zu früh getestet????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von m.a.b 05.02.11 - 14:10 Uhr

HALLO IHR LIEBEN
ich hab da mal eine frage.
ich hab einen zyklus von 25 tagen meine letzte mens war am 9.1.2011.
laut urbia eisprungkalender war mein eisprung am 20.01.2011
am 25.01.2011 hatte ich unterleibschmerzen es hat gezogen bis in die leistengegend ganzen tag über, könnte es sein, das da einnistung stattgefunden hat?
ich müsste eigentlich am 03.02.2011 meine mens bekommen aber bis jetzt immer noch nicht da. gestern habe ich einen sst am nachmittag gemacht war negativ. heute morgen hab ich noch einen test gemacht war leider auch wieder negativ. denkt ihr das ich zu früh getestet habe.
schwangerschaftsanzeichen hab ich nicht. ich bin nur erschöpft ab und zu ist es mir kalt, starke rückenschmerzen kann deswegen nachts nicht so gut schlafen.
sorry das ich so lang geschrieben habe.
#zitter
lg

Beitrag von skorpion1978 05.02.11 - 14:57 Uhr

huiii das ist ja interessant na dann lehne ich mich zurück und teste definitiv nicht vor nmt #cool

#danke für info

Beitrag von lucas2009 05.02.11 - 14:14 Uhr

Wenn du kein ZB führst o.ä kanns ja einfach mal sein, das sich dein ES verschoben hat. Das ziehen was du für ne Einnistung gehalten hast, war vllt. dein ES.
Dann wäre dein NMT ja auch später
LG

Beitrag von sun11ny 05.02.11 - 14:33 Uhr

Stimmt, dann hätte das Ziehen am 25.01. auch vom ES kommen können.