Ewig braune Schmierblutungen in Frühschwangerschaft, wer noch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadji 05.02.11 - 15:17 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich sorge mich natürlich doch etwas...bin heute 7+3, hatte mittwoch einen hauch von braunem schleim, abends eh termin bei FA, nachgeschaut, alles okay.

donnerstag abend wieder, etwas doller - ins KH gefahren, mumu blutete einen hauch, aber alles okay...

und es dauert an...immernoch braunen ausfluss, mal mehr, mal weniger. aber kein richtiges blut...unruhigen unterleib hab ich schon die ganze ss...daher kann ich es davon nicht abhängig machen, ob es mir schlechte geht oder nicht...

wer kennt das? ich habs meist besonders abends..kann das echt vom wachsen meines krümels kommen? vielleicht auch das narbengewebe was nicht so felxibel ist wie der rest in meiner gebärmutter, weil mir vor einem jahr ein septum/also eine trennwand entfernt wurde?

lg
nadji

Beitrag von babas 05.02.11 - 15:28 Uhr


Du solltest dringend Utrogest nehmen falls Du es noch nicht nimmst!!!

Beitrag von nadji 05.02.11 - 15:29 Uhr

also, ich nehme 2 utro am tag, die kiwu-klinik hat auch immer kontrolliert, die werte waren okay...

Beitrag von sunnyside24 05.02.11 - 15:59 Uhr

Hallo,
ich hab auch eine empfindliche MUMU,meine FÄ meinte, dass es kein Problem wäre, solange es nur direkt von der Mumu und nicht aus der Gebärmutter. Ich nehme schon von Anfang an Utro, jeweil 3 mal am Tag 1 Kapsel vaginal, sie meinte das würde sich positiv darauf auswirken. Nimmst du es auch vaginal? Vielleicht erhöhst du die Dosis doch mal für eine Zeit , habe ich auch so gemacht, nachdem sie auf der Mumu rumgedrückt hat um zu sehen obs von da kommt, nach einem Tag war kein Blut mehr zu sehen.Kann ich daher nur empfehlen.

Beitrag von schachti2005 05.02.11 - 16:21 Uhr

Hi!


Ich will dir jetzt keine Angst machen, dir aber von meinen Erfahrungen erzählen.
Ich wurde im August letztes Jahr schwanger und es war soweit alles okay.
Bis zur 7.SSW. Meine Ärztin konnte da noch keine emryonalen Anlagen im US sehen, meinte da aber auch noch nichts dazu. 2 Tage später bekam ich braune SB. Abends dann auch helle Blutungen. Meine Ärztin verschrieb mir Utro. Diese nahm ich oral ein.
Die Blutung ging nur langsam weg. Ich war dann Anfang der 8.SSW in der Klinik, da wieder eine helle Blutung auftrat. Dort nahm ich sie dann vaginal. Und die Blutung verschwand. Das Herz konnte man da auch schlagen sehen.
Ich nahm also Utro weiter und war in der 10.SSW bei meiner Ärztin, wo noch alles bestens war.
10 Tage später bin ich wieder zu ihr, da ich ein schlechtes Gefühl hatte, was sich leider bestätigte. Mein Krümel war schon eine Woche tot. :-(
Dieses Utro hat die FG nur herausgezögert und mir falsche Hoffnungen gemacht. Und wenn du schon keine nachgewiesene GKS hast, wird dies wohl auch nicht das Problem sein.

Bei mir lief laut Befund bei der Zellteilung etwas schief, so mussten wir keine Untersuchungen machen lassen. Ich nehme jetzt nur Folsäure.

Ich stehe diesem Utro nun sehr kritisch gegenüber.
Ich hätte mir ohne dieses Zeug die ganzen Wochen voller Hoffnung, welche dann so brutal zerstört wurde, erspart.

Ich hoffe für dich trotzdem, dass noch alles gut geht!


LG Sandy

Beitrag von blackwitch80 05.02.11 - 15:28 Uhr

Hi,

wenn du dir Sorgen machst fahr doch nochmal ins KH zum naschauen!Ich weiß jetzt net ob das mit der Trennung der Wand zusammenhängen kann da hab ich keien Ahnung von!Aber ich hatte in dieser und in meiner letzten Schwangerschaft auch imer braune Schmierblutungen!Die letzte ist in eine FG geendet und in der jetzigen hab ich ein zwilling verloren!

Aber du wirst auch sicher noch Frauen lesen die das auch hatten wo garnichts war!Es muss nix heißen kann aber!Deshalb wenn du dich zu sehr sorgst fahr lieber nochmal ins KH zur Kontrolle!

Beitrag von nancy-christian 05.02.11 - 15:32 Uhr

huhu, ich kann dich gut verstehn...hatte das auch genau 6 tage lang mal mehr mal weniger sogar mit hellem blut...meine ärztin meinte es liegt an meiner scheidenflora...hat mir dann so vaginalzäpfchen verschrieben die auch meines wissens geholfen haben...jetzt ist alles wieder gut...ein kleiner trost war, hatte das in meiner ersten schwangerschaft auch in der 7 woche...und alles war gut!
wünsche dir alles liebe und das alles gut geht#winke#klee

nancy und krüme#ei7 woche

Beitrag von nadji 05.02.11 - 15:37 Uhr

hallo!

danke dir ;-) ja, ich werde auf jeden fall am montag auch noch mal beim FA vorbeifahren, aber es macht einen einen echt nervös...aber dauernd ins kh mag ich auch nicht, da es ja jetzt 2x schon trotzdem okay war auf dem ultraschall...dir auch alles gute#klee!

Beitrag von nancy-christian 05.02.11 - 15:40 Uhr

ja so ging es mir auch, habe deswegen vorher schon nur erstmal angerufen und gefragt ob ich vorbei kommen kann weil ich mir sorgen mache...frag deine ärztin doch mal ob deine scheidenflora ok ist, bei mir hat sie mir so einem stäbchen geschaut...und seit ich das nehme ist auch die blutung weg...hoffe es bleibt auch so...klar hat man immer wieder angst das es in einer fg führt, habe auch schon viel zu viel darüber gelesen...
ich drücke uns beide die daumen...wäre lieb wenn du mich auf dem laufenden hältst und mir mal schreibst was so raus kommt:-)#winke#liebdrueck

Beitrag von manolija 05.02.11 - 17:21 Uhr


Hallo

Ich hab zwischen der 5.ssw bis zur 12.ssw geblutet. Das einzige was wirklich hilft ist: Liegen...liegen...liegen und Magnesium. Utrogest nimmt man nur, wenn auch die HCG werte nicht in Ordnung sind. Sonst bringt das nichts.
Bei mir hat es wirklich ewig gedauert, aber das liegen hat wirlkich was gebracht. Bin mittlerweile in der 35.ssw und Krümelchen geht es gut.

LG Manolija

Beitrag von skea 05.02.11 - 17:37 Uhr

falsch Utrogest hilft sehr wohl gegen Blutungen in der Schwangerschaft.
Mit HCG hat Utrogest mal überhaupt nichts zu tun. Es wirkt nur auf den Progesteronwert.

Beitrag von grit102 05.02.11 - 21:46 Uhr

Hallo,

ich habe die ersten Wochen immer Schmierblutungen gehabt und war sehr oft deswegen im KH und beim Arzt. Bei mir war es einfach stressbedingt.
Seid der 13. Woche ist alles gut und es war nichst mehr!!
Solange es brauch ist, dann einfach keine Sorgen machen, wurde mir immer und immer wieder gesagt.
Ich glaub die waren schon genervt von mir :D
Magnesium und ruhen. Liegen.....
Viele Grüße!!!