Maxi Cosi 6 Jahre alt nochmal nehmen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von katha123 04.02.11 - 11:02 Uhr

Hi,

Frage steht oben. Wir überlegen uns eben, ob wir den Maxi Cosi von unserem Sohn nochmal nehmen können. Er ist jetzt knapp 6 Jahre alt und wurde nur 9 Monate benutzt. Er hatte definitiv keinen Unfall.
Wie macht Ihr das?
lg
katha

Beitrag von kaetzchen79 04.02.11 - 11:05 Uhr

NEIN, auf keinen Fall.

Das Material wird leider porös. Wenn du Pech hast, bricht dir das Teil durch bei einem möglichen Unfall.....

Tut mir leid, ist ja auch ärgerlich, aber das würd ich nicht riskieren.

lg Kätzchen+krümeline 36+1

Beitrag von hsi 04.02.11 - 11:07 Uhr

Hallo,

also ich würde auch einen neuen kaufen. Unsere Babyschale wird dieses Jahr 4 Jahre alt und denn werden wir noch nutzen und sobald das Baby nicht mehr rein passt kommt die Schale weg, weil sie dann 5 Jahre alt ist. Soweit ich weiss sollen die Babyschalen eh nicht älter als 5 Jahre sein.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Ü-#ei 23 SSW

Beitrag von maliii 04.02.11 - 11:24 Uhr

hey katha,

auf der babyschale ist ein orangefarbener Aufkleber mit ´ner nummer.
wenn die die nr. ECE 44/03 oder 04 lautet, darf der sitz noch benutzt werden!
natürlich wäre ein neuer noch besser, weil sich da in 6 jahren ja auch einiges getan hat...

vlg, maliii #winke

Beitrag von xam2007 04.02.11 - 11:25 Uhr

Hallo...

ich weiß von einer Bekannten, dass diese ihren Maxi Cosi wieder benutzt. Die Große ist 7 Jahre und der Kleine 4 Wochen alt. Das Teil ist 7 Jahre alt, also def. zu alt!

Meine Meinung: Ich hätte bei dem Altersunterschied auch eine neue Schale gekauft.

LG x.

Beitrag von eisblume84 04.02.11 - 11:35 Uhr

Du kannst die Schale auch vom Tüv Prüfen lassen

Beitrag von myry 04.02.11 - 13:25 Uhr

Hallo!

Definitiv NEIN. Hab einen Maxi cosi citi und werde den nicht mehr benutzen ganz einfach, weil es viel sicherere Modelle jetzt gibt. Behalte ihn aber für Notfälle und auch weil er soooooo schön ist. War damals ne sonderedition und ich hab die ganze Familie durch Berin gejagt um den zubekommen #rofl
Allerdings benutzt ihn meine Schwester#kratz aber die fährt vll einmal im Monat mit dem kleinen Auto.


Lg

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.02.11 - 13:56 Uhr

Hi Katha,

man sagt, dass ein Autositz nicht länger als 5-6 Jahre ab Herstellungdatum verwendet werden soll. Das ist auf dem Sitz irgendwo eingeprägt. Da dein Sohn schon 6 Jahre alt ist und der Sitz für das Baby etwa ein Jahr reichen soll wirst du diese Grenze vermutlich überschreiten.

Gerade bei der Babyschale ist diese Regelung wichtig weil die noch stärker als die anderen Temperaturschwankungen ausgesetzt sind die das Plastik spröde und brüchig machen.

Du kannst sie zwar untersuchen lassen, das bringt aber nichts weil dabei nur schon vorhandene Haarrisse entdeckt werden. Dadurch weißt du aber auch nicht ob das Material nicht in kurzer Zeit woanders bricht.

Lange Rede kurzer Sinn - ich würde einen neuen kaufen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von martina75 04.02.11 - 14:05 Uhr

Hallo,
ich würde ihn vielleicht beim TÜV testen lassen und dann entscheiden. Wenn Zweifel bestehen, dann würde ich auf jeden Fall einen neuen kaufen.
Wir haben den ersten MaxiCosi vom Großen ruckzuck verkauft, als wir ihn nicht mehr brauchten. Wir wussten ja nicht, ob und wenn ja, wann wir noch ein Kind bekommen würden. Es war auf jeden Fall schon mal nicht kurzfristig geplant. Da war es uns lieber, den Sitz schnell zu verkaufen, als ihn nachher vielleicht entsorgen zu müssen, weil er zu alt gewesen wäre.
LG,
Martina75

Beitrag von sacht736 04.02.11 - 14:44 Uhr

Hallo ,

nicht falsch verstehen aber ich bin doch nicht krösus ... hätte ich mir bei allen 4 Kindern einen neuen Maxi Cosi gekauft wäre ich doch schön blöd irgendwie.

Wir benutzen unseren Maxi Cosi Cabrio von unseren Sohn der jetzt auch 6 Jahre alt wird und unsere anderen 3 Kinder haben ihn auch benutzt. Die Jüngste im Bunde hat ihn jetzt ............

Laut orangenen Kleber ist er völlig inordnung !

Ich kann mir nicht vorstellen das er nun Porös geworden ist :-[ wer sagt denn sowas ? Hab ich noch nie was von gehört und wendern ist das nur Geld macherei , weil ja nun jedes Jahr ein neues Model auf dem Markt kommt.

Was ich nicht machen würde einen gebrauchten Sitz kaufen , wo man nicht weiß was damit schon gewesen ist.

Ansonsten würde ich sagen kannst du deinen Maxi Cosy bedenkenlos nutzen , aber das musst du wissen ! :-)

Liebe Grüße Mama+4 Kids

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.02.11 - 15:20 Uhr

Hi,

das sagt jeder der etwas von den Materialeigenschaften von Plastik versteht ;-)

Im Kindersitzbereich nicht nur die Hersteller (die ja zugegebenermaßen ein finanzielles Interesse verfolgen) sondern auch der ADAC und der TÜV.

Der orange Aufkleber sagt ja nur etwas über die Zulassung des Sitzes aus und nicht über dessen Haltbarkeit. Der klebt in hundert Jahren auch noch an dieser Stelle ;-)

Plastik wird generell mit der Zeit spröde. Wenn es starken Temperaturschwankungen ausgesetzt wird geht das noch viel schneller. Und das ist nunmal gerade bei den Babyschalen der Fall (steht im warmen Haus, wird durch die Kälte zum kalten Auto getragen, da drin läuft dann die Heizung,...). Aus diesem Grund werden Babyschalen ab einem Alter von etwa 6 Jahren als vermutlich nicht mehr ausreichend sicher eingestuft. Untersuchungen zeigen, dass die im Unfallverhalten dann nicht selten einfach in der Mitte durchbrechen. Und das wäre mir zu risikoreich. Klar kann es gut gehen - muss es aber nicht.

Da wäre ich lieber schön blöd und kaufte mir einen neuen Sitz als das Risiko einzugehen. Unser Sitz ist nun 4 Jahre alt und wird - sobald die Kleine entwachsen ist - verkauft damit er überhaupt noch gut verwendbar und ruhigen Gewissens weiterzugeben ist. Für ein weiteres Kind holen wir dann einen Neuen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von kleine1102 04.02.11 - 23:34 Uhr

Hallo,

zum Thema Material-Ermüdung (Plastik) hat Ina Dir ja bereits ausführlich geantwortet #pro. Ich hätte Dir das Gleiche geschrieben. Und des Weiteren: Eure Babyschale ist nicht nur (zu) alt, "oranger Aufkleber" hin oder her, sondern ich finde die Tatsache, dass sie bei vier Kindern letztlich entsprechend vier Jahre oder länger im "Dauereinsatz" ist, zusätzlich unverantwortlich! Da geht es nicht mehr nur um Material-Ermüdung, sondern auch um Verschleiss, vor allem der Gurte (und des Gurt-Straffer-Systems) sowie vor allem auch des Gurt-Schlosses. Da kann mir Niemand erzählen, dass das auch nach vielen Jahren und VIER kleinen Benutzern im Zweifelsfall noch 100%ig funktioniert #schwitz.

Ich finde das unverantwortlich- und es hat überhaupt nichts mit "Krösus" zu tun, sich zumindest ZWEIMAL bei vier Kindern neue Babyschalen zu kaufen. Man bekommt bereits für 50-80€ neue, die auch ohne Isofix "gut" getestet wurden. Wenn man nicht mehr Geld investieren kann oder möchte, halte ich das in jedem Fall für die bessere/sicherere Alternative. Das erste und zweite Kind hätten prima einen Sitz teilen können und das dritte und vierte entsprechend auch. Man kann wirklich Vieles problemlos von Kind zu Kind weiter reichen, sowohl Möbel als auch den Kinderwagen und die Klamotten. An der Sicherheit im Auto sollte man aber definitiv NICHT dermaßen sparen. Und wenn man das tatsächlich so dringend muss (auf diese paar € schauen, bei einem günstigen Sitz für z.B. 70€ "mal zwei" wären das bei 4 Kindern gerade mal 35€ (!!!) für eine Babyschale, die jeweils mindestens ein dreiviertel Jahr genutzt wird- und da sprichst Du schon von "Krösus" #kratz?!), frage ich mich immer ziemlich irritiert, wie man denn später vier Teenager finanziell/materiell versorgen will #zitter?? Wenn's bereits an einer neuen Babyschale für jedes Kind scheitert (wie gesagt, der "Rest" kann wirklich zu 90% gebraucht weiter benutzt werden!), würde ich mir da ernsthafte Sorgen machen... .

Wir haben und hatten für unsere Mädels sehr viele Dinge second hand (sowohl gekauft als auch von Freunden geliehen), u.a. hat unsere jüngere Tochter das Gitterbett von einem unserer Neffen. Der ist inzwischen 19 und vor ihm hatten es bereits ein, zwei andere Kinder. Ist also locker 25 Jahre alt. Auch Klamotten & Co können (je nachdem, von wem) gern bereits getragen sein. Aber Autositze (und Matratzen- siehe das Uralt-Bett ;-)) NIEMALS (Dinge wie Schnuller, Beissringe u.ä. verstehen sich natürlich von selbst)! Wenn man ausser der Babyschale für jedes Kind nur sehr wenige andere Dinge neu kauft (z.B. einen eigenen, ersten Strampler, eine Spieluhr, Schnuller oder andere Kleinigkeiten), dann KANN man für die gesamte Erst-Ausstattung locker mit 150 bis MAXIMAL 200€ hinkommen! Und dann sagst Du ernsthaft, Du bist nicht "Krösus" #klatsch!? Man kann sich so eine Babyschale auch prima zur Geburt wünschen- da man beim zweiten und jedem weiteren Kind ja das allermeiste Andere ohnehin schon zur Genüge hat.

Ich kann's leider überhaupt nicht nachvollziehen und finde es, sorry, wesentlich blöder, den selben Autositz für so viele Kinder zu benutzen, als deren Sicherheit zuliebe zumindest nach dem zweiten Kind mal einen neuen zu kaufen!

"Trotzdem" viele Grüße!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von icknick 04.02.11 - 15:13 Uhr

Ich würde mir ehrlich gesagt bei 6 Jahren auch nicht so einen riesen Kopf machen. Citi und Cabrio fix gab es da auch schon. Wenn Ihr jetzt nicht gerade immerzu Langstrecke mit 180 Sachen auf der Autobahn fahrt... Ich denke, diese Panikmache mit dem porösen Kunststoff ist völlig übertrieben. Wenn die ECE Nummer paßt, ist das schon in Ordnung. Vielleicht kannst Du Dich bei ADAC oder so noch mal erkundigen wenn Du auf Nummer ganz sicher gehen willst.

Beitrag von femalix 04.02.11 - 16:20 Uhr

Hi,

ich hab mal gehört, man könne Kindersitze bis zu 7 Jahre verwenden, SPÄTESTENS dann kann das Material porös werden.
Aber mir war das zulange.
Hab trotzdem einen neuen Maxi Cosi Cabrio gekauft - eben nicht den allerteuersten, geht ab 125 Euro los - und bin sehr froh darüber. Die Schale ist jetzt ganz anders gestaltet.
Die alte Schale haben wir auch noch und da fuhr der Jüngste genau 2 x noch mit. Aber die Schale ist nun schon seit 6 Wochen definitiv zu klein, der Kopf geht weit drüber, dabei ist der Lütte grad mal 13 Monate und ca. 10kg schwer.
In der neuen Schale sitzt er noch ganz bequem drin, der Kopf ist noch zwischen den Kopfstützen, ohne überzustehen.
Da hat er noch ein paar Wochen, bis auch dafür ein neuer Kindersitz kommt.

Ich bereue diese extra Geldausgabe keinesfalls. Ist immer alles okay, solange kein Unfall passiert, aber wenn dann doch was passiert und der Sitz würde nicht halten - ich würde mir ja ewig Vorwürfe machen!

LG

femalix

Beitrag von escada87 04.02.11 - 17:42 Uhr

na klar könnt ihr den noch nehmen ;-)


wir nehmen auch unseren "alten", 2,5 Jahre im Keller gestanden

Beitrag von sternchen1208 06.02.11 - 00:02 Uhr

Hallo,

ich habe bei meinem Sohn einen unfallfreien Sitz, auch nicht lange in Gebrauch von einer Bekannten bekommen, dieser Sitz hat auch das aktuelle Prüfzeichen ECE R44 / 04, nun ist der Sitz 6 Jahre alt und ich werde ihn einer Freundin geben die auch ein Baby bekommt.

Vielleicht hast du dich schon anders entschieden und willst doch einen neuen Sitz kaufen, doch vielleicht stimmt dich die Meinung eines ADAC Mitarbeiters (der Kindersitze testet) ja noch um und du sparst somit ein wenig Geld.

Bei uns im Spiele Max war nämlich heute ADAC Beratungstag und ich habe mich nochmal bei dem Herrn vergewissert ob ich meiner Freundin nun die 6 Jahre alte Babyschale geben kann oder nicht. "Natürlich" können sie das, hat er gesagt, solange der Sitz die aktuelle KENNZEICHNUNG und DIE RICHTIGE LAGERUNG (NICHT IN DER SONNE) hatte.

Denn durch deinen Beitrag hatten mich einige Antworten (Sitz sollte nach 5 Jahren nicht mehr verwendet werden und so weiter) nervös gemacht und so bin ich heute zur ADAC Beratung getigert. Aber wie du siehst darfst du den Sitz gerne noch einmal verwenden, der ADAC Mitarbeiter meinte sogar noch, das die Babyschalen (0-13kg) sogar für bis drei Kinder ausgelegt seien und die Angaben "nicht länger als 5 Jahre benutzen" von den Herstellern kommt, da sie verkaufen wollen (logisch).

LG Sternchen

Beitrag von losel 07.02.11 - 00:14 Uhr

Hi,


also ich habe erst vor kurzem auf einer "TÜV" seite gelesen das die babyschale nicht älter als 3 Jahre sein soll außer natürlich die TÜV nr. gilt noch dann kann man ihn auch so nutzen.


Wie gesagt habe ich nur gelesen.
Gerade wenn Babyschalen viel in der sonne waren oder viel benutzt wurden werden sie schnell porös was man nicht ansehen muss.

LG Losel