Überstimmu im Folgezyklus nach ICSI??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von stefanielena 05.02.11 - 09:28 Uhr

Hallo!!!

Ich hatte ja am 12.1 meine PU, 14 Tage später, am 26.1 war der Wert beim Bt bei 1,4. Ich hab den nicht weiter überprüfen lassen, sondern die Medis abgesetzt und hatte gleich am Tag darauf meine Mens.

Heute ist also wenn man so will der 10. Zt des neuen Zyklus.
Die ganze Woche hatte ich starkes Ziehen in der linken Leiste und es kamen dann auch starke Unterleibsschmerzen dazu, so das mir manchmal die Luft vor Schmerzen weg bleibt.
Genau diese Schmerzen hab ich auch immer direkt nach der Pu.

Ich war dann gestern beim FA (nicht KiWu, da 380km entfernt), er hat eine relativ starke Überstimmu auf der rechten Seite festgestellt, mit vielen grossen Zysten (weiss aber nicht was, also Gelbkörper? Follikel? oder?) und etwas freier Flüssigkeit.

Hatte sowas schonmal jemand?
Drei Wochen nach PU wieder eine Überstimmu?
Ich soll Schmerzmittel nehmen, derzeit müsste es nicht punktiert werden, aber man muss es beobachten.
Also trotz meiner zahlreichen Versuche ist das absolutes Neuland für mich...
Eigentlich wollte er mich krankschreiben, aber da ich selbstständig bin, bekomme ich den Verdienstausfall ja nicht ersetzt und arbeite erst mal weiter...

lg stefanielena