Hormonspirale Minera

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von balea13 04.02.11 - 22:31 Uhr

Huhu

hat es jemand von euch?`

Ich habe es seit einem halben Jahr und bin total unzufriedne, ständig habe ich Blutungen/Schmerzen. War schon ein paar Mal beim FA um kontrollierne zu lassen ob alles ok ist, war immer alles ok. Er meinte es kämne vom stillen und es würde sich erst nach dem abstillen bessern.

Am Montag lasse ich ihn mir rausnehmen *schnautze voll hab*

Meine Freundin hat auch die Hormonspirale und meinte es sei normal im ersten halben Jahr...

Was mekint ihr?

LG Steffie

Beitrag von muttiator 04.02.11 - 22:53 Uhr

Das kommt nicht vom stillen, das ist wirklich normal in den ersten Monaten und kann wenn man Pech hat sogar noch länger dauern.
Ich hatte die Mirena und ich hatte ca 6 Monate Blutungen (mal mehr und mal weniger).
Ich habe in der Zeit auch gestillt, kann aber mit Sicherheit sagen das die Blutungen nicht vom Stillen kamen da ich bei meinen anderen Kindern keine Blutungen hatte und auch keine Mirena.
Das FÄ so etwas behaupten habe ich aber nicht zum ersten Mal gelesen, im Beipackzettel steht übrigens (glaube ich) auch was wegen den Blutungen.

Beitrag von jessie0682 06.02.11 - 11:35 Uhr

Hallo,

also ich hab die Mirena jetzt 2 Jahre und ja, das ist schon ganz normal. Bei mir hat´s ein gutes dreiviertel Jahr gedauert mit Blutungen und Schmierblutungen, mal mehr mal weniger....ich war total frustriert und wollte sie mir auch wieder "ziehen"lassen.

Dann hat das ganze schlagartig aufgehört und ich bin wirklich froh darüber, das ich sie mir NICHT hab ziehen lassen.
Mein Körper hat halt einfach länger gebraucht sich auf die Mirena einzustellen.....das sagte auch mein FA.

Ich kann dir nur sagen, hab noch etwas geduld....wenns nach dem halben Jahr wirklich noch nicht besser wäre, dann erst würde ich sie mir erst entfernen lassen.

LG

Beitrag von balea13 06.02.11 - 13:01 Uhr

hallo danke für eure antworten.. dann ist es wohl normal? seufzerl.. ich habe morgen eh einen termin beim frauenarzt und bespreche das nochmal mit ihm..... denn es nervt total.. aber vielleicht soll ich mich wirklic noch ein bisschen gedulden. danke nochmals und liebe grßüe, steffie

Beitrag von herrlucci 08.02.11 - 22:52 Uhr

Hallo,

ich habe sie mir sechs Wochen nach der Entbindung einsetzen lassen, also vor guten 2 Monaten. Bis vier Wochen nach dem Einsetzen hatte ich immer mal wieder leichte Blutungen, die jetzt aber vorbei sind.

Ich bin super zufrieden mit dieser Hormonspirale - sie ist ja auch ganz schön teuer gewesen. Man muß sich keinen Kopf mehr um die Verhütung machen, hat den Kopf frei für andere Dinge. Nebenwirkungen habe ich auch keine.

Viele Grüße
Katja