Suche erfahrene Mami´s deren Babies Infekte hatten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lintu 05.02.11 - 14:10 Uhr

Hallo,

hab mal eine Frage. Eric (morgen 6. Monate alt) hat einen Infekt. Vorige Woche hat er 2 Zähnchen bekommen, der Kia vermutet, dass die Viren so leichteres Spiel hatten, da das Immunsystem geschwächt ist. Er hat aber weiter die Händchen dauernd im Mund und sabbert was das Zeug hält.
Vorgestern ist er mit erhöhter Tempi aufgewacht (38,4°C) und fühlte sich nicht- wir zum Kia. Hat er Salbubronch und hustensaft bekommen. Fieberzäpfchen hatten wir da. Er hat dann den ganzen Tag immer so 38,3-38,7°C Tempi gehabt und auch geschwitzt. Seit gestern hat er normale Tempi 37,4°C. Er hustet aber z.b. heut mehr als gestern. Gestern waren wir aber nochmal beim Kia, die Lunge ist frei. Ich kenne mich mit Husten nicht aus, der Husten ist trocken. Kann es sein das es auch kitzelt und irgendwas heilt? Er macht sonst einen sehr guten Eindruck- trinkt, spielt, erzählt. Lt. Kia soll er auch raus, frische Luft ist gut meint sie.
Schnupfen und Schnodder hat er noch. Wielange können die kleinen so Husten?
Er schläft auch komisch, er weint seit gestern wenn er abends ins Bett soll. Ich hoffe nicht noch, dass er in den 26Wochen Schub kommt. Gestern war ich nach 1h Schlaf echt fertig.

Ich hoffe ihr könnt mir ein bißchen weiterhelfen.

LG Lintu

Beitrag von berry26 05.02.11 - 14:18 Uhr

Hi,

ich weiß nicht so recht was du hören willst. Ne Erkältung dauert irgendwas zwischen 3 Tagen und einer guten Woche. Dann sollte es besser werden. Wenn du bereits Hustensaft bekommen hast, dann kannst du den Husten ja auch behandeln. Hilfreich ist immer viiieeel frische Luft und feuchte Tücher aufhängen. Heizungsluft solltest du in der Nacht auf jeden Fall vermeiden.

LG

Judith

Beitrag von lintu 05.02.11 - 14:21 Uhr

Hallo,

danke für die Antwort. Wollte nur wissen,wielange so ein Husten anhalten kann.
Die Heizung haben wir im Schlafzimmer nie an- haben so 18 Grad dort.

LG Lintu

Beitrag von cado 05.02.11 - 15:58 Uhr

hallo,

solange der husten keine bronchitis ist und nur vom schleim kommt, der aus der nase in den hals läuft, kann das auch mal länger dauern ohne das es bedenklich ist. unsere kleine maus (4 mon) holt sich bei der großen schwester eigentlich ständig irgendeinen schnief und hat dadurch seit wochen immer wieder husten. solange sie sonst aber einen fitten eindruck macht und kein fieber hat, mache ich nix dagegen außer luftfeuchte im schlafzimmer erhöhen und bettchen an einer seite aufbocken, damit der schleim besser ablaufen kann.

LG und gute besserung, cado