kindsbewegungen auf einmal anders...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von siam87 04.02.11 - 12:23 Uhr

hallo zusammen,
alsoo ich kann seit einigen wochen schon kindsbewegungen spüren. die haben auch gleich heftig angefangen also kein streicheln oder so. am 24.1 hab ich wieder nen großen US bekommen und alles war OK. danach war er ein paar tage ziemlich ruhig. nun haben sich die bewegungen irgendwie verändert; es fühlt sich anders an. und zwar gibt es jeden tag mehrere phasen wo es sich anfühlt, als hätte ich kochendes wasser im bauch, es blubbert total. man kann die bewegung auch von außen deutlich sehen und fühlen. nach so einer phase hab ich immer kurz probleme mit blähungen, daher ist meine angst, das dies vielleicht keine kindsbewegungen sind sondern, dass das gluckern vom darm her kommt...nun hab ich seit tagen rießig angst, dass mein kleiner vielleicht nicht mehr lebt? oder kann es sein, dass durch kindsbewegungen vielleicht blähungen ausgelöst werden?
ich mein, der darm liegt ja hinter nun hinter der gebärmutter, kann es also wirklich sein, dass die darmbewegungen so stark sind, dass man sie durch die gebärmutter bis zu bauchdecke hin sehen kann?

danke und viele grüße #herzlich

Beitrag von susa31 04.02.11 - 12:26 Uhr

wenn ich angst habe, mein baby könnte nicht in ordnung sein, gehe ich zum arzt - jedenfalls so lange der urbia-fernultraschall auch heute nicht funktioniert.

Beitrag von linzerschnitte 04.02.11 - 12:49 Uhr

Hallo!#winke

Ich kann dir nur meine Erfahrungen berichten, wenn du dir aber so unsicher bist, fahr zum FA!

Also: bei mir fühlt es sich manchmal auch so an, da zittert/wackelt nur der Bauch, genaue Tritte oder Boxer bekomme ich dann auch nicht. Der Grund ist bei mir, dass er sich gern mit dem Vorderkörper richtung meiner Rippen dreht und dann quasi nach hinten tritt oder leicht schräg in den Darm. Das verursacht bei mir dann auch Blähungen... Ich kenne diese Bewegungen auch...

Lg,
Melli mit Noah (31. SSW), der momentan gsd wieder nach vorne kickt! #verliebt

Beitrag von klara4477 04.02.11 - 13:15 Uhr

Hallo!

Also der Darm liegt hinter und über der Gebärmutter.
Am Anfang fühlen sich Darm-, und Kindsbewegungen noch recht gleich an, aber ich sehe Du bist in der 24.SSW, da sollte eigentlich ein deutlicher Unterschied sein.
Also wenn sich Dein Bauch bewegt wird das ziemlich sicher Dein Kind sein, denn erstens wage ich zu bezweifeln das man Darmbewegungen so deutlich sehen kann, ausserdem müssten die wenn an anderer Stelle sein.

Ich würde mir da mal keinen Kopf machen!

Beitrag von siam87 04.02.11 - 13:18 Uhr

vielen dank #herzlich mein freund meint auch ich soll nicht so panisch sein :-)

Beitrag von klara4477 04.02.11 - 13:25 Uhr

Und weisst Du was, damit hat er recht!
Aber ich weiss aus eigener Erfahrung das sowas manchmal leichter gesagt als getan ist ;-).

Dennoch denke ich das Du ganz beruhigt sein kannst, und das sich die Kindsbewegungen mal immer anders anfühlen ist auch total normal. Kommt auch ein bischen darauf an wie Dein Bauchbesetzer liegt.
Gedanken würde ich mir erst machen wenn Du länger als einen Tag garnichts spürst, und selbst das müsste dann aber nicht zwingend auch was negatives heissen.