Wann wart ihr oder geht ihr das erste mal ins Kino?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mandy2802 05.02.11 - 09:29 Uhr

Hi Mädels,

aus reiner Interesse würde mich o.g. Frage interessieren.

Meine Kleine ist fast 3 1/2 und ich kann mir das noch gar nicht vorstellen, alleine schon wegen dem Stillsitzen, das große Bild, etc. Ich frage halt, weil in meinem Freundes bzw. Bekanntenkreis viele schon mit 2 1/2 - 3 ins Kino gehen. Und ich die Fragen ob wir mit wollen immer noch gerade so mit Ausreden abwenden konnte. :-) Und nun nun frage ich mich doch irgendwie, ob ich es zu eng sehe. Aber ich finde 3 oder früher, einfach zuuu frrüh.

Ich erinner mich, dass ich meine Kleine Nichte mal mit ins Kino genommen habe und sie -glaube ich- zwischen 4 und 5 war und das fand ich gerade so ok.

Wie gesagt, reine Interesse . Wer kein Kino kennt, will da auch nicht hin. :-)

Liebe Grüße
Mandy

Beitrag von schildi77 05.02.11 - 10:02 Uhr

Hallo Mandy,

wir waren mit Louis das erste mal im Kino, da war er 3,5 Jahre.."Konferenz der Tiere"#verliebt

Seitdem waren wir auch nicht mehr und er wird bald 4.

Ich finde die KinoFilme gehen viiel zu lange (90min #schock)

Louis fand das eigentlich alles toll..
Wir wollten eigentlich immernoch mal gehen, aber nicht wenn die Filme soo lange gehn..so ne Stunde ist ok.

Viel Spass, Sandra



Beitrag von shakira0619 05.02.11 - 10:07 Uhr

Hey!

Wir waren das erste Mal im Kino im Dezember 2009 in "Niko - Ein Rentier hebt ab".

Da war mein Sohn 3 Jahre und 3 Monate alt.

Den Film fand er toll! :-)

Liebe Grüße

Beitrag von crystall 05.02.11 - 10:27 Uhr

hi

wir waren mit paul zum 1 mal als er 5 war und haben uns sammys abenteuer angesehen.
es hat ihm sehr gut gefallen

da waren aber echt eltern mit 3 jährigen, oder jüngeren kindern
denen war nach 20 minuten fad, manche haben geheult und viele mussten das kino verlassen.

ich versteh aber auch nicht warum man so kleine kinder ins kino schleppen muß....mit kleineren würd ich lieber ins kasperltheater gehen, das dauert auch meist nur 45 minuten

lg

Beitrag von diniii 05.02.11 - 10:37 Uhr

Hallo,

Cedric wird im Mai 4 und wird im Sommer zum ersten mal mit Papa ins Kino gehen - der neue Cars-Film steht auf dem Programm - bin mal gespannt, ob und wie lange er aushält ;-)

LG Nadine

Beitrag von bastima 05.02.11 - 18:38 Uhr

Der neue Cars-Film??? Jif jif jif da muß ich gleich mal googlen gehen

#winke

Ach so, an die TE noch: mein Großer war mit 5 in Cars und das hat gepasst.

LG

D.

Beitrag von prinz04 05.02.11 - 10:39 Uhr

Hallo Mandy,

ich war mit meinen Kleinen letzten Dezember das erste Mal im Kino. Da war der Große dann schon 6 Jahre und die Kleine 4 1/2 Jahre.

Ich persönlich finde das früh genug, denn wie Du schon selber sagst: Wer kein Kino kennt, will da auch nicht hin.

Wir waren jetzt im Januar das zweite Mal, allerdings mit Papa, damit er auch mal ein Kino kennt ;-)

Und da haben beide dann gesagt, den Hexe Lilly-Film wollen sie auch wieder sehen....#augen

Grüße
Bettina

Beitrag von mami05-08 05.02.11 - 10:50 Uhr

Meine Große war das erste mal mit ca. 3 Jahren und 10 Monaten im Kino und wir haben Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache, gesehen.

Aber früher hätte ichs wohl auch nicht gemacht. So die letzte halbe Stunde fragte sie schon laufend wann der Film endlich zu Ende ist.


Mittlerweile ist sie 5 und Kino wäre wohl kein Problem mehr, wir waren aber seid her nicht wieder.


LG

Beitrag von butler 05.02.11 - 10:56 Uhr

mit knapp 3 Sandmänchen#pro hat toll geklappt.
Jetzt in Warnemünde: 5D Kino (10min.) und danach Yogibär in 4D beides toll.

Beitrag von loonis 05.02.11 - 11:00 Uhr




Meine Beiden waren mit 3 u. 3,5 J. das 1.Mal im Kino ...hat super geklappt ...wir gehen immer so,dass d.Werbung dann schon vorbei ist ...
sonst wird es zu lang' ...

Meine Lütte ist letzte Wo 4 geworden,heute feiern wir den Kindergeb. ,wir gehen ins Kino u. danach essen ...war ihr Wunsch.

Kinder sind ja sehr unterschiedlich ,meine bleiben problemlos
im Kino sitzen ...
Unter 3 Jahre würde ich das auch nicht machen,da fehlt ja auch
noch das Verständnis ...




LG Kerstin

Beitrag von widowwadman 05.02.11 - 11:02 Uhr

Mit 4 Wochen - im Mutter und Baby Kino :-)

Beitrag von zahnweh 05.02.11 - 11:57 Uhr

Hallo,

was andere machen ist mir schnuppe.

Meine geht frühestens mit 5 Jahren ins Kino. Eher gegen 6 Jahre.

a) sie hat vor Puppen manchmal noch Angst. Mal geht es, mal nicht. Auch bei anderen Bildern
b) meine stellt sehr viele Fragen und erobert sich die Geschichten dadurch. Nur zu hören geht nicht.
c) ICH möchte den Film vorher gesehen haben, um vorbereitet zu sein (auf ihre Fragen, Reaktionen, Gedankengänge, Ängste,plötzliche Lautstärke erhöhungen, Spannungskurve, unerwartete Bilder...)
d) meine reagiert sehr auf Lautstärke, ich auch. Manche Kinos empfinde ich selbst als Grenzwertig
e) die Dunkelheit würde ihr nichts ausmachen. Aber ausprobieren muss ich es nicht.
f) wozu schon so früh anfangen? Puppentheater sind billiger und wenn ich jetzt damit anfange will sie öfter. ... Später gerne, wenn sie dann auch die Filme versteht
g) wenn ich das Bedürfnis nach Kino habe, suche ich einen Babysitter und gehe in einen Film, den ich in Ruhe sehen möchte. Einen der mir selbst gut tut. Klar, könnte ich sie mitnehmen. Dann haben wir beide wenig davon. Sie versteht ihn nicht, ich muss ihn nicht gesehen haben. ... Wir teilen so einige meiner Hobbies, aber das muss nicht sein. Jedenfalls noch nicht so früh.

h) wir waren damals 5 Jahre alt, mehrere Kinder im Kino. Mit Erwachsenen. Dschungelbuch)
eine hatte wochenlang Alpträume. Eine versteckte sich hinter den Sitzen. Eine brüllte das halbe Kino zusammen (war alles zuviel), eine hatte Angst vor den Affen (weil das ungerecht und verboten und nicht erlaubt ist, den Jungen zu ärgern und zu piesaken). ein anderes Kind fürchtete sich vor dem Tiger in Übergröße.
JEDES KIND reagierte anders. Nur eines blieb cool.

Bei meiner tippe ich darauf: tausend Fragen, vor allem zu Details im Hintergrund. Warum macht der? wohin geht der? usw.
und hinterher erarbeitet sie sich den Film/Zusammenhang durch Fragen. Da könnte ich dir die Geschichte auch so erzählen.

Lieber spar ich uns das Geld jetzt und mit 15/16 Jahren kann sie dann mit ihren Freunden öfter ins Kino. Hat sie sicher mehr davon. Oder wir machen uns einen gemütlichen Vorlesenachmittag.
Evtl. auch DVD-Heimkino. .... mit vielen Pausen. vielen Fragen, vielen Unterbrechungen, ich weiß in etwa was sie emotional am meisten aus der Fassung bringen wird usw. zwischendurch nasse Sachen wecheln, weil die Toilette bei der Spannung zu weit weg war...

Gerne auch mit Popcorn zu Hause.

Wenn es andere machen, sollen sie doch. Ich steh dazu, dass meine noch nicht ins Kino darf. Lieber gönne ich mir den Kinoabend für mich und mache mit meinem Kind Dinge, die ihr wirklich Spaß machen! (gefallen daran finden würde sie mit der Zeit schon. Nur Vorlesen und Spielplätze sind für sie grade das Tollste)

Beitrag von sternchen730 05.02.11 - 13:10 Uhr

Hallo,
ich würde mit meinem 3-jährigen nie und nimmer ins Kino gehen und schließe mich zahnweh an- ich habe als Kind Cap und Capper gesehen- mich gruselt immer noch...oder Bambi-heuuuuul...
Meine Mädchen waren in der 1. Klasse zu ersten Mal im Kino, es gab Bullerbü, das kannten sie sogar schon und das war okay.
Dann waren sie in Ice Age 3- schon zu viel action und alles zu schnell und zu laut und zu lang.
Jetzt waren wir lange nicht und bisher verlangt es keiner- wir sparen das Geld halt...
Wir machen hier manchmal "Heimkino" mit selbst gemachtem Popcorn und einem Film aus der Leihbücherei.
Heiß geliebter Film: "Hände weg von Mississippi" und alle "Shaun das Schaf" Folgen.
Shaun ist auch schon was für meinen 3-jährigen.
Grüße,
sternchen#stern

Beitrag von sanfi76 05.02.11 - 14:02 Uhr

Hallo,
bisher ist Kino oder einen ganzen Film anschauen bei uns noch kein Thema. Mein Großer ist bald 4,5 Jahre und schaut pro Tag zwischen 15 und 25 Minuten eine oder mal zwei Geschichten auf DVD. An manchen Tagen schaut er auch gar nix an.

Ich würde ihm noch garnicht zutrauen 90 min. still zu sitzen. Ich denke Kino ist ein Thema das für uns erst im Schulalter so mit 6 akut wird.

LG Sandra

Beitrag von tauchmaus01 05.02.11 - 15:06 Uhr

Wow, ich staune.....meine Große war fast 5 und meine Kleine war mit 3 das erste Mal im Kino.

Es war einfach super, wir haben Lillifee geschaut und beide Kinder haben toll "durchgehalten". Es war etwas ganz, ganz besonderes, denn wir haben keinen Fernseher daheim und meine Kinder schauen nur ganz selten mal eine DVD am PC. Sie waren vorher schon ganz aufgeregt und nacher überglücklich.
Seitdem gehen wir hin und wieder mal ins Kino...zuletzt in Rapunzel neu verföhnt, demnächst zu Winni Pooh.

Mona

Beitrag von jasmin24 05.02.11 - 16:33 Uhr

wir waren mit unserer tochter das erste mal im kino da war sie 4, bis jetzt waren wir schon mehrfach und es war nie ein problem - ich denke aber es kommt immer auf das kind an - ein kind das so schon kaum stillsitzen kann wird das im kino auch nicht tun

lg jasmin

Beitrag von amma1211 05.02.11 - 20:13 Uhr

hallo,

mei sohn war mit kanpp 5,5 kajren das erste mal im kino.
und das auch nur, weil wir von guten freunden gefragt worden sind und mein sohn sofort jubelnd aufschrie.