Alternative zu Clomifen und Puregon?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von ahoernchen 05.02.11 - 15:00 Uhr

Hallo!

Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich stell einfach mal meine Frage:

Ich bekomme von alleine keinen Eisprung, obwohl meine Hormonwerte alle ok sind. Bei meinem Mann ist alles in Ordnung!
Wir haben bereits mit Clomifen stimuliert, was zur Folge hatte, dass ich zwar nen Eisprung bekam, aber die Gebärmutterschleimhaut wollte sich nicht aufbauen.

Wir haben 2 Zyklen mit Puregon (50 Einheiten) stimuliert, was zur Folge hatte, dass zu viele reife Eizellen da waren und ich die Zyklen abbrechen musste.
Es sollte ja mit Geschlechtsverkehr nach Plan funktionieren, also keine künstliche Befruchtung, dann wäre das ja wünschenswert gewesen.

Meine Frage ist jetzt, ob es noch eine Alternative zu Clomifen und Puregon gibt, ohne eine IVF machen zu müssen. Habt ihr da Erfahrungen gemacht?
Ansonsten wird es wohl auf eine IVF hinauslaufen...

Liebe Grüße
Anja

Beitrag von kalle80 05.02.11 - 15:12 Uhr

wenn mit 50 einheiten puregon zuviele follis wachsen würde ich einfach mit weniger stimulieren. was sagt dein doc?

Beitrag von ahoernchen 05.02.11 - 15:16 Uhr

Meine Ärztin hatte heute leider keine Zeit für ein Beratungsgespräch. Ich soll jetzt 10 Tage lang Duphaston nehmen und übernächsten Mittwoch habe ich wieder einen Termin. Da wird dann alles Weitere besprochen.
Meine Ärztin meinte nur, 50 Einheiten seien schon sehr niedrig. Ich könnte aber fragen, ob es auch mit 25 Einheiten geht.

Beitrag von kalle80 05.02.11 - 16:31 Uhr

50 einheiten sind wenig, aber wenn immer noch zuviel, dann kann man doch reduzieren. hast du den puregon pen? da sind zwischen 0 und 50 noch 3(?) dosierungen dazwischen, oder ihr steigt um auf den gonalPEN, da kann man 37,5 einheiten spritzen. hab bei meinen iuis auch immer nur mit 37,5 einheiten stimuliert.
viel glück

Beitrag von fraeulein-pueh 05.02.11 - 16:55 Uhr

Clomifen ist dafür bekannt, dass es die GMSH angreifen bzw. deren Wachstum behindern kann. Das tolle an Puregon ist jedoch, dass man die Dosierung ganz wunderbar an den Körper anpassen kann. Einfach mit weniger versuchen ;-)

Ein anderes Mittel wäre noch Menogon, auch das kann man recht flexibel einsetzen!