Hilfe, meine Tochter macht mich fertig

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pinklady666 05.02.11 - 18:24 Uhr

Hallo ihr Lieben

Also heute kann ich echt nicht mehr. Ich flüchte in der Tat vor meiner dreienhalbjährigen.
Warum? Na, ganz einfach.
Samstags darf sie immer "Hund, Katze, Maus" auf VOX gucken. Sie liebt Tiere und schaut total fasziniert zu. Normalerweise schaue ich ja immer mit ihr. Heute jedoch lieber nicht. Wusste ja, dass heute ein Bericht über Vogelspinnen kommt. Also hab ich mich hinterm Lappi verschanzt und gehofft dass der Bericht schnell vorbei ist.
Aber da hab ich natürlich die Rechnung ohne meine Tochter gemacht.
Sie sitzt nun da und ruft immer "guck doch mal Mama, eine Spinne. Oh, ist die süß. Jetzt guck doch mal!"
Nee, lieber nicht. Hab ihr dann erklährt "Marie, schön, wirklich. Aber die Mama muss sich das wirklich nicht angucken." Seit dem hüpft Marie um mich rum und singt "Vogelspinne, Vogelspinne. Guck doch mal wie süß die ist!". Jetzt reichts mir. Ich gehe mich jetzt auf die Toilette verschanzen.
Ich hab wirklich eine riesen Phobie. Sobald ich die Tiere nur im TV sehe kann ich gar nicht mehr ruhig sitzen, muss ständig nachsehen ob nicht zufällig eine unterm Tisch, über mir an der Wand oder sonstwo sitzt. In der freien Natur und in der Wohnung gehe ich ihnen so gut es geht aus dem Weg.
Für meine Tochter und natürlich auf der Arbeit reiße ich mich immer zusammen. Bei Sichtkontakt würde ich am liebsten Schreiend weglaufen, aber das wäre bei Kindern ja nicht sehr förderlich. Darum habe ich mir antrainiert einen großen Bogen um die Tierchen zu machen und mir jemanden zu suchen der sie raussetzt (egal wie ecklig ich sie finde, sie haben ein Recht auf Leben wie jedes andere Lebewesen und sind ja auch sehr nützlich. Darum lasse ich nicht zu dass sie umgebracht werden. Könnte das vor meiner Tochter oder den Kindern auf der Arbeit nicht rechtfertigen).
Ach, meine Tochter weiß natürlich um meine Angst vor diesen possierlichen Tierchen bescheid. Sie weiß dass man keine Angst vor Spinnen haben muss und findet sie in der Tat total niedlich.

Sorry für das Sinnlosposting.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Sophie Marielle (ET 22.06.2011)

Beitrag von silsil 05.02.11 - 18:45 Uhr

#rofl#rofl#rofl so gehts mir mit Regenwürmern.

Ich liebe ja meinen Garten, aber bei jedem Regenwurm der mir entgegenkommt könnte ich nen Megaschrei loslassen.#zitter Vor meiner Tochter mache ich natürlich auf #cool und mein Mann bricht jedesmal fast zusammen vor unterdrücktem Lachen #rofl

Zum Glück findet meine Tochter Regenwürmer nicht süß. #schwitz

lg
Silvia

Beitrag von doreensch 06.02.11 - 00:47 Uhr

Als ich 6 war hatte ich eine Regenwurmkrankenstation errichtet. Die schliefen alle im Puppenbett und wurden von mir fachmännisch mit Servierten verbunden..

Beitrag von silsil 06.02.11 - 10:52 Uhr

Oh mein Gott #zitter#rofl#schwitz

Beitrag von schmunzelmonster123 05.02.11 - 19:07 Uhr

#liebdrueck

Oh man Du Arme. Ja Kinder haben ganz schnell drauf womit man ihre Eltern aus der Reserve locken kann.

Vorgestern kam meine Tochter (8) aus der Schule, da sei ein toter Fuchs. Ich also hin und wirklich hinter der Hecke zwischen zwei Huetten vom benachbarten Haus liegt ein kleiner toter Fuchs :-( armes Tier, tut mir in der Seele weh, wirklich.
Ich habe dann direkt mit der Rektorin und dem Hausmeister gesprochen und die wollten sich drum kuemmern. Am naechsten Tag kommt meine Tochter mit ihrer Digi Kamera von der Schule (habe natuerlich gar nicht bemerkt dass sie das Ding morgens eingepackt hat...) und was hat sie drauf? Nahaufnahmen von dem toten Fuchs (den der Hausmeister nicht entfernen konnte weil auf Privatgrundstueck, also muessen jetzt welche vom "Environmental Health office" rauskommen und das arme Tier entsorgen). Aber Laura besteht immer wieder darauf, dass man sich die Bilder anschaut. Sie haelt einem die Kamera in irgendeinem unmoeglichen Augenblick vor die Nase mit einem "guck mal der Fuchs"... Keine Ahnung was fuer eine morbide Anwandlung sie hat, aber mir jagt es eine Gaensehaut nach der anderen ein.... ich werde sehen das ich die Bilder in einem unauffaelligen Augenblick geloescht bekomme!

Sabine

Beitrag von viva-la-florida 05.02.11 - 22:26 Uhr

Du bist ja wie mein Mann ;-)

Gestern gabs auf Phoenix eine schöne Tier Doku. Da ging es um eine recht große, haarige Springspinne mit - nicht nur 8 Beinen, sonder auch noch 8 Augen!

Sehr witziges Tierchen, fanden Junior und ich. Nur mein Mann hat fluchtartig das Zimmer gewechselt.

Deshalb muss ich doch sehr schmunzeln über Deinen Bericht :-)
Aber seien wir lieber froh, dass die Kinder doch anders reagieren, auch wenn sie das Unbehagen der Eltern bemerken.

LG
Katie

P.S. Ich sehe diese Exemplare aber auch lieber im TV als in meinem Wohnzimmer