Jemand Erfahrung mit Epi No?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von marinmaris 04.02.11 - 19:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hat jemand von euch Erfahrung mit Epi No (dieser Ballon zur Vorbereitung des Dammes auf die Geburt) oder schon einmal Positives oder Negatives darüber gehört?

Lieben Dank für eure Antworten,
marinmaris
32. ssw

Beitrag von judithuber 04.02.11 - 20:03 Uhr

Hallo,

ich habe epi no benutzt. Bei mir wurde bei der Geburt allerdings trotzdem ein Dammschnitt gemacht (sehr klein und nachher ging es mir nach 3-4 Tagen schmerztechnisch besser), weil unser Johannes als Sternengucker auf die Welt kam und die Hebamme sonst einen Dammriss befürchtet hat.

Also ob es wirklich was bringt? Ich denke, schaden kann es nicht.

Viele Grüße
Judit

Beitrag von marinmaris 04.02.11 - 20:34 Uhr

Hm ja klar, bei nem Sternengucker ...
Wie viel hast du denn gezahlt wenn ich fragen darf - habe gelesen es kostet um die 170€?

Beitrag von mitinaxxx 04.02.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

also ich hab die gleiche Frage hier auh achoon gestellt und habe einige echt bescheuerte Kommentare geerntet aber auch viele Mamas kennengelernt die darauf schwören und es sofort wieder benutzen würden.
ICH habe mich dann dazu entschieden mich damit auf die Geburt vorzubereiten. Die ist im Mai und daher kann ich Dir noch keine meiner Erfahrungen weitergeben. Entscheide nach Gefühl, wissen kannst Du es vorher nie, weil jeder Körper und auch jede Geburt anders verläuft!

LG

Michele;-)

Beitrag von marinmaris 04.02.11 - 20:32 Uhr

Danke für deine Antwort und schade, dass du blöde Kommentare geerntet hast :-(.

Eine aus meinem Geburtsvorbereitungskurs hat es angesprochen und gesagt, dass es einer Freundin geholfen hat. Die Hebamme hatte das Gerät da (Werbegeschenk), es aber nur belächelt.

Darf ich fragen, ob du es aus der Apotheke hast und wie viel du gezahlt hast?

Danke und LG,
marinmaris

Beitrag von zigeunerlein 04.02.11 - 20:57 Uhr

Meine Hebi hat mir in der ersten SS sehr davon abgeraten, sie meinter es dehnt den Beckenboden unnatürlich aus und es kann sich nicht so gut wieder zurück bilden und nachher hat man das Problem der Inkontnenz...
Also ich würds nicht machen ;) Hatte es in der ersten SS aber bis dann schon benutzt und trotzdem ein Dammschnitt...
Lg
Elly 38 SSW