kennt ihr das --- alle um Euch herum sind schwanger

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von funny276 05.02.11 - 10:47 Uhr

Es war letztes Jahr im Sommer, meine Freundin erzählte mir sie hatte eine Fehlgeburt. Ich wusste nicht ob ich froh oder traurig sein sollte und das machte mir Angst. Jetzt ist sie wieder schwanger, alles gut. Auch eine andere Freundin ist mit dem 2. Kind schwanger, die anderen aus dem Mädelskreis bereits alle Mütter.... nur ich nicht! ich bin die Älteste aber es klappt einfach nicht. Jedes mal bei der Nachricht der anderen, huraaaa wir sind schwanger... reisst es mir den Boden unter den Füßen weg. Igel mich immer mehr zu hause ein und will nichts von den anderen hören.
Sorry für das blabla..... aber bestimmt kennt das auch jemand von Euch.

LG funny

Beitrag von sweetys 05.02.11 - 11:01 Uhr

hey funny

leider habe ich kein all-heil-mittel dagegen, aber ich kann dir sehr gut nachfühlen!!!

wir üben nun bereits seit 2jahren jahren ergebnislos (ich weiß für einige hier nicht all zu lang), nun stehen wir hoffentlich kurz vor unserer ersten icsi.

um uns herum sind auch sooo viele schwanger und mittlerweile eltern geworden, obwohl wir viel früher mit üben begonnen hatten...grrr...bei mir sinds freunde und bekannte und vorallem erst die schwester meines chefs, die mittlerweile Mama, dann meine arbeitskollegin (auch noch ungeplant, weiß nich ob sie sich freut) und nun ach noch die frau meines chefs...ich könnt dir wände hoch gehen!!!

aber was ich dir mit dem ganzen blablabla sagen wollte: gib niemals auf!!! auch wir werden bald unser krümelchen im arm halten und mega stolz sein!!!

Igel dich nich ein, geh raus und versuche das leben mit deinem mann zu genießen, schließlich weiß man ja nich wie lang man noch raus kann, wann man selbst möchte ;)

Lg und alles liebe und gute für dich!!!

Beitrag von funny276 05.02.11 - 11:08 Uhr

Vielen Dank für das Mut machen, 2 Jahre sind eine lange Zeit. Auch ich habe vor 2 Jahren die Pille abgesetzt, allerdings waren wir nicht gleich darauf aus schnell schwanger zu werden. Der Job ging damals vor.... doch die Zeiten haben sich geändert. Ich habe den alten Job an den Nagel gehängt und einen neuen fast stressfreien angefangen. Seit 10/09 geht´s mir wirklich besser. ;) Wenigstens ein Weg in die richtige Richtung.

Auch Dir wünsche ich viel Glück, drück Dir die Daumen und höre gern mal wieder von Dir.

LG #liebdrueck

Beitrag von via165 05.02.11 - 11:07 Uhr

#liebdrueck

Ich weiß was du meinst.

Wir dürfen uns aber von diesen Gefühlen nicht überwältigen lassen. Man sieht und hört auch immer nur: Sie ist schwanger, oder die haben ein Kind bekommen...

Was davor schon alles schief gegangen ist wissen wir doch auch nicht, oder?

Versuch´dich mit ihnen zu freuen - mir hilft das jedenfalls.
....nichts desto trotz wünsche ich mir nichts mehr, als dass wir endlich ´mal verkünden können ein Kind bekommen zu haben:-(

Liebe Grüße
Via

Beitrag von funny276 05.02.11 - 11:11 Uhr

Liebe Via,

es ist gut, dass es dieses Forum gibt, so können wir uns untereinander Mut machen.
Natürlich freue ich mich für meine Freundinnen, aber...... die Frage bleibt, wann darf ich soooooo strahlen und verkünden.... wir bekommen ein Baby????? Klappt es überhaupt irgendwann???
Auch Dir drücke ich Daumen, #liebdrueck
ganz liebe Grüße, Anja

Beitrag von sunshine.kolibri 05.02.11 - 11:32 Uhr

Ja, kenne ich leider auch.
Mir graut es chon immer davor, jemand im Bekanntenkreis könnte wieder verkünden "Wir sind schwanger"
Und riesen Babybäuche, wenn ich die seh, ist das wie ein Stich ins Herz.
Oder wenn man per email frische babyfotos bekommt kurz nach der Geburt.
Es ist einfach nur zum #heul.
Man versucht nicht zu zeigen wie es einem geht, aber umso schwerer ist es damit klarzukommen.
Ich ziehe mich auch sehr zurück in der letzten Zeit, und vor allem seit wir wissen OAT3.
Hey, wir schaffen das auch! Und dann wird das verkünden umso schöner!

Beitrag von funny276 05.02.11 - 16:08 Uhr

Auch Dir ein großes Danke, es so gemein...... lass uns dennoch nicht ganz schwarz sehen! Wir sind sooooo viele und ab und an schafft es eine von uns hier raus;-) wenigstens das sollte uns Hoffnung machen.

Ich drücke Dir die Daumen und#liebdrueck
Funny

Beitrag von engel-ina 05.02.11 - 11:44 Uhr

Hallo fanny#blume

Lass dich mal #liebdrueck, ich kenne das auch..
Um mich sind die auch alles Schwanger oder haben schon Kinder:-(...
Ich freue mich zwar für die Paare, aber es ist schon etwas komisch für mich..

Wir versuchen es seit über 5 Jahren und jedes-mal kommt was anderes dazwischen Gesundheitlich...bin manchmal echt fertig mit den nerven...#heul
Mein Mann sagt dann immer..<<eines Tages werden wir auch Eltern sein..>>
und das er mich auch so LIEB#verliebt auch wenn es mal so kommen sollte das wir Kinderlos bleiben#schmoll...#schock..ich hoffe nicht das wir Kinderlos bleiben..

Ich wünsche dir alles liebe und viel Glück...

LG engel-ina

Beitrag von funny276 05.02.11 - 16:10 Uhr

Hallo Ina,

DANKE!!!! Meine Nerven machen mir auch Sorgen! Habe heute Nachmittag mal wieder beschlossen den Kopf nicht in den Sand zu stecken und nächste Woche mal wieder positiver zu sehen.

Ich drücke Dir ganz dolle die Daumen,#liebdrueck

LG Funny

Beitrag von engel-ina 05.02.11 - 17:47 Uhr

Hallo Funny,

ja uns wird nichts anderes übrig bleiben als positiv zu denken...

Ich weiß es ist nicht immer einfach und es geht verdammt an die nerven...aber wir schaffen das... #liebdrueck

LG engel-ina

Beitrag von sanni2105 05.02.11 - 12:03 Uhr

hi
ich kenn das auch.
mein mann und ich versuchen nun schon fast 2 1/2jahre schwanger zu werden ohne jeden erfolg. in der zwischenzeit hat die frau von meinem cousin eine kleine tochter zur weltgebracht und auch meine cousine hat 2009 ein mädel bekommen. auch kolleginen sind schwanger geworden und nun glückliche eltern. erst vor kurzen hat auch eine freundin vonmeiner cousine entbunden. naja, irgendwie lass ich den kopf nicht hängen und sagemir immer wieder das auch wir ganz bald ein baby imarm haben werden. auch wenn es dir schwer fällt, aber freu dich mit deinen freunden und versuch deren glück zu teilen.

Beitrag von funny276 05.02.11 - 16:12 Uhr

#liebdrueckHey Sanni, Glück teilen ist gut aber ganz schön schwierig...... dennoch DANKE! Eure Beiträge haben mir gezeigt, ich bin nicht allein und wenn es mir mal nicht gut geht sind irgendwo im Netz noch mehr Nicht-Mama´s die für mich da sind. DANKE und Dir natürlich auch alles Gute

Beitrag von kuschel.- 05.02.11 - 12:20 Uhr

Hi Funny,

sogar im TV bekommen sie in den Serien alle Kinder oder haben schon welche... echt schlimm gell! Meine Freundin hat mir auch vor kurzem gesagt, dass sie im 3. Monat ist... u. eine Kollegin ist ca. im 5. - ICH KENN DAS!

Hoffe nur wir können auch bald in den Bus einsteigen, eine der nächsten Haltestellen ist unsere!!! Ganz bestimmt! #baby

Schönes WE!

Beitrag von syldine 05.02.11 - 12:59 Uhr

Ich glaube, das kennen fast alle Mädels hier -- ich glaube fest an einen SS-Virus, der konstant einen großen Bogen um unser Haus macht.
Ich gönne es all den Mädels wirklich, die hier in der Nachbarschaft, im Freundeskreis und bei den Bekannten schwanger sind (und es sind inzwischen monatliche "hast du schon gehört, wer schwanger ist?" - Berichte).
Aus den Socken hauen mich die Verkündigungen von denen, die sozusagen mit uns gemeinsam angefangen haben - und inzwischen mit dem 2. schwanger sind. Das führt mir immer mehr vor Augen, wie lange ich es schon erfolglos versuche... wobei 3 Jahre hier im FoKiWu noch nicht allzulange ist....

Beitrag von helga35 05.02.11 - 14:23 Uhr

ja ich kenn das auch :-[ , man sieht überall nur schwangere Bäuche und glückliche Mütter.

Es ist schon nicht einfach, zumal man ja auch eine Problem hat, weil man es nicht jedem auf die Nase binden will..... im entfernteren Bekanntenkreis z.B. Immer das Gefrage. Ich steh schon als vollkommen "irre Kinderhasserin" da weil ich 35 bin und immer noch kein Kind hab. Wenn die wüssten! Dann muß man dauernd den Fragen ausweichen: Wann ist es denn bei euch so weit?" "Wollt ihr nicht langsam mal was Kleines?" Das Beste war nach unserer Hochzeit, wir haben ganz allein geheiratet nur mein Mann und ich, danach war die 1. Frage die jeder stellte: "Bist du schwanger?" anscheinend heiratet man heute nur aus diesem Grund...

Hab mir schon überlegt es einfach allen zu erzählen, die so doof fragen. Sie mal richtig vor den Kopf zu stoßen. Weiß auch nicht?!? Wie weicht ihr bei solchen Fragen aus?

LG Helga

Beitrag von ichbines1980 05.02.11 - 14:45 Uhr

Hey!

Ja, dass kenne ich nur zu gut. Mitlerweile kenne ich 7 oder 8 Frauen aus dem Freundes und Bekanntenkreis die Schwanger sind. Und alle bekommen ihr Kind zwischen Mai und Juli.
4 Freunde/bekannte sind vor 3 Monaten Eltern geworden.
Und wir versuchen es auch schon seid 2,5 Jahren.
Ja, es ist immer ein schlag gewesen, wenn man so was verkündet bekommt. Wobei ich mich für die natürlich freue.
Eines tages werden wir alle schwanger........
Nur geduld. Auch wenns nicht leicht ist.

Drücke euch allen die Daumen, dass es bald was wird.

Ganz viele Liebe Grüße

ichbines1980

Beitrag von sanni2105 05.02.11 - 14:48 Uhr

hallo helga

ich muss sagen das ich diese fragen auch ständig gehört habe.
aber seitdem wir nun in der kiwu-klinik sind, spreche ich das thema genau so offen an wie mir die fragen "und biste schwanger?" oder "wann bekommst du denn nun mal einkind?" entgegengebracht werden. klaro nicht bei jedem,denn manchen leuten gehts nun echt nix an, aber zu denen sage ich dann das sie die ersten sein werden die es erfahren. ;-) naja und in der familie haben die dummen fragen endlich aufgehört, selbnst der mann meiner cousine hat aufgehört mit dem gefrage und dem generve das ich das rauchen aufhören soll...wenn der wüsste das ich da schon voll dabei bin...:-p;-) achja, die liebe verwandtschaft.
meine erfahrung ist nichtausweichen und in "ausreden" verstricken sondern denen die so doofe frage auf lager haben direkt mit der wahreit zu konfrontieren...auch wenn es manchmal schwer fällt.

lg

Beitrag von helga35 05.02.11 - 19:50 Uhr

hi Sanni!

ja so halte ich das auch irgendwie. Aber ich hab immer so das Gefühl, das viele auch schadenfroh sind. Weil es uns auch so ganz gut geht, wir (mein Mann und ich) immer fröhlich sind, gerade ein Haus gekauft haben usw.
Mir kommt es dann immer so vor als ob sich die Leute dann sagen, na siehste, sie sieht gut aus (soll nicht eingebildet klingen :-p ) für ihre 35 Jahre aber Kinder kann sie nicht kriegen, vielleicht ist das auch meine Macke aber du weißt ja, nichts interessiert Leute mehr als Tratsch, umsonst würden die ganzen Communitys ja gar nicht funktionieren. Und son Ding, wie mit dem Kinderkriegen, ist glaub ich schnell rum im Bekanntenkreis. Aber egal. Ich erzählt das jetzt auch.

Ist ein bißchen so wie wenn jemand Silikonbrüste hat. Hinter vorgehaltener Hand wir immer dazu erwähnt, die hat Silikonbrüste. Die imaginäre Visitenkarte :) Das Makel wenn sonst alles super ist.

LG Helga

Beitrag von funny276 05.02.11 - 16:05 Uhr

DANKE!!!!#liebdrueck Du hast ja so recht! Man sollte einfach sagen, ja wir wollen ein Baby nur leider klappt es nicht.... vielleicht halten sie dann alle mal die Klappe! :-[ Aber in unserer feinen Gesellschaft gehört sich das nicht, also suchen wir uns hier Trost und ich muss sagen es tut sooooo gut. Danke und Dir allles alles Gute. Für den November -Bus habe ich mich jetzt mal angemeldet, vielleicht hilft das ja,

Lg Funny