Was soll das???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sadohm1008 05.02.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

meine Maus isst seit ein paar Tagen sehr schlecht.
Ich mache ihr eine Flasche, dann trinkt sie 50 ml und dann will sie nicht mehr. Mach ihr dann ne Windel und lege sie in ihre Wippe oder auf den Boden. Dann will sie wieder mal 40-50 ml trinken.
Das geht den ganzen Tag so. Bis vor ner Woche hat sie super getrunken. Sie hat 5 bis 6 Flaschen a 170 ml getrunken. Ich stille nicht und gebe ihr Milumil Pre. Sie verzieht auch mitlerweile öfters mal das Gesicht wenn ich ihr die Milch anbiete.
Wenn sie dann bei mir auf dem Schoß ist und ich was zu mittag esse, dann stiert sie mir immer alles weg.
Will ihr aber noch nichts geben.
Ich weiss aber, dass meine SchwiMu ihr letztens mal was gegeben hat. War nicht anwesend und konnte auch nicht motzen. Kann es vielleicht daran liegen?
Was meint ihr könnte es sonst sein? Sollte ich mal die Milch umstellen?

LG
Sandra und Isabell

Beitrag von schwilis1 05.02.11 - 12:50 Uhr

3 moante ist auch etwas früh ;) das deine schwimu ihr allerdigns was gibt#contra wär ich böse glaub ich...

ich würde sagen, kein kind verhungert freiwillig, wenn sie obwohl sie weniger trinkt noch fit ist und genug nasse windeln hat, solltest du dir keinen zu großen kopf machen, denn es wird ne phase sein die vorüber geht.

Beitrag von ellannajoe 05.02.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

ich seh da jetzt kein ungewöhnliches Verhalten. Es wird sich wahrscheinlich noch ein paar Mal ändern, bevor deine Kleine keine Flasche mehr bekommt.

>>>Wenn sie dann bei mir auf dem Schoß ist und ich was zu mittag esse, dann stiert sie mir immer alles weg. <<<

Meiner hat zu der Zeit, seine Hände begutachtet, so lange bis er darüber eingeschlafen ist. Sie bekommen einfach viel mehr mit, als am Anfang und werden dann natürlich neugierig.

#winke

Beitrag von isilay09 05.02.11 - 12:53 Uhr

Hallo


War bei uns genau so,meine kleine ist genau so alt wie deine.
Sie hatt 1-2 Tage sozusagen mit der Milch gespielt 30-50ml nur getrunken das wars.

Hab ihr dann ab und zu Tee gegeben den hatt sie Super getrunken.
Und seit 2 Tagen ist es wider ok

Vieleicht hatte sie nur Durst und kein Hunger.

Ich hab auch gelesen das die meisten Babys die Milch dann nicht mehr schmeckt,aber ich finde Milumil richt und schmeckt gut :-) seit Gestern bekommt sie auch 1er Milch.

Beitrag von berry26 05.02.11 - 13:15 Uhr

Das ist ne ganz normale Phase. Einfach so weitermachen wie bisher und KEINE Experimente!!! Dein Kind ist noch Monate von der Beikostreife entfernt und auch Milchwechsel ändert nichts wenn es vorher kein Problem war. Tee oder Wasser sind auch Blödsinn!

Einfach immer mal anbieten und nach einigen Tagen ist alles wieder beim Alten. Kein gesundes Kind verhungert an der gefüllten Flasche.

LG

Judith