Baby hat Fieber!Ab wann Krankenhaus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von danii84 05.02.11 - 19:11 Uhr

Meine Tochter hat aufeinmal 39 Grad Fieber und ist total quengelig. Ab wann würdet ihr ins Krankenhaus fahren?

Beitrag von tragemama 05.02.11 - 19:14 Uhr

Ich würde sie einem Kinderarzt vorstellen (Bereitschafts- oder Notdienst gibt es bei Euch nicht? Dann eben Kinderklinik-Ambulanz), wenn ich nicht erkennen könnte, woher das Fieber kommt. Es kann eine Mittelohrentzündung oder ein Harnwegsinfekt o.ä. sein.

Andrea

Beitrag von schnegge91 05.02.11 - 19:15 Uhr

Hi, ich würde es mit einem Fiebersaft probieren, es im Auge behalten und wenn das Fieber in der nächsten Stunde nicht runter geht, ab ins Krankenhaus.. Müsste aber klappen, so etwas hat ja eigentlich jeder Zuhause ;-) Viel Glück

Beitrag von sacoma 05.02.11 - 19:16 Uhr

Hallo,

ich würde gar nicht ins Krankenhaus fahren. Versuch es erstmal mit Brustwickeln, nicht mit Wadenwickeln, die bringen nix. Dann ein Zäpfchen und das Fieber beobachten. Babys und Kleinkinder fiebern recht hoch, dass ist meistens nicht schlimm...
Beobachte das Fieber, mach Brustwickel und achte auf viel Flüssigkeit, da kann nichts passieren... :-D

LG sacoma

Beitrag von littleblackangel 05.02.11 - 19:18 Uhr

Hallo!

Ihre erste Impfung hatte sie am 06.01. laut deiner VK...hat sie vielleicht gestern/heute ihre zweite Impfung bekommen?

Ansonsten...erstmal beobachten und etwas gegen das Fieber geben. Sollte es über 40 gehen, würde ich an Krankenhaus denken, vorher brauchst du im Prinzip nur versuchen zu senken und schauen, das deine Kleine viel trinkt!

LG

Beitrag von danii84 05.02.11 - 19:25 Uhr

Hey nein ihre 2. Impfung soll sie am Montag bekommen. SIe lässt sich kaum beruhigen. Habe ihr jetzt eine benuron gegeben. Mal sehen ob die helfen

Beitrag von chaos-queen80 05.02.11 - 19:25 Uhr

Also ich würde mal abwarten und Wadenwickel machen, wenn sie keine kalten Füße hat.

Dann kannst du ihr Globuli geben: Belladonna D6 --> 3 Stck.

Zäpfchen von Paracethamol sind erst ab 6 Monaten, du kannst aber Fieber-und Zahnungszäpfchen von Weleda geben. Die sind homöopathisch.

Vermutlich hat sie einen Infekt oder wurde sie geimpft? Wenn das Fieber über die Nacht nicht weg geht oder steigt (über 40°C) , dann würde ich zum Arzt fahren.

Beitrag von mutschki 05.02.11 - 19:34 Uhr

es gibt aber benuron (die sie auch schon gegeben hat wie ich eben gelesen hab) die sind ab 3 kilo.die hab ich auch noch hier liegen.

Beitrag von gussymaus 05.02.11 - 19:53 Uhr

gibt auch andere ab 3kilo... marke ist ja egal solange man sich an die dosierungsgrenzen hält. zuviel geht auf die niere... deshalb haben die vor nem jahr (oder so) die dosierungen runtergesetzt... bei meinen jungs gabs noch doppelt so viel als tagesdosis - nur gut dass wir die nie ausgereizt haben...

Beitrag von gussymaus 05.02.11 - 19:51 Uhr

da bist du nicht ganz recht informiert: es gibt auch zäpfchen für unter 6 monate... ist dann eben weniger drin. oder man halbiert eins der löänge nach.... hab ich auf anraten meines apothekers gemacht weil der an meine große dachte und mir die falschen mitgegeben hat, fiel mir zuhause auf und da hab ich angerufen. man könne die auch einfach haöbieren, in den babyzäpfchen ist einfach nur halb so viel wirkstoff drin...

aber ja: wenn ken zäpfchen hilft, das fieber nicht runter geht oder auch am drittan tag noch immer wiederkehrt sobald das zäpfchen aufhört zu wirken sollte man zum arzt gehen.

wegen dem ersten gemessenen fieber würde ich auch nicht gleich in die klinik fahren (bei uns ist der kindernotdienst auch nur im krankenhaus...)

Beitrag von mutschki 05.02.11 - 19:32 Uhr

hi

hmm das kommt drauf an wie sie sonst so drauf ist,schlapp,schläfrig,trinken oder nicht etc...
quengelig ist ja verständlich wenn sie fiebert.
mein kleiner war letzte woche auch krank,nachdem erst die beiden grossen krank waren,mit fieber etc auch über 39 grad.
nick hatte gute 2 tage über 39 grad,das höchste war 39,6 ,aber die zäpfchen haben ihm gut geholfen und er hat gut getrunken und während die zäpfchen wirkten,auch am spielen etc.


lg carolin

Beitrag von moeriee 05.02.11 - 20:00 Uhr

Uns hat ein KiA im KKH gesagt, dass man ab 38,5°C BEN-U-RON-Zäpfchen geben soll. Ab 39,5°C wäre ein Weg ins KKH ratsam.

Beitrag von mama09-2010 05.02.11 - 20:16 Uhr

Ich würde auch ins Kh fahren und nicht so lange warten.
Kann mich meiner Vorrednerin nur an schließen ist uns auch so gesagt worden.
Also ab ins KH.
Lg Danny

Beitrag von anela- 05.02.11 - 20:39 Uhr

"Im ersten Lebensjahr sollten Sie sich immer an Ihre Kinderärztin/Ihren Kinderarzt wenden, wenn das Fieber über 38,5 Grad steigt. Auch erhöhte Temperatur, die über 24 Stunden lang anhält, ist ein Grund den Arzt um Rat zu fragen.

Wenn Ihr Kind in schlechtem Allgemeinzustand ist, schlecht trinkt oder apathisch ist.

Falls das Fieber begleitend zu Symptomen wie eitrigem Schnupfen, Husten, Schmerzen, Erbrechen oder Durchfall aufritt.

Im Zweifelsfall und umso eher je jünger ihr Kind ist, sollten Sie auch nachts nicht zögern, sofort den Kinderarzt um Rat zu fragen. Falls der nicht erreichbar ist, den Notdienst oder die nächste Kinderklinik"


Was tun, wenn mein Baby Fieber hat:
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:PKWwlTweUMwJ:www.rund-ums-baby.de/gesundheit_baby/fieber.htm+erh%C3%B6hte+Temperatur+fieber+baby&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de