mutterschaftsgeld trotz elternzeit?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von desi03 05.02.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

ich hab da mal eine sehr komplizierte Frage, bzw. erscheint sie mir sehr kompliziert..
Ich bin noch in Elternzeit(3Jahre und bin im 2.Jahr)jetzt bekommen mein Mann und ich noch ein Kind.
Jetzt die Frage:
Bekomme ich trotz Elternzeit dann das Mutterschaftsgeld(13€/Tag) obwohl ich nicht in der Zeit arbeiten gegangen bin aber unbefristet angestellt bin??
Und wenn ja wird das beim Elterngeld mit angerechnet?Und bekomme ich da dann auch nur die 300 Euro Elterngeld oder wird das Gehalt was ich vor 2 Jahren hatte angerechnet?Ich glaube aber nicht oder?
Sorry ich weiss nicht einfach aber wenn einer von euch mir diese Fragen Beantworten kann bin ich erleichtert....Falls aber nicht wer hat ein Tip wo ich mich erkundigen kann also telefonisch?

Lg und danke im vorraus
desi

Beitrag von trixie77 05.02.11 - 14:03 Uhr

hallo,

mein Sohn ist im Januar 09 geboren, habe dann Elternzeit genommen und im Dez.10 ist Marie geboren. ich bekomme gerade von der KK Mutterschaftsgeld 13 euro/tag und die werden aufs elterngelt angerechnet.

Elterngeld habe ich den Mindestsatz von 300 euro plus 75 euro Geschwisterbonus weil mein Sohn unter 3 Jahre alt ist. Ich denke das wird bei dir genauso sein, ruf einfach mal deine KK an

LG Bea

Beitrag von zuckerpups 05.02.11 - 18:44 Uhr

Eien Freundin hatte Geburt am 01.01.2009 und 01.02.2010 und hat volles Mutterschaftsgeld und Elterngeld bekommen, jeweils berechnet auf das Gehalt vor der ersten Entbindung. Beantragte Elternzeit für Nr. 1 waren 12 Monate.