Wer von euch hat auch so lange schlimme Zahnungsperioden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angelbabe1610 04.02.11 - 18:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich höre immer Dinge wie: "Wir haben vom Zahnen nichts mitbekommen, plötzlich war der Zahn da" oder "wir hatten drei schlimme Nächte, dann war er raus" oder "Meine Tochter hat seit Mitte Dezember das zahnfleisch geschwollen. Der Zahn kommt bestimmt bald, aber sie hat keine Probleme".
Das alles find ich ja super, nur sieht es bei uns ganz anders aus. Wenn Semih zahnt, dann wochenlang. Das erste Mal dauerte es 6 Wochen, dann waren 2 Zähne da und nun sind wir seit drei Wochen dabei. Ein Zahn ist da, aber da er weiter leidet, kommt da wohl noch mehr. Das Zahnfleisch ist seit drei Wochen oben dick und gerötet und seit 3 Wochen weint er sehr viel und wacht nach spätestens einer Std auf und ist kaum mehr zu beruhigen. Teilweise ist Semih 3 Std nachts wach und weint :-(.
Das letzte Mal half rumtragen und er nahm noch seinen Schnuller. Nun reißt er sich den immer raus, da das Saugen wehzutun scheint :-( und ohne Schnulli kann er sowieso schon mal nicht schlafen.
Rumtragen hilft bedingt. Wir nehmen ihn jede Nacht mit in unser Bett (normalerweise schläft er in seinem Bett in unserem SchlaZi), aber auch das beruhigt ihn nicht :-(.
Osanit, Chamomilla und Dentinox oder Dynexan helfen gar nicht. Wir haben jetzt einige Tage keine zahnungszäpfchen gegeben, aberheute werd ich ihm wohl eins geben, da seine Tagschläfchen schon keine Erholung brachten, da er im 15-Minuten-Takt aufwachte und weinte (sonst schafft er locker 2 - 21/2 Std am stck).
Ich leide mit ihm mit und würde ihm das sooo gerne abnehmen.
Bei wem dauert es auch so lange? Und habt ihr noch Wundermittel die helfen?
LG #winke
Alexia mit Semih

Beitrag von dragonmam 04.02.11 - 19:34 Uhr

mein kleiner war 4 wochen am dauerzahnen bekam in besagten 4 wochen 5 zähne!

wir habe auch alles versucht. chamomilla, dentinox, beisring, veichenwurzel, vibucol und schmerzmittel!

alles war nicht von dauer und 5 min später war das gejammer wieder gross!

ich bin gott dankbar das nun alle schneitezähne da sind!

Beitrag von angelbabe1610 04.02.11 - 19:54 Uhr

Half bei euch auch kein Paracetamol. Ich gebe es sowieso nur ungern und dann dachte ich, ich geb's ihm mal, damit er etwas schlafen und regenerieren kann - und wir natürlich auch ;-) - aber es hat genauso schlecht geholfen wie zahnungszäpfchen und virbucol :-(.

Beitrag von nana13 04.02.11 - 21:21 Uhr

Hallo,

Oh ja seit mitte dez. zahnt die kleine.
seit dem macht sie alle 2 wochen fieber, und das nicht wenig. seit dieser woche kan sie kaum einschlafen. weint sehr viel und ist sehr anhänglich.

Neela ist nun 9 monate und bekommt den erste zahn, wen alle so schwierig sind dan blühen uns schwere zeiten :-(

am mittwoch abend haben wir zwibelnsocken gemacht, und wau das wirkt bei uns wunder.
zwibeln klein schneiden in ein tuch wickeln, auf die warmen nackten füsse legen und mit socken fixieren und ab ins pjyama.

sie hat noch eine halbe stunde geweint und ist dan erschöpft eingeschlafen. gestern haben wir es viel früher gemacht und sie hat das erste mal seit langem durch geschlafen!

vieleicht hilft es euch ja auch

lg nana

Beitrag von angelbabe1610 04.02.11 - 22:07 Uhr

Danke für deine Mail!
Das mit den zwiebelsocken werd ich auf jeden Fall mal testen. Vielleicht hilft es unserem Sohn ja auch.
Ich wünsche euch alles Gute und dass die Zähne bald kommen! Ich hoffe auch, dass das nicht bei allen Zähnen so lange dauert :-(.
LG #winke
Alexia und Semih