Wie hat bei euren Kindern Scharlach begonnen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von halbling 04.02.11 - 12:19 Uhr

Hallo!
Meine Kleine ist heut morgen mit Kopfweh und Frieren aufgewacht, eine halbe Stunde später musste sie spucken.
Bis jetzt insgesamt viermal, allerdings nur Galle da sie ja noch nichts gegessen hat.
Durchfall war bis jetzt noch nicht. Sie ist halt schlapp und schläft viel.
Wenn sie nachher aufwacht, werd ich noch Temperatur messen.
Im Kiga geht gerade Scharlach um.
Könnte das der Beginn von Scharlach sein oder doch nur eine Magen Darm Grippe?
Was meint ihr?
LG
Alex

Beitrag von purzelbaum500 04.02.11 - 12:24 Uhr

Hallo,

Scharlach hat bei uns mit Fieber und schlimmen Kopfschmerzen
begonnen.

Geh am besten zum Arzt, der wird Dir sagen können, was Deine Kleine hat.


Gute Besserung & lG,
Purzel

Beitrag von mum81 04.02.11 - 12:31 Uhr

Hallo Alex,

bei meiner jüngsten fing es genau so an, als sie Scharlach hatte. sie hatte allerdings erst am dritten Tag Fieber bekommen. sie klagte auch nicht über Halsweh, so das ich dachte, sie hat nen Magen Darm Infekt. Beim Kia, stellte sich dann raus, das es Scharlch war.
Ich würd mit ihr zum Arzt gehen.

gute Besserung

lg Miriam

Beitrag von dustpuppy 04.02.11 - 12:41 Uhr

Hi,
fing bei uns genauso an (bei beiden Malen) - ab zum Arzt !
dustpuppy

Beitrag von katjafloh 04.02.11 - 14:56 Uhr

Scharlach hat bei uns mit Halsschmerzen, Übelkeit und Erbrechen und einer dicken fetten Angina begonnen. Schau mal in ihren Hals, ob die Mandeln mit weißen Stippchen belegt sind. Da sind wir dann zum Arzt, allerdings wegen der Angina. Sie bekam ein AB. Als, wir zu Hause waren, begann der Ausschlag in der Leistengegend. Allerdings nur 1 Tag lang, da wir ja schon mit dem AB begonnen hatten.

Sie hatte übrigens in der ganzen Zeit kein Fieber und auch die Himbeerzunge fehlte. Auch hat sich ihre Haut an Händen und Füßen nicht geschält.

Aber die Angina und der Ausschlag sind schon typisch.

LG Katja

Beitrag von floh79 04.02.11 - 15:27 Uhr

Hallo,

bei uns begann es mit Erbrechen und Halschmerzen.

LG Kerstin

Beitrag von mellepelle 04.02.11 - 19:36 Uhr

hi,

genauso hat unser Tag begonnen und wir waren beim Arzt-Scharlachabstrich war positiv... er hat nun mehrmals gespuckt und hat etwas Fieber, wir waren wohl ziemlich rechtzeitig da #schwitz

letztes mal ging es nur mit halsschmerzen los und zack hatte er über 40 fieber da ging es ihm 3 tage richtig schlecht, bis das antibiotika anschlug...

ich hoff das es diesmal schnell wirkt denn er hat ja viel gespuckt #zitter

gute besserung, warste denn nu beim doc ??

lg melle

Beitrag von halbling 06.02.11 - 13:34 Uhr

sorry dass ich jetzt erst schreibe!!
Wir waren Freitag abend noch beim Doc.
Der konnte Gott sei Dank keinen Scharlach feststellen.....#schwitz
Ihr geht es seit gestern wieder richtig gut!
Wie gehts bei euch?

Beitrag von mellepelle 07.02.11 - 08:10 Uhr

hi du, na da habt ih aber glück gehabt !!

wir sind auch wieder fit, das antibiotika hat schnell gewirkt, zum glück. heute bleibt er noch zu hause und montag shcick ich ihn wieder in den kiga.

lg melle