Zyste oder nicht gesprungenes ei?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chrirobby 04.02.11 - 19:20 Uhr

Hallo Ihr lieben.
Ich bin heut ca. ES+14.
Dies war mein 2. Zyklus mit Clomifen und ausgelöst wurde mit Predalon.
Heut musste ich wieder zum FA und dort hat die Ärztin beim Ultraschall am RE Eierstock eine "Zyste" von 33mm festgestellt.
An dem Eierstock sollte mein Ei auch eigentlich springen. Laut Blutkontrolle, eine Woche nach dem auslösen, hat der Eisprung auch stattgefunden.
Für mich sah aber die Zyste aus wie das Ei was einfach nur weiter herangereift ist.
Bin ziemlich ratlos...
Temperatur war die ganzen letzten Tage auch in Hochlage. (was auch an dem Predalon liegen könnte?)
Meine Frage nun, kann es sein, das es das Ei noch ist?
Oder wie ensteht so schnell eine so große Zyste??
Wäre um Antworten sehr dankbar.

LG Chrissy

Beitrag von tanjjaa 04.02.11 - 19:26 Uhr

Hast du ein ZB?

Beitrag von chrirobby 04.02.11 - 19:30 Uhr

Ähm ja sorry hier ist es
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/944091/566755

Beitrag von tanjjaa 04.02.11 - 19:35 Uhr

Als erstes würde ich die fehlenden WErt noch eintragen, damit du die Balken bekommst......! Du weißt zwar wann dein ES war, aber dennoch hat man dann einen besseren Überblick. Das ZB ist ja doch dennoch zu deuten....!
Du hast eine schöne Hochlage und das mit dem Ei kann ich dir leider kaum beantworten, aber ich würde mich daran halten was die FA gesagt hat, denn schließlich ist sie der Profi und wir hier alle nur sporadische Ärzte. :-p Ich würde sagen, dass eine Zyste jetzt in der kurzen Zeit nich so extrem wachsen kann außer die Medikamente fördern das Wachstum. Hast du die Ärztin mit deinen Verdacht konfrontiert? Ich denke, dass sie dir nicht einfach so lapidar sagt, dass du eine Zyste hast, wenn das nicht der Wahrheit entsprechen würde, oder??
Ich wünsche mir allerdings für dich, dass es ein Ei ist. :-)
Tut mir leid, dass ich dir keine große Hilfe war.
Lg
Tanja

Beitrag von chrirobby 04.02.11 - 19:39 Uhr

Vielen Lieben Dank für Deine Antwort.
Konfrontiert hab ich sie leider nicht, weil ich mir danach erst die gadanken grmacht habe was da jetzt beim FA war... mal abwarten aber vielen dank

Beitrag von tanjjaa 04.02.11 - 19:41 Uhr

Ich würde sie morgen nochmal anrufen.
Frag doch nach. Es geht schließlich um deine Gesundheit.
Die werden ja schließlich dafür bezahlt. :-D
Ich wünsche einen schönen Abend.
...falls es kein Ei sein sollte, dann kannst du wenigstens noch einmal so richtig in Fasching weggehen ohne ein schlechtes Gewissen haben ordentlich zu feiern, denn die nächsten abstinenten Tage werden kommen... #winke