Hilfe, Flugreise mit Kleinkind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von -janna- 04.02.11 - 17:08 Uhr

Hallöchen,

wir wollen gerne zur Familie in die Staaten fliegen. Unsre Maus ist aktuell 16Mon. alt. Jetzt die Frage, fliegen wir noch dieses Jahr, solang sie keine 24 Mon. alt ist und wir kaum was für ihr Ticket zahlen, oder später. Frag mich halt, welches angenehmer ist, Flugzeit ist ungefähr 8 Std. Wenn sie dann älter als 2 Jahre ist, müssen wir fast den gesamten Ticketpreis zahlen, macht einen unterschied von ungefähr 450€ aus.
Hat sie vorher einen Sitzplatz oder muss ich sie immer auf dem Schoß haben (wohl eher letzteres?)? Wie ist das mit Kindersitzen? Müssen ja wohl Kinderwagen+ Sitz mitnehmen.

Vielleicht hat ja jemand schon damit Erfahrungen gemacht und kann ein bisschen helfen? #danke

Beitrag von kati543 04.02.11 - 17:18 Uhr

Wenn du nichts für den Sitz zahlen willst für deine Maus, dann bekommst du auch keinen Sitz. Also mußt du die Kleine während des gesamten Fluges auf dem Schoß halten. Wenn du einen extra Sitz für deine Maus zahlst, dann hat sie einen eigenen Sitz, du kannst sie da festschnallen oder einen Kindersitz fürs Flugzeug draufmachen. Kinderwagen wird kostenlos transportiert. Wie das mit zusätzlichem Kindersitz ist, weiß ich nicht. Allerdings sind meine Erfahrungen bezüglich des KiWa - Transportes eher negativ. Den Kiwa, den wir wiederbekommen hatten, hatte nur noch 3 Räder.

Beitrag von kathrincat 04.02.11 - 17:30 Uhr

wieso kaum was für ticket zahlen, sie bekommt doch ihren sitzt, denn ohne wäre verantwortungslos, den zahlt man auch voll oder mit etwas ra.. dan müsstet irh noch einen zugelassen sitz mitnehmen für den flie.

Beitrag von kati543 04.02.11 - 18:35 Uhr

Kannst du mir sagen, wieso ohne Sitz verantwortungslos ist?

Beitrag von leya2008 04.02.11 - 20:22 Uhr

Kinder unter 2 Jahren fliegen grundsätzlich kostenlos und haben daher auch keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz. Wenn man für sein Kind einen Sitzplatz haben möchte, muss man diesen auch buchen und bezahlen. Die Ermäßigungen können mitunter sehr gering ausfallen, so dass das ganz schön ins Geld gehen kann.

Beitrag von kathrincat 05.02.11 - 14:52 Uhr

ja wenn sie kostenlos fliegen, aber als verantwortungs. eltern bucht man ein sitzt mit und bezahlt ihn und nimmt dafür eine zugelassen babyschale oder kindersitz mit die man auch mieten kann. klar aus geiz buchen viel keinen mit, ist aber nun mal lebensgefährlich und verantwortungslos.:-[

Beitrag von smurfine 04.02.11 - 21:01 Uhr

Kommst Du aus der Branche und kennst die dazugehörigen Daten, Fakten und Flugunfallberichte? Ich verdreh jedesmal die Augen bei Deinen Beiträgen. Es sind auch schon Kinder an nem Wienerwürstchen erstickt. Bekehr doch zur Abwechslung mal Eltern die trotzdem Wiener verfüttern...
Du tust immer so, als ob das von Dir kritisierte Vorgehen von Eltern mit Mord gleichzusetzen wäre.

Meine Tochter fliegt im eigenen Sitz, allerdings weil ich nicht Poppeye bin und keine 11kg für 10 Stunden auf dem Arm halten kann/will. Außerdem schläft sie so ruhiger.


Fina

Beitrag von kathrincat 05.02.11 - 14:50 Uhr

nein aber eine freundin! einfach mal googeln, sorry es ist nun mal verantwortungslos, im auto würde auch keiner auf die idee kommen, aber im flieger was solls, da kostet ein platz ja geld und das spart man lieber.

Beitrag von krissy2000 04.02.11 - 21:11 Uhr

Nein, Kids in dem Alter erhalten normal keinen extra Sitz. Sie kommen auf den Schoss. Ich habe mich damals auch mehrfach erkundigt und es ist ganz normal und wurde nicht als gefaehrlich eingestuft, wenn das Kind auf dem Schoss sitzt. Wenn es lebensgefaehrlich waere, dann waere es verboten.

Lg Krissy

Beitrag von kathrincat 05.02.11 - 14:48 Uhr

nein, bestimmt nicht, nur wenn man verantwortungslos als eltern ist, nimmt man sie auf den schoß, man bucht einfach eine stitz mit und nimmt eine zugelassen babyschale oder kindersitz bis 2 mit. google mal, dann bist du richtig informiert, es ist lebensgefährlich auf den schoß, schon ein luftloch oder eine starke bremsung verletzt ein kind lebensgefährlich.

Beitrag von nynne 04.02.11 - 19:25 Uhr

Wir fliegen in 4 Wochen in die USA, da ist unsere Maus 17 Monate
und wir haben ihr einen Sitz ab 2 Jahren gebucht,
WEIL ich es als lebensgefährlich für das Kind empfinde, es in den LoopSitz, also mit Gurt auf dem Schoss der Eltern zu transportieren:
ich habe einmal eine harte Bremsung im Flieger nach der Landung erlebt - und es war keine Vollbremsung - und alle Passagiere sind zusammen gegangen, wie Klappmesser - das Risiko, mein Kind lebensgefährlich zu verletzen nehm ich für kein gespartes Geld der Welt in Kauf!!!!
Auch weiss ich, dass unser Flieger wohl nicht voll sein wird, dennoch riskiere ich nicht, mein Kind auf den Schoss nehmen zu müssen, weil ich keinen Sitz bezahlt habe (man weiss ja nie, wie das Bordpersonal grad drauf ist)

Wir haben extra für den Flug (und dann auch für den Mietwagen) den Kiddy Guardian Pro Kindersitz gekauft, der ist für das Flugzeug zugelassen. (nun sind wir im Besitz von 3 Kindersitzen, aber die Sicherheit meines Kindes ist es mir wert!).
Allerdings muss man sich bei der Fluggesellschaft rückversichern, ob die einen fürs Flugzeug zugelassenen Sitz akzeptieren.
Und den Aufkleber für den Sitz bekommt man für wenig Geld auch nur bei Kiddy direkt, genauso wie den Gurtverkürzer, falls die Gurte im Flieger nicht um den Sitz passen.

Interessanter Link zum LoopBelt:
http://www.suite101.de/content/kind-im-flugzeug-per-loopbelt-anschnallen-a47543

Sei mir nicht böse, aber ich kann Eltern nicht verstehen, die lieber Geld sparen und die Gesundheit und evtl. das Leben ihres Kindes riskieren, als lieber ein wenig mehr auszugeben und sicher zu gehen, dass ihr Kind wesentlich sicherer trasportiert wird.
Für mich gab es nur die Möglichkeit: entweder mein Kind fliegt gesichert im eigenen Sitz oder gar nicht.
Ich bin sogar bereit, soweit zu gehen, sollte es im Flieger unerwartet Probleme geben (ich werde extra den Schriftverkehr mitnehmen, der bestätigt, dass ich den Sitz benutzen darf), steigen mein Kind und ich wieder aus und der Flieger fliegt ohne uns.

Gute Reise :-D