Umfrage zum Familienbett

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von otwon 04.02.11 - 18:10 Uhr

Hallo ihr lieben...

Ich habe mal eine Frage an euch, und zwar habe ich meine kleine eigentlich im Beistellbettchen schlafen. Die Nächte sind trotzdem der Horror. Sie wird ständig wach und weint und will auch ständig an die Brust. Jetzt habe ich sie gestern zu uns in Bett genommen in die Mitte. Und siehe da. Sie wollte nur einmal stillen und sonst war alles gut....#huepf

So nun meine Frage an euch. Wie schlafen eure im Familienbett? In der Mitte, im Schlafsack oder unter der Decke. Könnt ihr dabei gut schlafen?

Ich hatte das Problem das ich mich nicht vom Fleck bewegt habe und die ganze nacht nicht gedreht habe, aus Angst ihr weh zu tun oder sonst was. #zitter Na ja, dementsprechend hat sie mein Rücken und Becken heute morgen bedankt. Mir tat alles weh....:-(

Also wie ist das so bei euch?

Beitrag von felix.mama 04.02.11 - 18:17 Uhr

Mein kleiner hat an meiner Seite geschlafen zum Beistellbett hin (hatte es immer dran, da ist er abends auch eingeschlafen). Das mit dem drehen kam irgendwann wieder Automatisch.

Beitrag von ayshe 04.02.11 - 18:25 Uhr

Hallo,
meine Tochter schlief als Baby im Schlafsack an der Seite, ich in der Mitte.
Wir hatten unser Bett an die Wand gestellt.
Ich konnte gut schlafen, sie lag eigentlich mit etwas Abstand zu mir, hat sich aber dauernd in Richtung Brust angenähert.

Beitrag von escada87 04.02.11 - 19:13 Uhr

Mein Sohn liegt teilweise bei uns in der Mitte und teilweise neben uns im Gitterbett je nachdem wie er das möchte :)

Das Beste wäre ein Schlafsack denke ich habt ihr einen? Mag es deine Tochter im Schlafsack zu schlafen?

Beitrag von feindin 04.02.11 - 19:41 Uhr

Mein Großer (3) rechts mit mir unter meiner Decke und der Kleine im Schlafsack hat links sein Gitterbett, rollt sich aber im Laufe der Nacht meist auch zu mir ins Bett.

Beitrag von dany2410 04.02.11 - 20:58 Uhr

Hallo,

wir hatten es jetzt 1 monat - weil mein kleiner einfach nicht schlafen wollte und es war FURCHTBAR!!! er wollte immer meinen finger halten, ich durfte mich nicht wegdrehen und mir tat am nächsten tag wirklich alles weh... jetzt musste ich 6 Tage lang eine kopfwehtablette frühstücken und mir hat es entgültig gereicht - gestern habe ich möbel geschoben und das gitterbett an mein bett geschoben und da drin bleibt er jetzt ....

letzte nacht hat es super funktioniert.... und ich hoffe das bleibt so,... ich kann das wirklich nicht und wir schlafen so einfach alle schlecht ...

jeder muss für sich und sein kind den richtigen weg finden...

lg Dany

Beitrag von woelkchen1 04.02.11 - 21:05 Uhr

Ich hab jetzt die zweite Tochter im FB!

Die kleine schläft im Beistellbett, und das auch gut.
Scarlett-die Große- hat auch nur in der Mitte gut geschlafen, da war das Beistellbett nichts. Ich hab sie nach dem stillen dann immer hoch geschoben, bis ganz nach oben ans Kopfteil. Wir haben mit den Füßen ganz weit unten geschlafen. So hätten wir uns höchstens auf ihre Beine legen können.

Beide schlafen im Schlafsack, da ich meine Decke gern bis unters Kinn ziehe, hätte ich nicht gut geschlafen mit Kind unter der Decke.
Natürlich bin ich damals und heute gerne beim stillen eingeschlafen...

Ich denke, es ist eine Gewöhnungsfrage, mehr nicht. Zur Sicherheit hab ich mir meine Decke- zur Mitte hin, immer unter mich geklemmt.

Und als sie etwas älter war, hab ich einen Rausfallschutz gekauft und ich hab in der Mitte geschlafen. So hatte ich irgendwie mehr Platz und konnte mich beim einschlafen an meinen Mann kuscheln.

Jetzt hab ich die Große in der Mitte, die Kleine im Beistellbett und ich schlafe wunderbar!

Beitrag von pegsi 04.02.11 - 22:36 Uhr

In dem Alter habe ich sowohl meine Tochter als auch mich warm genug angezogen, dass wir ohne Decke schlafen konnten (aber Brust schnell zugänglich war) und sie direkt mit mir im Bett gehabt. Mein Mann hat daneben mit Decke geschlafen.

Wenn man nicht gerade mit Drogen (Alkohol z.B.) oder Medikamenten zugepumpt ist, dreht man sich nicht auf sein Kind nachts. Das Unterbewußtsein funzt da in der Regel sehr gut. Nach ein paar Nächten bist Du auch entspannter.

Heute haben wir einfach das ganze Schlafzimmer mit Matratzen ausgelegt und meine Tochter (wird im Mai 3) schläft zwischen meinem Mann und mir. Die Kleine kommt dann an meine andere Seite.

Beitrag von isaphia 04.02.11 - 23:34 Uhr

sophia hat von anfang an in unserem bett mitgeschlafen und uns allen dreien gehts super dabei! am anfang war sie mit unter meiner bettdecke und mein mann musste eine eigene decke haben (wir schlafen unter einer normalerweise). aber mein kopf war immer auf sophias bauchnabelhoehe, sodass sie sich NIE die decke uebern kopf ziehen konnte. mein arm war unter ihrem po, sodass sie NIE nach unten rutschen konnte. war immer mit meinem gesicht zu ihr. musst nur drauf achten, dass baby nicht zu warm angezogen wird, weil ja die koerperwaerme dazu kommt. nach 2 monaten kam sie in den schlafsack und mein mann und ich sind mit unseren koepfen runtergerutscht, sodass sie ueber uns "thront". sie liegt je nach stillposition in der mitte oder neben mir. wenn in mitte habe ich ein stillkissen zwischen ihr und meinem mann, weil der nicht den mutterinstinkt hat.

Beitrag von romance 05.02.11 - 17:34 Uhr

Huhu,

Beistellbett, murmele sie noch so ein. Das sie sich geborgen fühlen kann. Stilllkissen herum, ihr DormKissen und ihre Decke vom Bett. Ich lege sie dann ab und lege mich dazu...das geht. Dann schläft sie schön und ich habe Platz. Aber es kommt noch viele Nächte, wo sie halt wie heute krank ist wegen zahnen. Und dann liegt sie auch in der Mitte, STillkissen herum. Sie liegt in de rRichtung zu mir. Mein Mann kann sie nicht überollen und ich denke sie mit meiner decke zu. Das geht alles.

Schlafen kann ich auch....muß nur rausklettern wenn ich ihre Flasche machen will.

LG Netti