Wie läuft die Namenssuche bei euch ab?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von specki1009 05.02.11 - 07:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,
bei unserem ersten Kind wußten wir erst sehr spät was es wird und haben Namensbücher gewälzt und Listen geschrieben.

Beim zweiten jetzt war recht zeitig sichtbar dass es ein Junge wird und wir finden keine Namen d.h. Mächennamen sind uns gleich ganz viele eingefallen aber bei Jungsnamen haben wir nur zwei zur Auswahl wobei PAUL eigentlich wegfällt da das erste Kind PAULINE heißt.

Mein Freund meinte mal ANTON. Der geht mir nicht mehr ausm Kopf und für mich ist klar dass es wohl der Name wird ABER jetzt meint mein Freund so richtig DER NAME ist es für ihn nicht. Bücher schauen, Internet bringen uns nicht weiter...

UND? habt ihr trotzdem Alternativnamen fürs andere Geschlecht parat falls die sich doch verguckt haben?

LG
Carolin

Beitrag von majleen 05.02.11 - 08:07 Uhr

Guten Morgen!

Ich hab zwar noch keine Kinder, aber ich bin mir sicher, dass ihr noch den richtigen Namen finden werdet, falls ihr Anton doch nicht nehmt.

Ich würde auch für ein Mädchen einen Namen parat haben. Man weiß ja nie ;-)

Paul würde ich bei der Namenswahl auch ausschliessen. Ist zwar ein schöner Name, aberzu Pauline doch nicht so passend.

Eine Freundin hatte auch bis zur Geburt keinen Namen. Dann hat sie ihn angesehen und wusste, wie er heissen sollte.

Vielleicht gefällt dir ja auch einer der Namen:

Pauline & Felix

Pauline & Lorenz

Pauline & Konstantin

Pauline & Matthias

Beitrag von serafina.nr.1 05.02.11 - 08:53 Uhr

mir fiel auch zu pauline sofort

felix und konstantin ein!!!

liebe grüsse von
serafina!!!

Beitrag von ballroomy 05.02.11 - 08:33 Uhr

Hi,
beim ersten Kind sollte es eigentlich ein Mädchen werden und wir haben monatelang nach einem Namen gesucht.
Einen Jungennamen hatten wir von Anfang an.
Und ein Junge wurde es dann auch.

Beim zweiten haben wir für beide Geschlechter überlegt, da wir nichts wussten. Leider hatte ich dann eine stille Geburt und er hat dann spontan einen Namen bekommen. (War mein Namensfavorit, aber wir hatten uns noch nicht geeinigt.)


Inzwischen haben wir uns einen Jungen und einen Mädchennamen überlegt. Stehen also nächstes Mal nicht vor der Wahl.

Grüße
ballroomy

Beitrag von patricia0910 05.02.11 - 08:57 Uhr

hallo.
wir haben auch beide namen, wobei uns der jungenname wesentlich schwerer gefallen ist, als der mädchenname.
es soll wohl jetzt ein mädchen werden, aber ich muss ehrlich gestehen, dass ich dem nicht 100%ig glaube, von daher bin ich auf der sicheren seite, wenn ich beide namen habe;-)

den mädchennamen hatte ich aus dem internet. ich habe da viele seiten durchgeforstet und fand ihn im endeffekt bei den top 500 der namen in 2009 und da stand er in den letzten positionen...49?. ich habe ihn gehört und ich war begeistert, und seitdem muss das so für mich sein, um mir persönlich sicher sein zu können, dass ich so mein kind nennen möchte.

viel glück#klee
lg patti mit babygirl 24+6

Beitrag von shiningstar 05.02.11 - 09:16 Uhr

Wir haben es letztlich so gemacht: Jeder hat für sich eine Liste mit allen Namen geschrieben, die ihm gefallen. Dann haben wir verglichen und alle Namen gestrichen, die wir nicht gemeinsam hatten. Dabei blieben sieben Namen über... Und nach und nach -wollten die Namen eigentlich mit in den Kreißsaal nehmen und nach der Entbindung spontan entscheiden -hat sich ein Favorit heraus kristallisiert...

Beitrag von sandra7.12.75 05.02.11 - 10:05 Uhr

Hallo

Ganz einfach.


Beim ersten wollte ich eine Louisa,mein Mann eine Laura.
Sie hört meistens auf den Namen Laura-Louisa.

Bei Anna-Sophie war es genauso.

Dann kam Kind 3.Und es wurde wieder ein Mädel #schock#schwitz.Das erste Mal waren wir wegen den Namen etwas ratlos #kratz.

Wir haben sie dann Katharina genannt.Der Namen stand aber doch sehr früh fest da ich früh erfahren hatte was es wird.

Dann wurde ich mit einem Jungen schwanger und da haben alle die hier im Haus des schreibens mächtig waren ihren Lieblingsnamen aufschreiben lassen und es wurde dann ein Los gezogen.

Er trägt den Namen Julian.

Jetzt erwarten wir die Tage unser 5.Kind und es wird zu 90%ein Mädel und der Name stand am Tag des pos.Test fest.Sollte es doch noch ein Junge werden haben wir auch noch einen Namen.

Theresa oder Hendrik dann.

Wir haben da nicht lange gefackelt.Stress gab es deshalb nie.

lg

Beitrag von raeuberlein 05.02.11 - 10:58 Uhr

bei uns wars so, dass wir schon vor vielen jahren rumgesponnen hatten, wie unsere kinder wohl heissen werden. mein mann wuenschte sich zwillingsmaedchen und da hatten wir dann auch die namen parat. aber das mit dem schwanger werden hat nicht so geklappt, wie wir wollten und jetzt ueber 10 jahre spaeter fiel der wunschname fuer ein maedel weg, da es in unserem freundeskreis inzwischen mehrere claudias gibt. wir standen also wieder ganz am anfang.

beim jungennamen waren wir uns schnell einig. wir hatten uns kriterien ueberlegt. am wichtigsten war dass der name international aussprechbar ist ohne dass merkwuerdige klangkombinationen entstehen. weder zu haeufig, noch zu selten sollte es sein. listen haben wir keine gemacht. eigentlich immer nur mal abends im bett paar vorschlaege gebracht, bis mein mann sagte, ja das passt.

beim maedchen wars dann doch schwieriger wegen unterschiedlichen geschmaeckern. aber auf die gleiche art und weise haben wir uns angenaehert und sind uns nun auch einig, wobei ich nen kompromis eingegangen bin was die anzahl der namen betrifft. mein mann wollte unbedingt 3 vornamen und bei seiner prinzessin laesst er sich daovn auch nicht abbringen.

Beitrag von derhimmelmusswarten 05.02.11 - 12:24 Uhr

Wir haben überlegt, was wir generell wollen. Bei uns waren das folgende Kriterien:

kurz
schlecht/nicht abkürzbar
deutsch
klare Schreibweise
klare Aussprache
nicht allzu häufig

Danach haben wir dann ausgefiltert. Ich empfehle firstname.de, da man dort so wunderbar die gewünschten Kriterien eingeben kann.

Beitrag von inis 05.02.11 - 14:02 Uhr

Hallo Carolin,

wir haben ähnlich wie eine der Vorschreiberinnen erstmal grundsätzlich ein paar Kriterien aufgestellt... eben keine größeren Zischlaute drin (weil es mit dem Nachnamen sonst ein Zungenbrecher wird), möglichst wenig Buchstabier-Arbeit, individuell aber nicht abgedreht (wobei wir mit abgedrehten Namen gern Witze machen, mein Mann hat Stanley Accrington #schock vorgeschlagen)...


...naja, auf die Weise hatten wir das Ganze schon mal eingeengt. Und dann ging die eigentliche Suche los, wobei wir uns beim ersten Jungen besser einigen konnten als jetzt beim zweiten. Beim ersten Mal hatten wir eine Liste mit etwa zehn Namen, die wir uns beide vorstellen konnten, haben dann jeder daraus eine Hitliste gemacht... und hatten beide Iulian auf dem zweiten Platz (bei unterschiedlichen ersten Plätzen). Und der ist es dann geworden. #huepf

Diesmal kam so eine Liste nicht so recht zustande, weil wir beide die Vorschläge des anderen nicht so prickelnd fanden, letzten Endes ist uns dann der Name einfach so "begegnet", und wir kriegen wohl einen kleinen Lionel. #verliebt

Da die Jungs-Outings bei uns schon sehr früh kamen und jedesmal bestätigt wurden, haben wir uns beide Male keinen Mädchennamen überlegt, das müßten wir ggf. dann spontan machen. Man hat aber nach der Geburt noch eine Woche Zeit, bis der Name eingetragen werden muß - notfalls hätten wir uns unser Baby auch erstmal angeguckt, nach was es denn aussieht.

Viel Spaß beim Grübeln und Stöbern! ;-)

lg,
inis