Kindersitz Römer King Plus zu klein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 98honolulu 04.02.11 - 17:13 Uhr

Unser Sohn (26 Mon) ist recht groß (ca. 97 cm) und ich habe das Gefühl, dass der Römer Autositz zu klein ist. Das Kopfteil ist auf der höchsten Stufe und trotzdem liegt die Schulter mittlerweile neben dem Kopfteil.

Kann das sein? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Welchen Kindersitz habt ihr dann genommen?

Paul wiegt knappe 14kg.

LG

Beitrag von anela- 04.02.11 - 17:27 Uhr

Der Kopf darf bis Augenhöhe über di Sitzkante schauen, erst dann ist der Sitz zu klein. Unsere Tochter saß bis etwas über 4 Jahre (105 cm) im Römer King TS Plus.

Abgesehen davon, daß euer Sohn noch viiiiiiiiel zu jung für die nächste Sitzklasse ist, ist er auch noch zu leicht. Dreipunktgute reagieren erst ab 15 kg.

Beitrag von 98honolulu 04.02.11 - 17:30 Uhr

Ich weiß, ich weiß... ich will ihn auch nicht in den nächsten Sitz setzen, aber es gibt ja noch andere Sitze als den Römer und es gibt Sitze von 9-36kg... vielleicht wäre sowas ja ne Alternative.

Er schaut nicht mit dem Kopf über, die Schultern sind zu hoch... bedeutet, dass sie nicht unter dem innenliegenden Kopfteil liegen, sondern daneben. Verstehst du, was ich meine?

Beitrag von yvschen 04.02.11 - 18:28 Uhr

bei den sitzen mit kopfteil geht das leider nicht. Dann müssten die schultern im kopfteil mit sein damit der kopf drüber rausschauen kann.. und die schultern passen da nicht rein.
Daher haben wir damals uns noch die kiddy comfort pro gekauft..

also eigentlich sind die sitze mit kopfstützen unmöglich.


lg yvonne

Beitrag von sabinemaya 04.02.11 - 18:18 Uhr

Hallo,
wir hatten das gleiche Problem bei unserer Maus und hatten auch den römer King Plus. Irgendwann waren da wie bei dir die Schultern höher als die höchste Stellung der Gurte und das ging dann nicht mehr.

Wir haben dann auf den Concord trimax gewechselt. Den haben wir im Laden probegessen und da war dann noch ein Loch über den Schultern zum höherstellen frei für den nächsten Wachstumschub.

LG
Sabine

Beitrag von 98honolulu 04.02.11 - 18:31 Uhr

Danke für eure Meinungen!!!

Beitrag von hoffnung2011 04.02.11 - 19:45 Uhr

Hi, ich mache hier eine Ausnahme, weil es uns ähnlich ging. Sie hatte damals um die 98cm und wog 14,5kg und wir hatten auch beide den Eindruck, dass es eben zu klein war und dann hat sie den Sitz der nächsten Gruppe bekommen.

Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube es ist Cybex, ihr musst aber probieren da drinne zu sitzen. Ich wollte erst Maxi Cosi oder halt Römer aber im Cybex hat sie sich am besten gefühlt.

http://www.mytoys.de/Cybex/KID/de-mt.ba.br01.15/

Beitrag von hoffnung2011 04.02.11 - 19:46 Uhr

nur eine Randbemerkung...diesen gleich ersten Cybex, den man in der Halterung festmachen muss, das andere wäre uns zu unsicher gewesen

Beitrag von goldengirl2009 04.02.11 - 20:12 Uhr

Hallo,

schaut Euch mal die BeSafe Sitze an.
Unsere Kinder haben beide einen BeSafe und das sind für uns die idealen Sitze.
Im Römer würden wir wahrscheinlich das Proble bekommen was Ihr nun habt,daher schied er aus,hatten mit Madame einige Sitze probiert und der BeSafe war/ist perfekt.


Gruß

Beitrag von tragemama 04.02.11 - 21:13 Uhr

Kathrin hat 105 cm und 18 kg und passt da gut rein...

Beitrag von 98honolulu 04.02.11 - 21:24 Uhr

Habt ihr den mit dem intergierten Kopfteil? Wie passt sie da rein??? Mein Sohn ist ja ne Ecke kleiner und seine Schultern sind definitiv zu hoch.

Beitrag von tragemama 04.02.11 - 22:02 Uhr

Ja, klar den. Das Kopfteil ist auf höchster Stufe, steht also etwas über den eigentlich Sitz hinaus. Das passt noch (natürlich nicht mit Winterdaunenjacke o.ä.).

Andrea

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.02.11 - 22:48 Uhr

Hi,

die Körpergröße an sich sagt da ja nicht unbedingt was aus. Unsere Tochter ist einen Meter groß hat aber einen so kurzen Oberkörper, dass sie sogar noch fast in die Babyschale passen würde. Dafür hat sie ellenlange Beine.

Euer Problem ist ein altbekanntes Römerproblem mit dem ich ständig im Geschäft konftontiert war.

Vielleicht wäre ein 9-36kg-Sitz eine Alternative für euch? Z.B. der Concord Transformer T pro? Der hat einen Fangtisch bis 18 Kilo (von der Sicherheit her super - viel besser als der klassische 5-Punkt-Gurt) und danach ist er der normale Transformer-Sitz (der echt super ist). Dafür muss natürlich euer Zwerg den Fangtisch tolerieren - ausprobieren...

Wenn die Schultern über den Schultergurten liegen, dann kann man das Kind nicht mehr wirklich sicher angurten. Sie können sich viel leichter aus den Gurten befreien und im Falle des Falles kann es zu schweren Wirbelsäulenverletzungen kommen. Darum würde ich das nicht zu lange anschauen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von qayw 04.02.11 - 21:22 Uhr

Hallo,

meine Tochter war mit knapp 3 1/2 ca. 1 m groß, knapp 14 kg schwer und paßte auch nicht mehr in den Römer King Plus.

Das Problem bei der nächsten Sitzgröße ist meiner Meinung nach, nicht, daß der Dreipunkt-Gurt unter 15 kg nicht greift, sondern, daß einem 2-jährigen wahrscheinlich schlecht klar zu machen ist, daß er sich nicht aus dem Gurt rausmogeln soll. Das funktioniert da nämlich leider.

Wenn Dreipunkt-Gurte unter 15 kg nicht greifen würden, dürfte man auch keinen Maxi Cosi nur damit befestigen. Der wiegt nämlich mit Baby keine 15 kg. ;-)

Eine Lösung für Euch habe ich auch nicht. Wenn er mit den Schultern nicht mehr in den Sitz paßt, kann er ihn nicht mehr benutzen. Es gibt auch größenübergreifende Sitze, aber die schneiden in Tests immer schlecht ab.

Merle hat jetzt den Römer Kidfix, aber der dürfte für große, breite Kinder auch recht früh zu eng werden. Den würde ich Euch daher nicht empfehlen.

LG
Heike

Beitrag von 98honolulu 04.02.11 - 21:26 Uhr

Wir fahren Morgen mal und lassen ihn Probesitzen. Mir ist wichtig, dass er gut und sicher sitzt. Sollten wir jetzt nochmal einen Sitz als Zwischenlösung brauchen, ist das eben so...

Lieben Dank!

Beitrag von susasummer 04.02.11 - 21:26 Uhr

Schaut euch doch einen Fangkörpersitz an.Dann braucht ihr nicht nochmal einen Sitz kaufen.
lg Julia

Beitrag von 98honolulu 04.02.11 - 21:33 Uhr

Ja, den Cybex schauen wir uns in jedem Fall an, aber ich bezweifle, dass mein Sohn da Lust drauf hat #zitter#schwitz. Er bekommt sicher die Krise, wenn er seine Beine nicht mehr frei bewegen kann.

Beitrag von susasummer 04.02.11 - 22:07 Uhr

Das kann sein.Aber vielleicht mag er es ja doch.
Wir werden später auch hoffentlich so einen kaufen können.Ich hab jetzt nen Reboarder,aber später möchte ich einen mit Fangkörper haben.Wir haben ein eher leichtes Kind,er wird auch erst spät in einen Sitz ab 15kg passen.
lg Julia

Beitrag von yvschen 04.02.11 - 22:27 Uhr

Der ist auch nicht toll..den haben meine mädels probe gesessen und ist viel zu eng und der fangkörper zu groß

Wir haben dann den kiddy comfort pro gekauft und der ist viel bequemer.

Lg yvonne