Kann das schon eine erste Trotzphase sein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuffel0101 05.02.11 - 14:18 Uhr

Unser Kleiner ist fast 16 Monate alt und im Moment manchmal echt schwierig. Er fängt in Situationen an zu schreien, wo im Prinzip entweder nichts passiert ist oder er auch manchmal einfach seinen Willen nicht bekommt.
Ich hatte es erst auf das Antibiotikum geschoben, dass er im Moment wegen Mandelentzündung nehmen muss, da steht in den Nebenwirkungen was von Übererregbarkeit. Der KiA meinte aber, das wäre wahrscheinlich nicht darauf zurück zu führen und tippt auf eine erste Trotzphase.
Kann das den wohl tatsächlich sein? Sonst ist er eigentlich immer sehr gut drauf.

Beitrag von amadeus08 05.02.11 - 14:43 Uhr

ja klar kann das der Beginn der Trotzphase sein, schon überhaupt, wenn es auftritt, wenn er seinen Willen nicht bekommt, aber sowas tritt auch auf, wenn für uns nicht erkennbar ist, warum es auftritt, UND es wird leider noch viiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeel viel schlimmer!
Meiner ist jetzt 20 Monate und hat gerade wieder eine Phase, wo es echt heftig ist und dennoch weiß ich, dass auch wir noch lange nicht die Spitze erreicht haben! Leider......seufz.

Lg