Er will noch eine Chance

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von chance3 04.02.11 - 15:50 Uhr

Hallo ,

Wir waren eine kurze Zeit erst Zusammen , dann hat mein Freund schluss gemacht .
Ehrlich gesagt erkenne ich keinen ersichtlichen Grund , habe auch nicht groß diskutiert darüber , habe meine Enttäuschung und meine meinung dazu sachlich gesagt und für mich alleine gelitten und für mich versucht damit abzuschließen.
Dachte , das es halt einfach nicht gepasst hatte warscheinlich .

Kurz danach kam er zu mir und hielt mich ganz fest und bat um eine Chance , er hat einen fehler gemacht .
Ich hab ihn einfach festgehalten und gleich "behalten".

Kurz danach, fast wieder der gleiche Ablauf .

Obwohl ich vorher über meine Bedenken sprach vorher , das er wieder bei Kleinigkeiten abhaut , statt zu reden und ich schon Angst davor habe .

Naja , jedenfalls bat er mich nun wieder um eine Chance , in der er mir zeigen möchte das er mich irre vermisst .

Ich denke nun nach . Weil ich ihn sehr sehr lieb habe und das er im grunde nicht unehrlich ist , aber was geht in ihm vor ?
Ich meine , ich würde am liebsten eher nun nicht nochmal anfangen.
Ich weiß , das er verliebt ist in mich , wohl sogar richtung liebe es geht ,ich weiß , das er auch gesagt hat , das er leidet , das ich weg bin und ich weiß , das ich das glauben kann , weil ich ihn auch ohne Beziehung bereits ein wenig kannte .

Nur , wenn ich es nochmal anfange , dann anders. Nur wie ? Also nicht wieder nach dem gleichen schema , über Nacht und so nicht mehr gleich, sondern eher in den alltag mit einbinden und abwarten wie es so läuft eine weile .

Ich habe bisher nie einen Mann wiedergenommen , der mir wehgetan hat , aber ich hatte auch schon Jahre nicht mehr jemanden so lieb gehabt wie ihn . Und er hat mich nicht betrogen . Das ist nicht sein ding, egal wie er so ist , sowas macht er nicht .

Nur nochmal fallengelassen werden , wäre einmal zuviel.
Laß ichs oder wag ichs ?
Und wieso ist er so ?
Wir sind sehr unterschiedliche Charaktere , aber auch sehr tolerant dem anderen gegenüber , nur manchmal glaub ich, das er dinge falsch versteht oder viel zuviel erwartet von mir und es dann missversteht.

#winke

Beitrag von üben&lernen 04.02.11 - 16:12 Uhr


er müsste lernen, dir zu vertrauen und üben sich dir auch anzuvertrauen. Na ja, eben auch reden üben und lernen.

#torte

Beitrag von seelenspiegel 04.02.11 - 16:51 Uhr

<<<Laß ichs oder wag ichs ? >>>

Ich würd´s lassen !

Beitrag von lisa1408 04.02.11 - 17:28 Uhr

ich würds auch lassen....

Beitrag von Friiiiiiidaaaaa/IIIIrmiii 04.02.11 - 21:28 Uhr

IRRRRRRRRRRRRRRRRRMIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII!!!

(alias FRIIIIIIIIIIIIIIIDAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA)

Wo ist sie denn heut nur???