Erst Erbrechen - nun Durchfall

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meak07 05.02.11 - 18:58 Uhr

Hallo

meine Kleine (2) hat sich Donnerstag Nachmittag und die ganze Nacht auf Freitag übergeben. Waren Freitag bei der KIÄ. Sie bekam Nux Vomica.
Seit Freitag Morgen, 8.00 Uhr, kein Erbrechen mehr, dafür Abends 2x sehr breiig in die Windel gemacht. Heute den ganzen Tag nix, bis vor ca. 1 Stunde. Schon 3x wässriger Durchfall, den die Windel nicht mehr hällt.

Sie ißt und trinkt und scheint auch recht gut drauf zu sein.

Fieber hat sie keines.

Wann sollte man zum Arzt? Klar, wenn der Durchfall die ganze Nacht geht.

Was könnte ich ihr denn zu Essen anbieten, was etwas stopft?
Gibt es Hausmittel um den Durchfall in Griff zu kriegen?

Wie lange darf Durchfall dauern?

Hoffe nur, ich muß nicht morgen mit ihr zum KIÄ-Notdienst, sondern kann dann Montag nochmal zur KIÄ.



LG Mel

Beitrag von pegsi 05.02.11 - 19:08 Uhr

Zum Arzt würde ich gehen, wenn es nach dem Wochenende nicht vorbei ist, sie aufhört zu trinken oder Du den Eindruck hast, sie wäre am Austrocknen.

übliche Hausmittel gegen Durchfall sind Bananen, für manche Zwieback, Salzstangen gegen den Salzverlust, ausgequirlte Cola (würde ich persönlich wegen des Koffeins nicht geben), Schokolade

Ich gebe meiner Tochter in solchen Fällen, was sie haben will, sie hat das beste Gefühl dafür, was ihr bekommt.

Beitrag von schmackebacke 05.02.11 - 19:32 Uhr

Bei uns war es ähnlich. Sie hat erst gebrochen, war den Tag drauf richtig gut drauf, hat den Abend wieder gebrochen und mit Durchfall angefangen. Am nä Morgen war nix mehr mit ihr los. Hat nur noch in der Ecke gelegen und nix mehr angefasst. Die KiÄ hat uns ins KHS überwiesen für Infusionen und dort wurde der Adeno-Virus festgestellt. Wir haben 5 Tage drin gelegen.


Allerdings hat meine Maus mit ihrem Fliegengewicht auch nix zuzusetzen und dadruch nochmal 600 gr abgenommen ... bei eh schon nur 8500 gr bei 78 cm.

Vielleicht bricht sie auch nur nicht wegen der Medikamente?

Geh einfach kein Risiko ein nur weil Wochenende ist!

Wenn sie nicht mehr viel zu sich nimmt und vor alle auch schlapp ist oder trockene Lippen kriegt, dann fahr zum Arzt!


Gute Besserung!

Beitrag von ficus 05.02.11 - 19:35 Uhr

Hallo,

schau mal, hier findest du etwas ausführlich was zur Ernährung bei Magen-Darm-Infekten:

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Aktuelles/a_Ernaehrung/s_1183.html

vG
ficus