An die Flaschenmamis....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von mirela86 04.02.11 - 14:12 Uhr

hallo,

muss mal wieder was fragen, bin grad sehr verunsichert. Mein kleiner mann trinkt mit 3,5 monaten ca 1000 ml in 24 std. war gerade beim arzt und er meinte er soll nur 800-900 ml trinken. er wiegt 6700 gramm und ist jetzt 68 cm groß also er geht mehr in die länge als in die breite, aber trotzdem meint der arzt er würde zuviel trinken, und dann hat er mir auch vorgeschlagen ich soll die nahrung mit weniger pulver und gleicher menge wasser zubereiten???? darf man doch nicht laut hersteller.und außerdem meinte meine hebamme damals das hängt vom kind ab da gäbe es keine vorgeschriebene menge, man sollte das kind halt nicht überfüttern wieviel trinken denn eure kleinen? was soll ich denn machen????


lg hoffe auf viele antworten

Beitrag von muffin357 04.02.11 - 14:31 Uhr

hi --

mit 1000ml ist er grad so an der Grenze.
Das hat nix mit Pulvermenge oder so zu tun, sondern wieviel ein Kleinkind verschaffen kann. Die Niren können nicht mehr.

Mit weniger Pulver, wird er öfter Hunger haben und somit noch mehr Flüssigkeit reinkriegen ... logisch denken für anfänger :)

tja: viel ist es, - aber er wird jetzt auch grad wachsen, bald lernen sich uzu drehen usw... - das braucht energie -- ich vermute in ein paar wochen hat sich das von selbst erledigt...

#winke tanja

Beitrag von knuddl777 04.02.11 - 14:31 Uhr

Hallo,

hab jetzt keine Ahnung, ob dein kleiner Mann zu groß ist, aber an deiner Stelle würde ich deinem Arzt folge leisten. Ich würde die MEnge nicht reduzieren, sondern ein bisschen weniger Pulver reinmachen. Es ist blödsinn, dass das nicht geht. Na klar geht das, sowas ist kein Problem.

Durch die Nahrungszufuhr bestimmen wir übrigens nicht, wie groß ein Kind wird, das ist genetisch schon festgelegt. Sondern wie schnell es so groß wird. Und logischerweise ist ein langsameres Wachstum insgesamt besser, da kann sich der ganze Körper besser "ausbilden", Knochen werden fester...

Alles Gute

LG Kerstin

Beitrag von kathrincat 04.02.11 - 15:05 Uhr

lange nicht mehr so gelacht

Beitrag von ellannajoe 04.02.11 - 15:54 Uhr

#rofl das war auch gerade mein Gedanke. Wo lernt man so einen Blödsinn?

Ich bitte um Quellenangaben.

Beitrag von bella-marie 04.02.11 - 14:39 Uhr

Hallo Mirela,

mein Sohn trinkt auch so viel und ich habe mir da auch immer Gedanken gemacht.

Aber Stillmamis wissen doch auch nicht was die Kinder genau trinken. Deswegen gebe ich meinem Kleinen so viel er verlangt. Und so lange dein Kleiner nicht zu Dick ist musst du dir auch keine Sorgen machen.

Lg Bella

Beitrag von kathrincat 04.02.11 - 15:02 Uhr

nein er kann auch über 1000 trinken von pre oder 1er, überfüttern kannst du ihn nicht, mit den 1l hat sich schon wieder geändert, es gibt immer mal zeiten da wollen die kleinen mehr, weil sie es einfach brauchen, bei einen stillkind kann man ja auch nicht sagen wieviel sie trinken. dein kind trinkt was es braucht und wann er was braucht.

Beitrag von mirela86 04.02.11 - 15:44 Uhr

danke euch#danke

hab mich nur so schlecht gefühlt weil der Kinderarzt so entsetzt darüber war, ein anderer hätte wahrscheinlich eine andere Meinung....
hab gerade auf der Verpackung von der Nahrung gelesen: alter 3-4 Monate 5x 200 ml am tag. ist ja auch 1 l. bloß das mein kleiner 7x seine ca. 140 trinkt, er schafft halt nicht so viel auf einmal.

#danke nochmal und einen schönen tag noch

lg an alle

Beitrag von kathrincat 04.02.11 - 15:58 Uhr

kia´s haben kaum ahung von ernährung! vom pre und 1er kann man soviel geben wie kind will.

Beitrag von trixipaulchen 04.02.11 - 21:59 Uhr

Hab hier auch sonen "Fressack"! #mampf#mampf#mampf

Er hat mit 3 Wochen das weggenascht was für ein 5 Monatskind empfohlen war. (weiß jetzt nicht mehr wieviel genau - ist schon 7 jahre her)

Was willste denn aber machen??? Das Kind vor Hunger schreien lassen??? Meine Schwiemu meinte auch immer ich soll ihm nicht so viel zu essen geben weil er dick wird!!! #klatsch

Heute isst er normal und ist eher dürre. (140cm - 28 kg)

Beitrag von kyra01.01 04.02.11 - 22:33 Uhr

emilia hat auch immer viel gegessen und macht es immernoch ist jetzt ein jahr und mit den normalen mahlzeiten trinkt sie mit abends und nachts bestimmt 4 flaschen manchmal sogar mehr!!!

wenn die kleinen mäuse nicht wollen dann zeigen die das schon!!!gib ihm was er macht und wenn er ein dickerchen wird wie meine ;-)dann denk ich immer wenn sie mal krank ist hat sie reserven ;-) und es läuft sich ja irgendwann ab!!!!!;-)
lg