Was sagt ihr zu dem Kinderwagen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von rose1980 05.02.11 - 06:44 Uhr

Guten Morgen

Ja, ich weiss ich habe noch viel zeit #schein

Eine Bekannte von mir hat diesen Wagen, und ist total begeistert, und ich hab mich auch direkt verliebt, und zwar in die Farbe " schwarz/kreise"

Hat jemand von euch zufällig auch diesen Wagen, oder was sagt ihr generell dazu?
Ich finde den Preis auch wirklich super, oder müssen Kinderwagen immer um die 500 euro kosten? #kratz

http://cgi.ebay.de/S6-KOMBI-KINDERWAGEN-6-fach-Federung-Sportfelgen-/250719671677?pt=DE_AllesUmsKind_Baby_Kinderwagen_Buggies&hash=item3a600e957d

Liebe Grüsse Tanja

Beitrag von ansoto 05.02.11 - 08:10 Uhr

Hallo,

hab den in einer anderen Farbe bestellt und bin echt zufrieden. Konnte zwar noch nicht mit Baby inside testen, aber was bisher zu erkunden war ist zu meiner Zufriedenheit.
Ist Regenschutz, Moskitonetz usw dabei. Und das für den Preis.

LG

Beitrag von hsi 05.02.11 - 09:13 Uhr

Hallo,

also den KiWa selber kenne ich nicht, aber ehrlich gesagt bin ich eh kein Fan von 4-festen-Räder. Hatte mal einen von meiner Freundin ausgeliehen, es geht schon nur um so schwerer das Kind ist um so umständlicher finde ich es mit einem KiWa mit festen Räder. WIr haben uns einen gebrauchten KiWa (Hartan Racer S) mit Schwenkräder, hatte ich bei meinen zwei davor auch immer mit Schwenkräder (ebenfalls Hartan Racer S und den Hartan ZX II).

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Ü-#ei 23 SSW

Beitrag von kathrincat 05.02.11 - 10:00 Uhr

schrott, was anderes kann man dazu nicht sagen, super schwer, viel zu wuchtig (ob der ins auto passt?).

ja, ein guter kiwa kostet nun mal geld, aber den nutzt man dann auch länger als als 6 mon, weil sich ein guter kiwas besser fährt als der besste buggy (ca. 150-250euro).

Beitrag von sandi1907 05.02.11 - 10:49 Uhr

Huhu
ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Wagen für den Preis auf die Dauer was taugt!

Qualität hat oftmals eben seinen Preis.

Leg lieber noch ein paar Euronen drauf und kauf einen Marken-Wagen.
Die gibts ja auch gebraucht noch in top Zustand.

Wir ham damals für unseren Buggy schon 199 bezahlt und der war wirklich seeeeeeeeeeeehr oft im Einsatz, wir hatten nie Probleme!
Eine Freundin hatte einen für 70 gekauft, sie hat sich jedesmal geärgert weil irgendwo was gequietscht hat, der Wagen lief wacklig etc.
(Nur so als Beispiel)

LG

Beitrag von tim-kim-leonie 05.02.11 - 11:31 Uhr

Also ich find den gut! Ich habe auch kein 500Euro-Modell. Ich hab mir auch einen Kombi-Kiwa für 200Euro gakauft und der macht seinen "Job" super. #pro
LG #sonne

Beitrag von susasummer 05.02.11 - 12:29 Uhr

Über Geschmack lässt sich ja streiten,aber der Wagen ist viel zu schwer!
4 feste Räder ansich sind kein Problem,wenn der Wagen gut gefedert ist und nicht zuviel wiegt.
Da würde ich lieber was anderes günstiger kaufen oder eben einen gebrauchten.
Den würde ich jedenfalls nicht nehmen.Man muss keine 500euro ausgeben,aber oft ist es so,das die billigen Wagen nicht so toll sind.Vergleiche einfach mal im laden.
lg Julia

Beitrag von grinsekatze85 05.02.11 - 13:02 Uhr

Hallo!

Also bei unserem 1.Kind hatten wir so einen ähnlichen El Jot Kinderwagen hieß der 300 € hat der gekostet auch mit 4 feststehenden Rädern. Super Teilchen für Wald- und Wanderwege #pro aber in der Stadt, in den Geschäften einfach nur schrecklich.

Und er ist wirklich sehr schwer, musste unseren Kellertreppe rauf und runter, das jeden Tag und auch das mal ebend ins Auto packen, reine Qual #schwitz, ich selber (bin kein Figürchen ;-)) bekam den nicht alleine hoch gehoben. Zusammenklappen ja aber nicht heben und er nimmt sehr viel Platz weg im Auto!!!!!!

Wir basteln an Kind Nr.2 und wenn es klappt, gibt es einen leichteren und vorallem einen mit Schwenkräder#pro Muss auch nicht 500 € kosten, vielleicht einen guten gebrauchten oder halt ein günstigeres Modell aber aufjedenfall nicht mehr so einen. Gibt aber auch viele die damit super klar kommen. Unser KiWa war 1,5 Jahre alt als ich ihn verkauft habe, ohne quitschen ohne Macken, also gehalten hat er.

LG
grinse#katze

Beitrag von lienschi 05.02.11 - 13:10 Uhr

huhu,

er ist recht schwer und hat ein relativ großes Klappmass...
wenn du ihn viel im Auto transportiern möchtest oder öfter die Treppe rauf-/runterschleppen musst, ist das nicht so der Hit.

Die 4 festen Räder sind geschmackssache...
ich finde feststellbare Schwenkräder um einiges praktischer.
Kommt halt drauf an, für was er eingesetzt wird (mehr Stadt- oder mehr Feldwege).

Zu Stabilität, Verarbeitung, Federung, Materialqualität, Langlebigkeit und Schiebekomfort kann ich nichts sagen, da ich den Wagen in Natura noch nie gesehen habe...
da ich aber mittlerweile schon viele Mamas kenne, die solche Kombi-Billigangebote hinterher verflucht haben und sich dann doch noch einen Marken-Wagen gekauft haben (gebraucht oder auch neu, da guter Wiederverkaufswert), bin ich da sehr skeptisch.

Aber es kommt natürlich auch immer drauf an, wie oft und wie lange du diesen Wagen nutzen willst. Wenn du recht schnell auf nen (guten!) Buggy umsteigen willst, dann tut´s dieser Kinderwagen sicher. Wenn du allerdings die komplette Rumschiebezeit nur einen Wagen nehmen willst, würde ich lieber einen Markenwagen kaufen.

Von den "billigeren" Wägen sind wohl die von ABC Design Preis-Leistungetechnisch halbwegs vertretbar... z.B. der Pramy Luxe (auch recht schwer und groß, aber qualitativ in Ordnung)...
http://www.baby-markt.de/Markenhersteller/ABC-Design/ABC-DESIGN-Pramy-Luxe-inkl-Tragewanne-3-in-1-Magic-Kollektion-2011.html?listtype=search&searchparam=abc%20design%20kombikinderwagen

lg, Caro