neu oder second hand....eure meinung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lunes 05.02.11 - 16:47 Uhr

wie denkt ihr darueber?

ich finde es muss nicht alles neu sein!

die kleinen wachsen so schnell heraus und tragen die sachen kaum....da kann man auf flohmaerkten oder secondhand shops echt gute schnaepchen machen.

vorallem sind die sachen denn schon des oefteren gewaschen oder an der luft ausgedunstet...um so weniger schadstoffe.

ich achte auf nichtraucher und heile sachen ohne flecke....

so was meint ihr....

lg annika

Beitrag von sandra7.12.75 05.02.11 - 16:50 Uhr

Hallo

Ich habe auch fast alles gebraucht gekauft.

Das einzige war an Kleidung ein paar Bodys,Socken und ein dickes Jäckchen.

Ich habe auch bei älteren Kindern kein Problem damit.

Ich habe im Caritas-Laden gearbeitet und da habe ich gute Markenjeans fast neu für wenig Geld gekauft.

lg

Beitrag von cbetty 05.02.11 - 16:57 Uhr

Für meine jungs gibt es ausschließlich gebrauchte Sachen. Wir haben eine befreundete Zwillingsfamilie auch mit zwei Jungs und da bekommen wir immer die Sachen. Nur Unterwäsche holen wir neu. Bei E..y sind wir Stammkunden :-p
Meine Entscheidung für 2hand:
+ der Preis!!!
+ die bereits ausgewaschenen Chemikalien!!!
+ mein Jungs sehen immer schick aus, wie kleine Prinzen eben-es steht ja nirgens "gebraucht" drauf :-p

LG

Beitrag von benneta 05.02.11 - 16:51 Uhr

Hallo Annika,

also ich bin voll deiner Meinung. Werde wohl auch Kleidung gebraucht kaufen oder leihen.
Bei so Sachen wie Kinderwagen tu ich mich ehrlich gesagt schwer. Die kann man nämlich nicht in die Waschmaschiene stecken. Mal schauen. Aber ich hab ja noch Zeit zu überlegen.

Ein schönes Wochenende noch,
Benneta#winke

Beitrag von lunes 05.02.11 - 18:50 Uhr

kinderwagen kaufen wir diesesmnal auch neu....aber nur weil ich mir einen ausgeguckt habe den ich gebraucht nirgends finde....

wenn die kinder keine windel brauchen kaufe ich allerdings auch die unterwaesche neu...wiess nicht aber das ist mir lieber.

sonst wird nur neu gekauft wenn mir etwas wirklich gefaellt oder mein sohn was brauch was es gebraucht halt nicht gibt....

Beitrag von nicen86 05.02.11 - 16:51 Uhr

Wir haben sehr viel vom Flohmarkt. Gerade 50/56, denn die Größen brauchen sie echt nicht lang und das was da aufm Flohmarkt angeboten wird, ist meist wirklich super in Schuss.
Was ich neu geholt habe sind Bodys, denn da gab es nicht mehr wirklich schöne.
Auch Möbel kann man günstig gebraucht kaufen. Wir hatten nur Pech, dass das was wir brauchten meist schon weg war.
Also ich finds OK aufn Flohmarkt oder in Second Hand Läden zu gehen. Auch für später, denn als "Räubersachen" tun die Sachen es allemal.
Nicen #sonne

Beitrag von julia-pohrisch 05.02.11 - 16:52 Uhr

Hi
seh ich ähnlich.

Finde es wichtig darauf zu achten, dass man Sachen kauft, die abnehmbar und heiß waschbar sind.

Kinderwageneinlagen z.B. ...

Beitrag von jessiinlove82 05.02.11 - 16:54 Uhr

Hallo,

neu, neu, neu! Für unseren schatz nur das Beste;-)
Aber vielleicht denke ich spätestens beim 2. Kind anders:-)

LG

Beitrag von sandra7.12.75 05.02.11 - 17:03 Uhr

Ach und alle anderen Kinder geht es sooooooooooooo schlecht wenn die gebraucht tragen,oder wie???#rofl#rofl

Meinen armen Kindern geht es sehr gut:-p.

lg

Beitrag von semasw 05.02.11 - 18:13 Uhr

neu , neu , neu #kratz#kratz

du mußt ja ein geld haben.

die wachsen eh so schnell raus .

ich bekomm auch mein erstes und werde auch nicht alles neu kaufen,
klar, bettchen, kiwa, usw nicht

aber kleidung werde ich auch gebraucht holen.

Beitrag von lemala 05.02.11 - 16:55 Uhr

Hi,

also ich hab auch vieles gebraucht gekauft. ausser bodies und strümpfen und so. die sind eh nicht teuer und da hab ich ein besseres gefühl wenn die neu und nur von mir vorher 2 bis 3mal gewaschen worden sind.

ich hab auch beim kiwa oder so keine probleme mit gebrauchtem. es gibt für dinge, die man nicht waschen kann mittlerweile so gute desinfektionssprays, da glaub ich nicht, dass die dann mehr belastet sind als neue sachen.

lg

lemala

Beitrag von uta27 05.02.11 - 17:03 Uhr

Liebe Annika!
Ich stimme Dir voll und ganz zu!
Wir kaufen auch gebraucht!
Unsere Situation ist gerade aber auch blöde!
1 Woche bevor mein SS-Test positiv war, haben wir unsere Wohnung "ausgedünnt", alles weggegeben bzw. weggeworfen, was zu viel war. Darunter sooo viele Weite Sachen von mir, meine ganzen Still-BH´S, Umstandskleidung usw.!
Nach 2 Fehlgeburten im vergangenen Jahr haben wir gesagt: Gut, wir erfreuen uns an unseren Kindern und versuchen nicht auf Deibel komm raus!
Tja und nun?
Unverhofft kommt oft!
Ich wünsche Dir alles Gute, liebe Grüße, Uta

Beitrag von lunes 05.02.11 - 18:54 Uhr

vieleicht bist du gerade deshalb ss geworden.
der ganze druck war auf eimal weg und so blieb euer wurd da wo es sein soll....
naja und man bekommt ja die sachen gebraucht gut gekauft und fast zum gleichen preis auch wieder verkauft....also hat man fast plusminusnull...

Beitrag von 5kids. 05.02.11 - 17:04 Uhr

Sehe ich ganz genau so!

War nicht mal beim 1. Kind so blöde und hab alles nagelneu gekauft.Hab das Geld lieber für`s Kind zur Seite gelegt und es hat sich später über diverse "Elektronik-Spielzeuge" gefreut ;-)


LG
Andrea

Beitrag von jessiinlove82 05.02.11 - 17:07 Uhr

Hey, ich sag ja auch nix gegen gebrauchte Sachen:-)
Ist nur meine persönliche Meinung dazu.
Sind nicht darauf angewiesen, gebraucht zu kaufen und auf´s Geld zu achten. Und was für´s Kind zurücklegen kann ich auch noch:-p
Ich merk schon. Hab ne neue Diskussion entfacht#rofl

Beitrag von 5kids. 05.02.11 - 17:14 Uhr

#rofl
War doch auch gar nicht auf dich bezogen:-) Ich akzeptiere doch hocherfreut,wenn es Leute gibt,die alles neu kaufen - von denen beziehe ich ja dann die Klamotten wesentlich billiger :-p

Klar hab ich auch immer so Rücklagen gehabt und hätte auch alles neu kaufen können ( finanziell gesehen) aber ich hab das einfach nie eingesehen,verstehste?! ;-)

Beitrag von jessiinlove82 05.02.11 - 17:16 Uhr

Hab ich auch gar nicht persönlich genommen:-p
Klar, verteh Dich aber auch.:-)

Beitrag von lunes 05.02.11 - 18:56 Uhr

war ja auch nicht boes gemeint das ich jetzt das so in die runde gefragt habe....

ist doch ok. wenn du sagst du kauft nur neu....mich hat es nur interessiert wie andere denken....

lg

Beitrag von bambi85 05.02.11 - 17:12 Uhr

ich hab nix gegen gebrauchte sachen. aber oft finde ich lohnt es sich nix gebrauchtes zu kaufen. preislich sind die sachen nicht weit vom neupreis entfernt.
wenn man nicht unbedingt wert auf sterntaler etc. legt. kriegt man schon alles neu für nen super preis.
z.b bei c&a bodys für 3 euro. strampler sets für 7 euro. höschen mit flauschigem westchen 10 euro. wirklich viel braucht man ja echt nicht.
ernstings family hat ja auch schon gute preise genauso h&m. vorallem jetzt wo alles reduziert ist. da kriegt man schon babyshirts für 2 oder 3 euro.

Beitrag von jessiinlove82 05.02.11 - 17:13 Uhr

#pro#ole

Beitrag von jeanny0409 05.02.11 - 17:25 Uhr

Es kommt auch darauf an, wieviele Kinder man noch möchte, wenns nur eins sein soll würde ich auch gebraucht kaufen.
Wenn man wie ich das 4.Kind bekommt, hat man halt auch massig von den anderen Kindern also auch Second Hand.

Ich habe beim ersten fast alles neu gekauft außer ein paar Sahneteile, die habe ich vom Flohmarkt oder auch solche die man nicht immer braucht(z.B. Fussack,Schneeanzug ect.)

Beitrag von pinklady666 05.02.11 - 17:49 Uhr

Hallo Annika

Als ich mit meiner Großen schwanger war dachte ich "um gottes willen, nur nichts gebraucht!". Hab dann die ersten Kleidungsstücke neu gekauft, wie auch die komplette Erstausstattung (dabei hätte ich die Wippe z.B. gebraucht für über die Hälfte weniger bekommen, aber man war ja seltendämlich :-[).
Dann gingen die Herbstbasare los und ich habe meine Cousine begleitet. War eigentlich total gegen gebrauchte Kleidung, aber das änderte sich schnell. Ich hab die teilweise super schönen Kleider gesehen und dazu dann die recht günstigen Preise. Seit dem kaufe ich überwiegend gebraucht. Alle Kleider, die ich für Marie gekauft habe sehen immer noch wie neu aus, gerade in den kleineren Größen, so dass Sophie die Sachen auf jeden Fall auftragen kann (hab alles aufgehoben).

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von lunes 05.02.11 - 19:02 Uhr

so wie meine schwaegerin....beim ersten nur das beste und alles neu...naja beim 2ten wurden die sachen aufgertragen und gebrauchtes gekauft...das dritte...da war vieles willkommen was nicht so teuer war gerade weil mein bruder durch eine verfuschte op nicht mehr arbeiten konnte...

also ich freu mich schon auf morgen...habe genug geld abgehoben beid er bank und hoffe viel zu bekommen aber auch anschliessend noch viel in der tasche an bares zu haben....zwinker

Beitrag von pinklady666 05.02.11 - 19:24 Uhr

Nee, nicht ganz. Mich hat schon bei meiner Großen ab Größe 62 der Börsenwahn gepackt. Ab da gabs überwiegend second hand. Einfach auch weil die Sachen teilweise so süß waren, vieles hätte man neu überhaupt nicht mehr bekommen (habe vieles von Aristocats Marie gekauft, das es so gar nicht mehr gibt).
In der Schwangerschaft hab ich in der Tat gedacht "wieso sollen wir gebraucht kaufen, wir können uns doch neue Sachen leisten". An die Vorteile (Schadstoffe rausgewaschen, super erhaltene Sachen zu niedrigen Preisen, Dinge die gar nicht mehr erhältlich sind etc) dachte ich vor meinem ersten Börsenbesuch gar nicht.
Ich achte nur darauf dass die Sachen wirklich noch wie neu aussehen.
Aber ich habe mich für morgen auch schon gerüstet. Allerdings nicht fürs Baby sondern für die Große.

Liebe Grüße

Beitrag von emeri 05.02.11 - 18:43 Uhr

hey,

habe auch unmengen sachen second hand bekommen... allerdings von freunden und guten bekannten. vom flohmarkt oder so würd ich ehrlich gesagt nicht kaufen. ist einfach nicht meines. ich will wissen, woher die sachen kommen.

aber ohne geborgtes und geschenktes geht es echt wahnsinnig ins geld. vor allem, weil ich mich sowieso bei babysachen schwer zurückhalten kann was das kaufen betrifft :-)

lg