Wann am Besten Kündigen ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jane-zoe83 05.02.11 - 15:49 Uhr

Hi

Also ich hab ein Festvertrag, möchte aber dort nach der Elternzeit ( 2 Jahre ) nicht wieder arbeiten, sondern würd mir vorher gern was anderes suchen und dann natürlich kündigen !!!

So jetzt meine Frage wann ist die Beste Zeit zum kündigen, ohne das ich ein Nachteil habe ????

Ich hab gelesen, wenn ich am Ende des Mutterschutzes kündige muss ich die Kündigungsfrist nicht einheilten, aber hab ich da nicht irgendwelche Nachteile ???? Bin mir da sehr unsicher


Ich möchte 2 Jahre zu Hause bleiben und dachte mir , das ich dann zum Ende hin kündige !

Beitrag von lauren1982 05.02.11 - 15:50 Uhr

Ich würde an deiner Stelle auch erst zum Ende hin kündigen, wenn feststeht, dass du was neues hast.

Beitrag von jwoj 05.02.11 - 15:55 Uhr

Ich persönlich würde nicht kündigen ohne eine neue Stelle in Aussicht zu haben. Warum willst du denn unbedingt vorher kündigen? Du kannst dir doch ohne Probleme eine neue Arbeit suchen und dann kündigen.
Finanziell hast du keine Nachteile, da Elterngeld sowieso bezahlt wird.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von jane-zoe83 05.02.11 - 16:00 Uhr

Hi

Ich werd auf jeden Fall was finden ;-) , aber ich frag mich auch gerade warum ich vorher kündigen will ? Keine Ahnung ,vielleicht weil ich dachte ich muss da noch mal hin, aber ich kann ja so kündigen das ich nicht mehr hin muss !

Oder muss ich die 4 Wochen Kündigungsfrist die ich habe dort noch arbeiten ??? Ne oder ???

Beitrag von jessiinlove82 05.02.11 - 16:04 Uhr

Hi,

Normalerweise muss man doch während der Kündigungsfrist noch arbeiten.
Kannst Dich ja auch krank schreiben, wenn du nicht mehr magst oder ne komische Atmosphäre herrscht.:-)

Beitrag von jenny133 05.02.11 - 16:28 Uhr

Hallo

ja erst kündigen wenn du was anderes hast und das geht ja erst zum Ende der Elternzeit hin.
In meiner alten (und aktuellen) Firma hab ich mich wohl gefühlt. Es sind aber einfach 50 km und deshalb hätte ich nie gedacht, das ich da wieder hin gehe. Tja, aber vom Verdienst her ist es echt spitze (arbeite nun 3 mal die Woche einen ganzen Tag) und man hat keine Probezeit (was auch wichtig war, weil ich natürlich gleich nach dem Arbeitsstart wieder SS wurde #hicks )

Nach der nächsten Elternzeit möchte ich dann wirklich einen halbtagsjob hier in der Nähe bekommen, damit ich das besser mit den Betreuungszeiten der Kids hinkomme, denn im Moment muss eben meine Mutter noch meiner Meinung nach zu viel ran. Aber für immer werde ich mich diesmal nicht verabschieden bei meinem AG - wer weiss wer weiss... ;-)

LG
Melanie (19+6)

Beitrag von jane-zoe83 05.02.11 - 16:33 Uhr

Hi


Für mich steht fest , ich geh da nicht wieder hin ( hatte nur Stress vor der Schwangerschaft und während dessen noch mehr das muss ich mir net geben ) ! Ich find was anderes bin nicht auf die Arbeit angewießen.

Beitrag von susannea 05.02.11 - 16:46 Uhr

Definitv erst zum Ende der Elternzeit kündigen, sonst musst du KK usw. selber zahlen!

§ Moante zum Elternzeitende ist die Kündigungsfrist und bis dahin solltest du natürlich was neues haben.

Beitrag von jane-zoe83 05.02.11 - 16:50 Uhr

Hi

Na klar werd schon vorher was haben ;-) und dann kündigen !
Also du meinst wenn ich 4 Wochen vorher kündige muss ich dort nicht mehr hin ?

Beitrag von susannea 05.02.11 - 16:54 Uhr

Nein, du musst 3 MOnate vor Ende der Elternzeit kündigen!