an mamis die bereits 2 oder mehr geburten hinter sich haben...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bomimi 05.02.11 - 07:21 Uhr

guten morgen,

ich habe eine frage,

ich bin zum zweiten mal schwanger#huepf und man sagt ja, dass meistens (ich weiss nicht immer) die zweiten geburten schneller voran gehen als die ersten.
jetzt wars bei mir aber keine "normale" sondern eine mit gel eingeleitete zangen geburt. diese ging von null auf hundert in vier stunden.#verliebt
also vom gebursunreifen befund von den ersten schmerzhaften wehen bis mein sohn da war.
aber eine normale spontangeburt hätte ja sicherlich wesentlich länger gedauert. ich hatte durch das gel pausenlose wehen und es ging in einer stunde dann der muttermund (der noch verschlossen und gebährmutterhals noch nicht verstrichen war) komplett auf. und das ende wo mein sohn leider mit zange rausgeholt werden musste wegen sehr schlechter herztöne, wäre ja so schnell auch nicht vorbei gewesen.
so nun mach ich mir gedanken, ob ich davon ausgehen könnte das die geburt im august dann auch relativ schnell geht, oder muss ich mit dem worst case rechnen, dass ich eventuell eine ewig lange geburt habe und nochmal bei null anfange?#rofl

lg bomimi mit engelchen#verliebt(1 jahr) und #ei (14.ssw)

Beitrag von melina2003 05.02.11 - 07:47 Uhr

Guten Morgen ,

Mein erstes Kind hat sich ziemlich lange zeit gelassen.
Ich hatte abends um 5 die ersten Wehen. ( ohne zu wissen das es welche sind )

Nachts um kurz nach 12 ist die Fruchtblase geplatzt.
Um 2 waren wir dann im KH.

Bis der Zwergenaufstand da war dauerte es nochmal bis zum Mittag.


Beim 2. Kind habe ich fast nichts gemerkt.
von der ersten Wehe bis baby da , dauerte es insgesamt ne stunde.
Das ging ruck zuck , und um ehrlich zu sein zu schnell um nen klaren gedanken zu fassen.


Baby 3 ist dann via WKS auf dei Welt gekommen und baby nummer 4 kommt in 26 tagen auch via WKS auf die Welt.

Ich kenne aber keinen anderen der soooo schnell sein 2. Kind raus geschmissen hat wie ich ;-)

Das heißt , das es bei dir auch schnell gehen kann , weil ja schon ein Kind dadurch ist , es kann aber auch länger dauern.
Vorraus sagen kann man es nicht.
Bei unserem 2. hätte niemand damit gerechnet , das er sooo schnell ist.


LG Carina + Püppi inside ( KS - 26 tage )

Beitrag von bomimi 05.02.11 - 08:23 Uhr

danke für deine antwort.
was mich aber mal interessiert, dann war dir also die zweite schnelle geburt nicht so angenehm, oder warum gings dann mit wks weiter?

lg

Beitrag von melina2003 05.02.11 - 08:31 Uhr

An sich war die 2. schnelle geburt schon gut , jedoch bin ich beim 2. extrem gerissen , weil es so schnell ging.

Es ist unter anderem auch sehr sehr schmerzhaft.

Mit den WKS ging es weiter , da ich in der 2. schwangerschaft eine Extreme Symphysenlockerung bekommen hab , und mein becken sonst gesprungen wäre , was ein anschließendes Gipsbett herbeigerufen hätte.

Und deswegen gibts diesmal auch wieder einen KS , da ich wieder symphysengeplagt bin.


LG

Beitrag von bomimi 05.02.11 - 08:38 Uhr

ah ok, das kann ich nachvollziehen.

ja das mit dem reissen kenn ich, bzw ich wurde geschnitten und zwar auch extrem, da es auf einmal sehr schnell gehen musste.
das hat wirklich weh getan, vor allem konnte ich danach vier wochen nicht sitzen....#schmoll
na ja, ich werde mich überraschen lassen müssen.
dann alles gute für dich, wird ja nicht mehr so lang dauern, bist ja schon weit.

lg

Beitrag von jucoaa 05.02.11 - 08:31 Uhr

Guten Morgen

Ob eine 2 Geburt, unbedingt schneller geht als die 1 bezweifel ich.
Meine 1 Geburt dauerte,von der 1 Wehe bis das Baby da war knapp 24 Std.
Bei der 2 Geburt hat es sogar 28 std gedauert:-(.
Und beim 3 Baby habe ich dann WKS gemacht,da die 2 doch sehr häftig war.
Das 4 wird hoffentlich wieder spontan kommen.

Aber jede Geburt ist anderes, ich werde immer eine lange Geburt haben,
da ich einen Beckenschiefstand habe und das Baby nicht direkt ins Becken
rutschen kan.

Beitrag von bomimi 05.02.11 - 08:43 Uhr

huhu,

nein nicht unbedingt, deswegen hab ich ja extra dazu geschrieben, dass ich weiss, es ist nicht immer so.
allerdings hatte damals eine hebammme im geburtsvorbereitungskurs gesagt (wir hatten mehrere damen bei denen es nicht das erste kind war dabei) das sie zum beispiel noch fast nie erlebt hat das die zweite geburt länger als die erste dauert. also wird es so selten nicht sein, dass es dann schneller geht. und die war nicht neu in dem geschäft.
bei dir ist es natürlich anders gewesen aber gründe hast du ja dafür genannt.
alles gute für deine nächste geburt.

lg

Beitrag von serafina.nr.1 05.02.11 - 09:17 Uhr

wurde denn mit gel eingeleitet??
ich würd sagen- entweder es wird eingeleitet-also praktisch künstliche wehen gemacht.... dann wird es wieder eine rasche sache. oder nicht- dann kann es sich hinziehen bis der muttermund aufgeht.ich würd sagen saugglocke muss nicht sein!!!:-)
liebe grüsse!!!
s.

Beitrag von bomimi 05.02.11 - 11:52 Uhr

hallo,

also nochmal würde ich nur im äussersten notfall einleiten lassen.
bei meiner ersten geburt wurde deswegen eingeleitet weil bei meinem sohn nierenprobleme festgestellt wurden und dann hatte ich die wahl, einleitungsversuch oder kaiserschnitt.

lg

Beitrag von maxi4188 05.02.11 - 09:36 Uhr

also ich kann nur von mir reden

meine erste geburt hat von blasensprung an da fingen auch erst die wehen an 14 1/2 stunden gedauert bis der kleine da war


meine zweite geburt hat gerade mal vom blasensprung auch da fingen eigentlich erst die wehen an 80 minuten gedauert aber ehrlich gesagt ging mir das viel zu schnell und meiner maus auch die war dunkel blau als sie auf die welt kam

bei ihr war das so 0:30 blasensprung 1:20 ab ins kh ankunft KH um 1:37 dann noch kreissall schnell muttermund kontrolle (der bei 7 cm war) 3 schritte über den flur so gerade noch auf´s kreissbett da war die kleine auch schon auf der welt das war dann um 1:50



also alles kann nix muss stell dich lieber auf eine lange geburt ein dann bist du nicht zu enttäuscht wenn es doch nicht so schnell geht und ehrlich gesagt ich würde so 3-4 stunden vorziehen ich habe fast 3 wochen gebraucht bis ich wircklich gesagt habe das ist meine tochter vorher war es gefühlsmähßig nur ein baby um das ich mich gekümmert habe bei meinem sohn hat es nur 1-2 tage gedauert bis ich sagte das ist mein sohn
ausserdem hatte kira sättigungsabfälle und musste 2 tage fast nur bei den schwestern sein zur beobachtung hatte sie fast nur zum füttern da fehlt auch was meinen sohn hatte ich von der ersten sec. an bei mir



lg maxi mit maurice heute 29M. + kira 8 1/2M.

Beitrag von bomimi 05.02.11 - 11:56 Uhr

huhu,

ja vier stunden war ja von der zeit her optimal, schneller müsste es nun wirklich nicht sein. aber durch die stressige geburt wars bei mir auch so das mein sohn zwei tage auf der kinderstation sein. das war nicht schön....

danke dir#liebdrueck

Beitrag von leana-alissa 05.02.11 - 11:06 Uhr

Hallöchen, ich habe bereits zwei Mädchen entbunden und bin gerade mit dem dritten Kind schwanger :-)
Die Mädchen haben leider gleich "lange" gedauert.... . Ich habe zwar auch Hoffnung, dass es dieses Mal schneller gehen wird... allerdings graut es mir schon vor den Nachwehen... :-)

LG, Silvia