bin fertig mit den nerven

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von nettelmaus21 04.02.11 - 14:41 Uhr

ich werde wohl den kinderwunsch aufgeben es macht mich richtig kapput ich habe angst und ich will nicht mehr ,,,,

ich habe pco und es nervt mich ich lese so viel über clomifen das da kein ei ran wächst und ich habe da so doll angst hoffnung zu haben die leider verschwinden .
ich nehme auch zur zeit clomifen ich werde es abbrechen ich bin am boden zerstört ....

ich möchte doch nur mutter werden wie jede andere

sorry für das #bla

Beitrag von berjan13 04.02.11 - 14:50 Uhr

Hallo Nettelmaus,

bist du jetzt im 1. Clomizyklus? Wird der Zyklus vom FA überwacht?

Ich habe auch PCO und habe 3 Monate Clomi genommen. Hatte von den 3 malen 2x einen guten großen Follikel gehabt!! Geklappt hat es mit schwanger werden leider trotzdem nicht, aber bei uns sind die #schwimmer auch nicht so gut!

Würde an deiner Stelle nicht direkt aufgeben, warte lieber ab wie du auf das Clomifen reagierst!

Liebe Grüße und viel #klee

Beitrag von nettelmaus21 04.02.11 - 15:07 Uhr

ja bin ich es ist mein erster zk und ich werde überwacht sollte gestern meine erste tablette nehmen und das tat ich und das jetzt bis 5 tage danch soll ich mir zäpchen einführen in die scheide ...

sage mal hattest du irgendwas gemerkt von den tabletten

Beitrag von berjan13 04.02.11 - 15:11 Uhr

wie viel tabletten nimmst du täglich? Ich habe jeden abend 2 genommen auch für 5 Tage. Ich hatte ein paar Tage Hitzewallungen und Magenschmerzen, ging aber schnell wieder weg!

Warte jetzt deinen 1. US ab und versuch dich etwas abzulenken, mach was schönes dieses WE!

LG

Beitrag von nettelmaus21 04.02.11 - 15:14 Uhr

ich nehme ein 50 mg weil meine eier sagt er nur 8 mm wären da brauch mann net so viel ....am donnerstag nächste woche muss ich zum us untersuchung und mittwoch habe ich prüfung grausam

Beitrag von nigna 04.02.11 - 14:50 Uhr

Hallo Nettel #winke,

da gibst du aber schnell auf. Ich hab auch PCO und 3 Clomizyklen gemacht. Ja gut, sie waren negativ, aber das lag nicht am PCO. Ich hatte in jedem der drei Zyklen 1- 2 schöne Follis, die auch gesprungen sind. #pro

#blume LG nigna

Beitrag von nettelmaus21 04.02.11 - 15:05 Uhr

ich habe einfach angst und ich freue mich über deine antwort ich kann nervlich net mehr

Beitrag von nigna 04.02.11 - 19:12 Uhr

PCO bedeutet nicht immer gleich, dass es furchtbar lang dauern muss, schwanger zu werden. An deiner Stelle würd ich den Clomi- Zyklen mit Optimismus gegenüber stehen und vor allem nicht vergessen, ein schönes Leben zu leben.

Wenn du nervlich jetzt schon am Ende bist, ist das kein gutes Zeichen. So schwer die Kinderwunschzeit auch sein mag und werden kann, so wichtig ist es, sein eigenes Leben weiter zu gestalten. #pro

Versteh mich nicht falsch: Ich will dir Mut machen! Das kann trotzdem einfach so klappen. Du musst aber immer positiv in die Behandlung gehen. #klee

Beitrag von nonn 04.02.11 - 15:07 Uhr

Hey nicht so schnell aufgeben,
nur weil Clomifen bei anderen nicht so anschlägt,
heisst das ja nicht dass es bei dir genauso sein wird.

Und selbst wenn es NICHT anschlägt, dann gibt es
danach auch noch andere Medis, die dir helfen werden.

Ich lese immer dass man trotz PCO gute Chancen hat,
wenn das richtig behandelt wird.

Alles Gute

Wer nichts wagt... der nichts gewinnt!

Beitrag von nettelmaus21 04.02.11 - 15:08 Uhr

danke für deinen beitrag aber angst habe ich trotzdem

Beitrag von marilama 04.02.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich weiß wie schlimm das ist, wenn es einfach nicht klappt, aber ich hab mir bei meinen Clomizyklen eingeredet, Clomi ist doch nur der Anfang.

Wenn es damit nicht klappt, dann habe ich noch einige andere Möglichkeiten.

Du wirst bestimmt auch noch Mutter. Wetten?

Grüße

Beitrag von nettelmaus21 04.02.11 - 15:22 Uhr

ok wir wetten

Beitrag von aurelia1978 04.02.11 - 16:17 Uhr

Hallo Nettel,

nicht boese sein, aber ich glaube, du musst an deiner Einstellung arbeiten.
Es kann nicht sein, dass du schon am Anfang des 1. Clomizyklusses mit den Nerven am Ende bist. PCO ist keine Diagnose, bei der man Panik kriegen muss. Ich bin 32 Jahre, habe schlimmstes PCO (habe ohne Medikamente nie einen Eisprung und auch nie meine Mens).
Habe schon 4 Zyklen mit Hormonspritzen hinter. Alle negativ. Bin gerade in der Warteschleife im 5. Zyklus...der glaube ich auch negativ wird.
ich kann es ja nicht aendern. Mir geht es nicht doll dabei, aber ich bin optimistisch und behalte die Ruhe. Im Juni kommt dann erste kuenstliche Befruchtung..wenn ich die ersten drei kuenstlichen Befr. auch negativ habe, dann kann ich zumindest mal die ersten Nerven verlieren..hoffe natuerlich,d ass es so weit nicht kommt.
Ich weiss, dass klingt alles einfach..aber dieses Thema erfordert einfach Nerven, gerade bei PCO. P.s. geh in eine Kiwu Klinik und mache eine Spritzentherapie. Ist viel besser als Clomifen und kostet auch nichts.
Gruss

Beitrag von nettelmaus21 04.02.11 - 18:12 Uhr

hallo danke für deine amtwort ich habe es so geschreiben weil ich auch schon 2 fehlgeborten hatte ...
und ich einfach net mehr weiter wewiss ich bin in der kinderwunschklink

Beitrag von skea 04.02.11 - 16:11 Uhr

Hallo
Du bist 24 Jahre alt jetzt von Kinderwunsch aufgeben sprechen finde ich nen bissel unsinnig. Wie wäre es den wenn du zb die Zeit bis 25 Jahre nutzt um das PCO bei dir zu verbessern. Vielleicht ein wenig abnehmen? Zb jeden Tag 1 Liter Frauenmanteltee trinken wirkt auch Wunder.. Dazu evtl vom Arzt die nötigen Medikamente.

Auch ich habe PCO aber ich habe sehr viele Frauen erlebt einschliesslich mich die damit ohne Probleme schwanger werden. Vorallem wenn es zu einer IUI, IVF, ICSI kommt stehen die sehr Chancen gut.

Vielleicht solltest du wirklich erst mal den Kinderwunsch beseite legen dich um dein Leben kümmern und etwas vernünftiges aufbauen und dann mit deinem Freund/Mann sobald es geht in eine Kinderwunschklinik gehen.

und ich würde fast meine Hand ins Feuer legen das du beim ersten Versuch schwanger wirst..

lg Skea