cm hohen Rausfallschutz, dieser kann nicht überklettert werden und man kann nicht stecken bleiben, später kann der Rausfallschutz entfernt werden
- das wichtigste überhaupt eine Tür, die auch tagsüber zu ist und nicht vom Kind geöffnet werden kann!!!

Dieses Hochbett wurde bei einem Schreiner für uns angefertigt und uns waren die obigen Aspekte sehr wichtig.
Denn wir hatten kein Bett gefunden, dass man im Handel kaufen kann, das alle diese Punkte erfüllt.

Für uns war es die richtige Entscheidung, diese Bett anfertigen zulassen.
Jetzt hab ich unterm Bett Lagermöglichkeit für Windelpakete, Johanns Fahrzeuge und er hat eine Höhle zum verstecken.
Ein anderes Hochbett hätten wir nicht gekauft!

LG Daniela