Prolaktinom

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von moe1977 04.02.11 - 12:52 Uhr

Huhu!

Is eigentlich noch jemand hier mit Prolaktinom oder hatte jemand auch erhöhte Werte?

LG Moe

Beitrag von mininini 04.02.11 - 13:23 Uhr

Ein Prolaktinom habe ich nicht, aber auch erhöhte Prolaktinwerte, mein Fa sagte das käme vom Stress ( was bei mir berufsbedingt auch stimmen könnte) . Hat mir Liserdol und mönchspfeffer verschrieben, hat dann auch sofort geklappt, war nur leider eine FG im Oktober, seit dem tut sich nichts mehr. Was machst Du dagegen?
LG

Beitrag von moe1977 04.02.11 - 13:43 Uhr

Ich habe zuerst Bromocriptin bekommen, was ich ganz miserabel vertragen habe. Nehme seit 9 Wochen jetzt Cabergolin, mit denen ich mich sehr gut fühle. Nach 6 Wochen Einnahme (1 x pro Woche) war der Wert wieder normal und meine Mens kam dann auch prompt.

Jetzt hoffe ich, dass ich auch regelmäßig ES habe. Mein FA will beim nächsten Zyklus ein Zyklusmonitoring mit mir machen.

Das mit deiner FG tut mir sehr leid. Ich kann das gar nicht nachvollziehen, wie man sich da fühlen muss, bestimmt grauenvoll :-(

Führst du ein ZB?