Schreibt auf einmal spiegelverkehrt.....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mausmadam 04.02.11 - 21:05 Uhr

Unsere Tochter schreibt irgendwie neuerdings immer spiegelverkehrt.

Wenn man den Zettel gegens Licht gedreht hält, ist es dann richtig...:-p

Ist das nur eine Phase?

Oder muss ich da konsequent korrigieren?!

Beitrag von bine3002 04.02.11 - 21:09 Uhr

Nicht korrigieren.

Ich weiß nicht wie alt sie ist, aber da Du hier im Kindergartenforum postest, nehme ich mal an, sie ist im Kindergartenalter.

Da muss sie ja eh noch nicht schreiben können und wenn sie es macht, sollte man es einfach laufen lassen.

Beitrag von mausmadam 04.02.11 - 21:13 Uhr

Sie ist im Nov 4 geworden

Lesen kann sie schon eine Weile, schreiben auch, Hat auch immer richtig geschrieben (damit meine ich jetzt nicht die Rechtschreibung :-p) - aber halt neuerdings immer spiegelverkehrt

Nein, wir haben sie zu nichts gedrängt, bevor wieder dumme Sprüche kommen. Sie konnte mit Mitte 3 das ganze Alphabet, ohne, dass wir ihr das beigebracht haben. Wir haben immer nur geantwortet, wenn sie gefragt hat:
Welchr Buchstabe ist das?
Was steht da?
K-I-N-D-E-G-A-R-T-E-N - was steht da?

Beitrag von knutschkugel4 04.02.11 - 21:23 Uhr

#schock#schock#schock
habt ihr sie mal testen lassen



ich mein eine kindergartenfreundin kann mit vier jahren PIA schreiben-aber ok das sind nur drei buchstaben;-)


aber bei euch#kratz


lg dany
meine können bis 10 zählen;-)#liebdrueck

Beitrag von tauchmaus01 04.02.11 - 22:26 Uhr

Ist nicht so besonders! Meine Kleine hat mit 3 zu schreiben begonnen, ich mein so richtig....ein Wort gesprochen und geschrieben konnte sie auch bald schon.
Man braucht die Kleinen nicht testen lassen, andere können alle Automarken am Geräusch erkennen, alle Dinos benennen oder eben was anderes besonder gut.
Andere haben einen besonderen Draht zu Buchstaben.

Ich finde das echt nicht mehr so besonders, auf keinen Fall so dass man das testen lassen sollte.
Ich selber kenne neben meinem Kind noch 2 andere die lange vor der Schule lesen und schreiben konnten.


Mona;-)

Beitrag von rinni79 04.02.11 - 21:32 Uhr

Hallöchen,

klingt wie unser Sohn in dem Alter, ABC, lesen, Zählen bis100, erste schreib Versuche...er ist heute 7 Jahre...

Wir haben ihm gesagt, dass es spiegelverkehrt ist und gezeigt wie es richtig ist, nicht dass er es sich falsch einprägt. Denn wenn die Kids so schenll lernen, macht deine Tochter ja auch sehr selbstständig...dann wird es schwer sich umzugewöhnen. Red mit ihr, vielleicht ist es auch nur ein Spiel...

LG.Co. und weiterhin viel Freude, ich finde es toll, dass ihr sie unterstützt !

Beitrag von limetta 04.02.11 - 21:24 Uhr

Ich hab den Eindruck, dass so gut wie alle Kinder irgendwann in der Anfangsphase eine Zeit lang spiegelverkehrt schreiben, scheint irgendwie zum Lernprozess zu gehören.

Beitrag von maya2308 04.02.11 - 21:25 Uhr

Ja, unsere Tochter (5 Jahre) macht das auch seit neustem!

Aber nur die Buchstaben, nicht das ganze Wort! Also bei Papa schreibt sie auch Papa, aber die P´s sind halt falsch rum geschrieben!

Oder die Zahlen auch, die schreibt sie auch falsch rum! Komisch, ich könnte das gar nicht!

Ich denke, das ist in dem Alter noch in Ordnung! Ich sprech das mal im Kindergarten an!

Beitrag von mimi08152004 04.02.11 - 21:42 Uhr

Ich hatte gestern Elternabend mit einer Grundschullehrerin

Die meinte ganz klar

NICHT Korrigieren. Die Kinder erkennen es noch nicht, dass es spiegelverkehrt ist oder von rechts nach links geschrieben.

Wenn deine Tochter recht gefestigt ist, ev mal sanft drauf hinweisen (so etwa:
super das Wort, aber eigentlich schreibt man von da nach da oder...das nächste mal aber..) ich denke du weißt was ich meine.

strenges korrigieren würde die Kids aber eher verunsichern, weil in ihrer Wahrnehmung doch alles korrekt ist.

LG

Beitrag von dr.posemuckl 04.02.11 - 22:54 Uhr

Meine Tochte ist gerade 3 geworden und kann schon bis 12 zählen. Sie kann auch schon FION von Fiona schreiben. Das F ist auch spiegelverkehrt. Ich denke Kinder haben eine ganz andere Wahrnehmung, als wir Erwachsenen. Sie haben auch ein bildliches Gedächtnis, was das Einprägen erleichtert. Dem einen Kind liegt das besser, dem anderen das.

Beitrag von shakira0619 05.02.11 - 07:51 Uhr

Hallo!

Das ist völlig normal! Du musst sie dafür loben, denn es ist richtig!!

Bei den kleinen Kindern sind die Gehirnhälften noch nicht richtig zusammen gewachsen. Deshalb sieht sie es richtig. Das gibt sich, wenn sie in die Schule kommt.

Liebe Grüße, Shakira0619