Bauchweh

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rolabaer 05.02.11 - 13:17 Uhr

Hallo

Meine Kleine hat schon wieder Bauchweh. So alle paar Wochen hat sie das. Sie weint und kann nicht gerade stehen bzw. laufen. Meist geht es bei ihr einige Stunden (6-8) bevor es wieder besser wird. Ich gebe ihr meist ein warmes Kirschkernkissen, Kamilletee und jetzt habe ich ihr noch einen Apfel gegeben und natürlich extra viele Streicheleinheiten. Auf dem Klo war sie heute schon ... also daran kann es nicht liegen. Hat mir jemand noch einen Tipp was ich ihr gutes tun könnte? Soll ich ihr Nurofen gegen die Schmerzen geben - habe ich bis jetzt noch nie gemacht.

Kann es vielleicht sein, dass es mit dem Wachstum zu tun hat? Weil gestern Abend hatte sie ganz arg Knieweh - typisches Zeichen bei Ihr wenn sie mal wieder am Wachsen ist.

Danke für Eure Tipps. Euch allen ein wunderschönes Wochenende

Rolabaer

Beitrag von hh_alexandra 05.02.11 - 14:21 Uhr

Hallo Rolabaer,

ich hatte mal unseren Arzt gefragt, wie es so grundsätzlich mit der Gabe von Fieber- und Schmerzmittel aussieht. Er sagte, dass man das nicht am Fieber ausmachen soll, sondern wie schmerzempfindlich jemand ist. Er sagte, bevor sich ein Kind total quält, sollte man lieber schnell Schmerzmittel geben und wenn Kinder trotz hohem Fieber oder Schmerzen aber sonst relativ fit sind, dann eher nicht. Schmerzerfahrungen werden zu Erinnerungen über die persönliche Schmerzbewertung. Es bildet sich eine Art „Schmerzgedächtnis“ und dadurch entwickelt sich eine Angst vor Schmerzen.
Das hat mir sehr geholfen. Ich probiere es meistens erst mit Schüssler Salz - wenn die Tabletten nicht helfen (damit "denken" meine 2, dass sie ja schon medizin haben, es geht also nicht darum, dass sie nur was bekommen wollen), dann gebe ich relativ schnell Schmerzmittel.

Obwohl ich nicht weiß, ob man bei Bauchschmerzen Schmerzmittel geben sollte - denn wenn sie wirklich Bauchschmerzen hat, könnte der Schmerzsaft vielleicht eher kontraproduktiv wirken...
Bei Wachstumsschmerzen würde ich es aber versuchen.
Kannst Du das vielleicht aus ihr herauskriegen!?

Liebe Grüße, Alexandra

Beitrag von rolabaer 05.02.11 - 16:13 Uhr

Hallo Alexandra

Danke für Deine Antwort. Von den Schüssler Salzen habe ich hier schon ein paar Mal gelesen. Vielleicht mache ich mich mal schlau dies bezüglich.

Wünsche Dir noch ein schönes Wochenende

Karola

Beitrag von zauberfee2206 05.02.11 - 20:46 Uhr

Hallo wie oft hat sie das denn schon???

Wenn sie das öfters mal hat und es sonst nichts ist würde ich mal Bluttests machen lassen, und auf Zöliaki testen.

Ansonsten kirschkernkissen udn Schüssler.

Sabrina

Beitrag von sequoia 05.02.11 - 20:50 Uhr

Wie alt ist sie denn?

Habt ihr schon Blinddarm getestet? Hat sie auch Fieber?

So eine Ferndiagnose ist ja immer nicht so einfach...

Hat sich bei euch etwas geändert? Familienplanung, oder Stress im Kiga, Ärger mit Freunden?
So etwas macht auch mal Bauchweh...

Oder ist sie sehr "wehleidig"?


Ich würd mal mit dem KiA drüber reden, besonders vor den Schmerzmitteln.

Grüße