Wann Jobsuche?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von franzi83 04.02.11 - 19:44 Uhr

Nächstes Jahr im März werde ich wieder arbeiten gehen (müssen).
Ich habe zwar die Möglichkeit, in meiner alten Firma wieder zu arbeiten, jedoch wie und als was - noch offen.
Unabhängig davon, möchte ich gar nicht mehr da hin :-(
Ich muss ein halbes Jahr vorher der Firma mitteilen, ob und wie ich wieder kommen will - aber es ist doch noch viel zu früh, um sich um eine Stelle für März 2012 zu kümmern oder was meint ihr...?

Beitrag von emmy06 04.02.11 - 19:56 Uhr

dann bewirb dich doch einfach mal und wenn etwas passendes kommt, dann fängst du eher wieder an zu arbeiten...
..... verstehe solche *probleme* nicht wirklich.


mein jüngster ist 4,5 monate. spätestens im september hätte ich wieder gemusst, gehe aber in 10 tagen schon wieder los, der kleine ist dann gerade mal 5 monate jung.
mein jetziger vertrag endet ende diesen monats und ich hab ein tolles angebot bei der stadt in der jugendpflege bekommen, das ich gestern angenommeh habe.
finanziell lohnt es sich fast überhaupt nicht, es ist geradezu lächerlich was dabei übrig bleibt, verrechnet man es mit dem elterngeld, ABER
- einen fuß, wenn auch nur teilzeit in der *tür*
- geregelte arbeitszeiten
- weiterhin tvöd usw.

all das ist es mir wert, sofort wieder einzusteigen.



lg

Beitrag von franzi83 04.02.11 - 20:04 Uhr

..ist ja alles schön für dich - das DU solche "Probleme" nicht verstehst und nicht hast... Alles fein, wenn DU jemanden für dein Kind hast und jetzt schon wieder arbeiten gehen möchtest...

Trotzdem danke für deine Antwort :-)

Beitrag von emmy06 04.02.11 - 20:07 Uhr

es gibt tagesmütter und tagesväter, die schnell, kurzfristig und sehr flexibel agieren...
an der betreuung sollte es wahrlich nicht scheitern.... sofern frau denn will ;-)

Beitrag von franzi83 04.02.11 - 20:14 Uhr

genau das ist der Punkt: frau will noch nicht, hab ich ja auch gesagt (oder?) und das sind zusätzliche Kosten, die wir uns nicht leisten können.

Beitrag von emmy06 04.02.11 - 20:23 Uhr

#aha da gibt es zuschüsse zur tagespflege von kindern....

Beitrag von susannea 04.02.11 - 20:33 Uhr

Du hast 3 Monate Kündigungsfrist zum Ende der Elternzeit, da interessiert also nicht, was die Firma für Fristen setzt ;)


Bewirb dich doch und kündige evtl. entsprechend.

Beitrag von amory 04.02.11 - 20:41 Uhr

Hallo,
die meisten stellen werden eher kurzfristig ausgeschrieben, also 1-3 monate bevor sie frei werden.
was aber nciht heißen soll, dass du dann erst anfangen solltest zu suchen. es kann ja trotzdem dauern, bis du was findest. und ich würde auch früher anfangen um alles mal zu test en....schauen, welche stellen es so gibt, was die ags erwarten, was du willst.
wenn sich dann was gutes bietet zuschlagen....

grüße, amory