Kleine Farge :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babydanny1 05.02.11 - 18:55 Uhr

Hallöchen,

ihr kennt das bestimtm alle zu genüge seitdem ich jetzt weiß das ich schwanger bin das sind jetzt 4 Tage bin ich regelmäßig im Forum lese mir viel durch.
Und wenn ich das so lese bekomme ich total die glücksgefühle aber dann kommt wieder so eine Moment wo ich was lese und total angst habe das ich das Baby noch verliere.
Was kann man da am besten gegen machen habt ihr eine paar tips für mich.
Danke
Und ihr seit echt alle super hier

Beitrag von shiningstar 05.02.11 - 19:00 Uhr

Positiv denken und fest an Deinen Krümel glauben!
Und weniger bei Urbia lesen ;o)

Beitrag von ju.ja 05.02.11 - 19:01 Uhr

Hallöchen,
erstmal allerherzlichsten Glückwunsch #fest!!!
Ich habe sehr bald aufgehört mir entsprechende Berichte durchzulesen, bzw. habe dann auch ein paar Wochen "Pause" (oder nur in Geburtsberichte gelesen) hier gemacht, bis ich im 4. Monat war....schlechte Dinge zu lesen, haben mir auch schlechte Gedanken gemacht......und positives aussprechen....den Bauch streicheln...."mein Baby ich freu mich auf dich...)
Lg
ju.ja

Beitrag von themetaljessy 05.02.11 - 19:08 Uhr

Hey!
Also ich kann dich nicht direkt beruhigen, da ich genauso drauf war...das wurde auch erst besser nach dem ersten Trimester und ich kann mich erst seit kurzem nahezu durchgehend freuen oder nach Dingen für den Nachwuchs gucken, da ich immer Angst hatte, das kann sich ja noch ändern.
Aber eine positive Einstellung zu der Sache an sich hilft, dass du schon das Beste für´s Baby tust! Wenn die negativen Gedanken "zwanghaft" zu werden scheinen, versuche dir alles aufzuzählen, was du "richtig" machst, wenn du verstehst was ich meine. Das hat mir immer geholfen. Oder du sprichst mit deinem Partner drüber, dass er dich aufbaut.
Eine Freundin meinte irgendwann zu mir "Glückwunsch! Diese Ängste wirst du ab jetzt bis zu deinem Tod haben...Du wirst Mutter und wirst immer mal Angst um dein Kind haben, egal wie alt es ist und egal in welcher Lebenslage!"-sie weiß bei 2 Stück wovon sie spricht:-D

Entspann dich, das wird schon!

Lg jessy 20+4 #winke

Beitrag von themetaljessy 05.02.11 - 19:09 Uhr

...ups!

Es heißt schon:

Lg jessy 21+4 #hicks peinlich!

Beitrag von blumina 05.02.11 - 20:09 Uhr

Hey,
ich kenne das auch mit den Ängsten. Gerade bei der ersten Schwangerschaft macht man sich ständig Sorgen. Manchmal muss man einfach auf sein Bauchgefühl hören. Damit liegt man immer richtig. Ändern könnte man es eh nicht. Warum also unnötig Sorgen machen. Freu dich lieber auf das baby.
Viel Glück