an alle mit älteren Grundschulkindern, Thema Schulranzenausstattung

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von cloudy_76 05.02.11 - 11:42 Uhr

Hallo,
mein Großer kommt im Sommer in die Schule. Wir waren die Tage mal los und haben nach Ranzen geschaut.
Er ist nicht der Größte (110 cm) und auch recht leicht (17 kg).

Gepaßt haben ihn der Ranzen von derdiedas Fliegengewicht und der Mc Neill 912 und ergo light 2 und ich staunte auch der Scout easy II.
Bin nun verunsichert, welchen ich nehmen sollte.

Wie sind Eure Erfahrungen mit denen. Derdiedas kannte ich bis dahin noch garnicht. Wie lange paßt dort alles rein, gerade in die Kleineren?

Der Scout ist sehr "robust" die anderen eher leicht. Bis zu 500 gr leichter. Das ist schon eine Menge.

Wie wichtig sind Seitentaschen und Fachunterteilungen im Ranzen?

Bin über alle Hinweise dankbar, die ihr mir geben könnt.

Liebe Grüße

Claudia

Beitrag von lena10 05.02.11 - 12:03 Uhr

Hallo,

da gab's schon soooooo viele Beiträge zu:


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&s=schulranzen&bid=6



Gruß, Lena

Beitrag von lalelu74 05.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo,
die Seitentaschen sind bei dem Ranzen sehr wichtig, denn die Trinkflasche sollte nicht bei den Heften und Büchern untergebracht werden.
Mein Großer (jetzt 4. Klasse) hat den McNeill Ergo light 900. Die Innenaufteilung (1 großes und 1 kleineres Fach) ist auchreichend. Jetzt in der 4 wird es allerdings schon etwas eng, aber es geht noch.

Der Kleine hat sich letztes Jahr für den Scout mega entschieden. Hier sind die beiden Seitentaschen ganz geschlossen, wenn die Trinkflasche darin ist. Das finde ich persönlich sogar noch besser als die halbhohen beim McNeill. Die Innenaufteilung ist auch okay. Der Scout hat innen noch 2 kleine Fächer eingenäht, die nutzt mein Sohn 1x für die Wachsmalkreide und 1x für einen Pack Filzstifte. Ach ja, ich glaub der wird in der 4. auch gerade noch so reichen, denn ich hab mal die Sachen vom großen alle in den Ranzen des kleinen gepackt, ging auch gerade so noch.

Den DerDieDas kenn ich zwar von Namen her, hab aber selbst keinerlei Erfahrungen damit gemacht.

Ich wünsche Euch noch viel Spaß beim Ranzen aussuchen und natürlich einen tollen Start in die Schule
LG
lalelu74

Beitrag von sarahg0709 05.02.11 - 15:46 Uhr

Hallo Claudia,

ich habe für meine Tochter den leichtesten von DerDieDas besorgt. Wir sind sehr zufrieden nach mehr als 1 Jahr Dauernutzung. Sie war bei der Einschulung 2009 1,10 m groß und wog knapp 19 kg.

Also ich würde den immer wieder kaufen.


Liebe Grüße

Sarah

Beitrag von loehmann 05.02.11 - 16:28 Uhr

Von deiner Auswahl gefällt mir der Ergolight 2 am besten.

Den derdiedas finde ich zu unstabil, er hat keine großartige Innenaufteilung und ich hab schon Kinder gesehen, die beim Zumachen nicht darauf geachtet haben, dass der Deckel überlappt(ist halt alles recht "lapprig"), dann könnte es reinregnen.

Der McNeill 912 ist der Nachfolger vom 900 nur mit den Außentaschen ohne Reisverschluß. Er hat nur ein separates Innenfach, und je nach Schule kann es sein dass er in der 3. vom Volumen nicht mehr ausreicht, er ist sonst aber auch gut.

Den Scout Easy II finde ich zu schwer, er hat keine weitere Innenaufteilung für Mäppchen etc, und die Außentaschen finde ich zu klein.

Ich fand den Ergolight 2 am besten, 2 separate Innenfächer für Mäppchen, Schlamperrolle etc. (halte ich für wichtig, damit eine gewisse Ordnung herrscht und nicht alles nur rumfliegt)
die 2 Außentaschen mit der Kordel zum Zuziehen, wo dann auch mal eine größere Flasche reinpasst, und das Gewicht mit 1060 g.

Meine 2 bekommen der Ergolight 2 und die großen Kinder meiner Freundinnen sind alle sehr zufrieden mit diesem Modell.


Gruß Anja

Beitrag von mutzekiepchen 05.02.11 - 17:09 Uhr

Mein Sohn 1,6m und 17Kg, hat auch den DERDIEDAS, weil uns das Motiv besser gefiel. Der Ergolight gefiel mit allerdings besser, nur war der auch nicht unter 100EUR zu bekommen.

Den Scout würde ich nicht nehmen, bei so einem kleinen leichten Kind. Der Ranzen mit Federtasche, Frühstück, Trinkflasche und Bücher soll nur 10% vom Körpergewicht sein. Beim Scout wäre der Ranzen ja schon allein fast 10%.

Beitrag von zaubertroll1972 06.02.11 - 11:42 Uhr

Hallo,
mein Sohn war zwar nicht sehr klein aber schon schlank und schmal als er in die Schule kam.
Wir haben dann den Scout Easy II gekauft.
Unser Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Noch geht alles gut in den Ranzen obwohl er schon manchmal bissl voll ist aber das liegt dann auch daran daß mein Sohn nicht immer alls unnötigen Bücher aus dem Ranzen räumt. Sie haben auch die Möglichkeit die Sachen in der Schule zu lassen und das machen sie in der Regel auch.
Es gibt eine Unterteilung im Ranzen. In die eine kommen bis jetzt die Hefte und Bücher und in die ander das Etui, das Mäppchen und der Schirm ( wenn es regnet ).
Vorne in die Tasche kommt die Brotdose und seitlich dann Trinkflasche ( die oben bissl raus schaut auber das stört nicht...ist bei den anderen Kids genauso ) und an der anderen Seite hat er Wachsmalstifte, Taschentücher und Geldbörse.
LG Z.